Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

Startseite

Alle Artikel aus dem Monat Juli 2005

31.07.05

Food-Business #2: Pizza "on the road" backen

Und gleich noch eine nette Food-Business-Idee: Bis die Pizza vom Lieferservice beim Kunden ist, ist sie meistens schon kalt und klebt an der Pappschachtel fest - sprich die Fahrt hat sie schlicht unappetitlich gemacht.

Auch hier kommt die Abhilfe aus Amerika: Bei Super Fast Pizza wird die Pizza auf der Fahrt gebacken. Ich habe mich erst gefragt, wie die das machen, weil der Fahrer kann ja nicht einfach aussteigen und die Pizza hinten im Lieferwagen aus dem Ofen nehmen, nur weil die gerade fertig geworden ist.

Aber das ist glaube ich viel einfacher: Die fahrenden Ofen haben laut Webseite eine Temperatur von 600°. Da braucht eine Pizza nur zