Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

Startseite

Alle Artikel aus dem Monat November 2004

30.11.04

Aus dem Leben eines Autogasfahrers

Heute beim Bezahlen an der Tankstelle der Marke XYZ:
"Sammeln Sie XYZ-Punkte?"
"Nein."
"Wollen Sie denn keine XYZ-Punkte sammeln?"
"Nein, das lohnt sich nicht. Ich fahre Autogas."
"Aha... Und die gibt es bei unseren XYZ-Tankstellen nicht..."
"Genau. Und Benzin brauche ich nur zum Starten. Das reicht jetzt wieder drei Monate." (Anmerkung: Ich habe 15 Liter getankt. ;-)
"Aha, was kostet das?"
"Hier bei uns etwa 60 Cent. Man braucht etwas mehr als beim Benzin aber es ist trotzdem deutlich billiger. Empfehlen Sie das ruhig mal Ihrem Chef, dass Sie das auch verkaufen..."

Tja, so ist das Leben: Manche fahren immer noch mit dem teuren Benzin, andere eben nicht mehr. Und wer wie ich recht viel fährt hat die Kosten für die Umrüstung schnell wieder drin. Tankstellen gibt es auch genügend. Weitere Informationen über Fahren mit Autogas (LPG) bzw. Erdgas (CNG) gibt es unter www.gas-tankstellen.de.

Tags: autogas lpg

Geschrieben von Jan Theofel am 30.11.2004 um 12:39 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

27.11.04

Neue Bio-Supermarkt in Stuttgart Gablenberg

In Stuttgart Gablenberg hat in der Gablenberger Hauptstraße ein neuer Biosupermarkt eröffnet. Dort findet man zahlreiche Bioprodukte in gewohnt guter Qualität großzügig verteilt auf eine große Fläche. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Auch beim Sortiment gibt es keinerlei Kritik zu äußern: Frisches Obst und Gemüse, eine feine Käsetheke und Backwaren von der Eselsmühle runden das Angebot perfekt ab. Die Bionade darf natürlich auch nicht fehlen. Hier kauft man gerne ein. Zu finden ist der Biosupermarkt in der Gablenberger Hauptstraße 29.

Tags: stuttgart naturgut

Geschrieben von Jan Theofel am 27.11.2004 um 15:10 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Läden | 1 Kommentare

25.11.04

Lustige Links

Eine Menge "phunny links & more" gibt es auf daemlich.net.

Tags: fun

Geschrieben von Jan Theofel am 25.11.2004 um 0:22 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 1 Kommentare

Bionade

Bionade Inspiriert durch eine Empfehlung im Weblog von Heiko Hebig habe ich mir von einem Kumpel aus dem Getränkegroßhandel mal alle drei Sorten Bionade mitbringen lassen. Er meinte wohl, dass das nicht unbedingt mainstream sei. Aber ich muss mich Heikos Urteil anschließen: Das ist eines der besten alkoholfreien Getränke die es gibt! Danke für den Tipp Heiko!

via: Heiko Hebig

Tags: kräuter bionade holunder litischi

Geschrieben von Jan Theofel am 25.11.2004 um 0:03 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Getränke | 2 Kommentare

22.11.04

Der Kampf der Ampelmännchen

Was machen die Ampelmännchen eigentlich, wenn wir nicht hinschauen? Genau, sie kämpfen gegeneinander. Ein mutiger Beobachter hat 99 Folgen versteckt gefilmt.

via: MEX Blog

Tags: ampel

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2004 um 15:04 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

17.11.04

Fettleibigkeit physikalisch betrachtet

Wenn ein Physiker sich Gedanken über Fettleibigkeit angesichts des Masseerhaltungssatzes macht, kommt ein Artikel im Technology Review dabei raus.

Tags: gesundheit physik

Geschrieben von Jan Theofel am 17.11.2004 um 21:55 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

Endlich mal wieder Kieser

Am Montag war ich nach einigen Wochen Pause endlich mal wieder im Kieser Training. Nötig hatte ich es ja. Und allmählich geht der Muskelkater auch wieder weg. Alle, die auch Krafttraining machen möchten, kann ich das Kieser Training nur empfehlen.

Tags: gesundheit fitness kieser

Geschrieben von Jan Theofel am 17.11.2004 um 21:50 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

16.11.04

Live-Blog eines finnischen Chef-Kochs

Hans Välimaäki's Food Place ist ein Live-Blog eines finnischen Chef-Kochs.

via: Kulinarische Notizen für Genießer

Tags: weblog finnland

Geschrieben von Jan Theofel am 16.11.2004 um 1:16 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

14.11.04

Mein Brotrezept

Heute will ich hier mal das Rezept niederschreiben, nach dem ich mein Brot selbst backe. Das mache ich zum einen, weil ich es gerne mache. Zum anderen aber auch, weil ich eine Roggenallergie habe. Und versuch mal beim Bäcker ein Brot ohne Roggen zu bekommen.

Brot

Das Rezept ist eine Mischung aus einem Rezept von meiner Mutter und einem Rezept von Jamie Oliver. Das ist sowieso das Beste: Man schaut wie es die anderen machen und wandelt es dann für sich ab und experimentiert ein bisschen. Manchmal hilft auch das Glück etwas nach.

Zutaten

1 kg Mehl Weizenmehl
550 ml lauwarmes Wasser
2 EL pflanzliches Öl
3 EL Ricotta (oder alternativ Quark)
1 Würfel Hefe
1/2 EL Salz
Etwas Mehl zum Bestäuben
Etwas Wasser zum Einpinseln

Zubereitung

  1. Und los geht's: Beim Mehl verwende ich die handlichen 1kg-Pakete aus dem Supermarkt. Die braucht man nicht wiegen. Aufmachen und ab in die Schüssel. Das Öl und den Ricotta oder alternativ Quark dazugeben. Den Hefewürfel mit der Hand aufreiben und mit in die Schüssel geben. Am Schluss das Salz und Wasser zugeben.
  2. Die Teigmischung in der Schüssel vorkneten, so dass sich eine halbwegs homogene Masse bildet. Danach auf die gereinigte Arbeitsplatte ausschütten und dort von Hand weiter kneten. Der Teig müsste etwas zu feucht sein. In diesem Fall einfach solange etwas Mehl mit hineinkneten bis der Teig nicht mehr an den Händen kleben bleibt und man die abgefallenen Brocken auf der Arbeitsplatte durch einfaches darüberrollen "aufsammeln" kann. Dann ist der Teig genau richtig. Ich knete das immer alles von Hand um ein besseres Gefühl für den Teig zu bekommen.
  3. Danach alles eine halbe Stunde mit einem feuchten Küchenhandtuch zugedeckt gehen lassen. Nochmal alles durchkneten und den Teig dann in zwei Portionen aufteilen. Jeder der Portionen zu einem Brotlaib formen und auf ein Blech setzen. Danach eine weitere halbe Stunde gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Bevor die Brote in den Ofen kommen mit einem Messer oben leicht "Sollplatzstellen" etwas diagonal einritzen. Das Brot bei dieser Temperatur 10 Minuten backen. Danach mit Wasser einpinseln und weitere 35 Minuten bei 190 Grad backen. Wenn das Brot fertig ist, klingt es beim Daraufkopfen hol.
  5. Das frische Brot duftet zwar lecker, aber man sollte es dennoch etwas stehen lassen, bevor man es anschneidet. Ansonsten kann einem das ein empfindlicher Magen schon mal übel nehmen. In einem Single-Haushalt wie bei mir sollte man zudem ausreichend große Gefrierbeutel (ich verwende 6 Liter Beutel) bereithalten um einen der beiden Brotlaibe nach einer Abkühlphase sofort einfrieren zu können.

Service

Nachtrag:
Im Rezept meiner Mutter wird "nur" Quark als Backtriebmittel dem Teig zugesetzt. Ich hatte, als ich das Brot vor einigen Monaten backen wollte, nur keinen mehr da. Daher bin ich auf Ricotta umgestiegen. Nach meinen Erfahrungen sorgt er für einen besseren Geschmack und eine festere und dunklere Brotkruste. Ricotta gibt es in jedem gut sortiertem Supermarkt.

Weiterführende Links:
Andere Brotrezepte von mir

Eignungshinweise: (ohne Gewähr)
Vegetarisch (mehr Rezepte)

Tags: vegetarisch ricotta

Geschrieben von Jan Theofel am 14.11.2004 um 22:10 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Brot | 2 Kommentare

Amazon Wunschzettel

Weil es bald wieder Weihnachten wird, habe ich mal meinen Amazon Wunschzettel auf den aktuellen Stand gebracht. Aber Vorsicht mit den Tipps, die Amazon dazu gibt: Das meiste davon habe ich bereits. ;-)

Tags: weihnachten wünsche

Geschrieben von Jan Theofel am 14.11.2004 um 17:59 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

Leichte Kost von Mario Barth

Langenscheidt Deutsch-Frau / Frau-Deutsch Und nach so viel Bildung braucht man auch mal etwas leichte Kost. Da kommt der neue Sprachführer von Mario Barth genau richtig: Langenscheidt Deutsch - Frau Frau-Deutsch In 14 kurzen Kapiteln wird der Unterschied der Sprache zwischen Männern und Frauen auf den Grund gegangen. Genau richtig für ein paar Minuten humorvolle Unterhaltung zwischendurch. Aber vielleicht sollte man alles nicht zu genau nehmen...

Tags: mario-barth

Geschrieben von Jan Theofel am 14.11.2004 um 17:41 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Bücher | 0 Kommentare

Simplify Your Life Hörbuch

Simplify Your Life Hörbuch Heute habe ich mir während der Autofahrt das Hörbuch Simplify Your Life angehört. Für Menschen wie mich, die keine Zeit haben, das Buch zu lesen, ist das eine sehr geeigente Zusammenfassung. Die meisten der Simplify-Regeln kommen einem zwar auch von anderen Ratgebern ähnlicher Art sehr vertraut vor. Aber so eine komprimierte Zusammenfassung hat kann nicht oft genug wiederholt werden. Genau richtig für einige Stunden Autofahrt. Und für noch nicht mal 10 € kein besonders teurer Spass.

Tags: simplify

Geschrieben von Jan Theofel am 14.11.2004 um 16:53 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Bücher | 0 Kommentare

Gesund Essen

"Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat [...] 10 Regeln formuliert, die helfen, genussvoll und gesund zu essen." Na dann mal auf!

via: Kulinarische Notizen für Genießer

Tags: empfehlung regel gesund

Geschrieben von Jan Theofel am 14.11.2004 um 8:31 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Ess-Kultur | 1 Kommentare

10.11.04

Blog gesplittet

Heute habe ich dieses zweite Blog gestartet, in dem ich alles unterbringen möchte, was in Jans Technik-Blog thematisch nicht passt. Einen alten Eintrag habe ich dabei bereits übernommen.

Geschrieben von Jan Theofel am 10.11.2004 um 23:21 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über Küchenleben | 0 Kommentare

07.11.04

Schokoladenbuch

Das große Buch der Schokolade

Gestern habe ich mir "Das große Buch der Schokolade" gekauft. (Der Link führt zu Amazon, die das Buch z.Z. aber leider nur gebraucht führen.)

Neben einem sehr ausführlichem Teil über die Geschichte der Schokolade und den Kakao ansich bietet das Buch eine Vielzahl leckerer Sachen zum nachmachen. Neben einigen Anforderungen an das handwerkliche Geschick in der Küche wird auch die Kreativität und künstlerische Ader gefordert, wenn in der Schokoladen-Show ganze Figuren aus Schokolade gebildet werden. Alle Bereiche des Buches sind mit appetitanregenden Fotos schön ausgestaltet. Kein Wunder also, dass das Buch 1996 mit der Goldmedallie der Gastronomischen Akademie Deutschlands e.V. ausgezeichnet worden ist.

Tags: kochbuch:schokolade

Geschrieben von Jan Theofel am 7.11.2004 um 22:15 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Kochbücher | 3 Kommentare

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp Berlin 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Archiv

Alle Artikel in der Übersicht im Archiv.

2014

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli

2013

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2012

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2011

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2010

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2009

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2008

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2007

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2006

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2005

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2004

Nov Dez

Jans Küchenleben © 2004—2014 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise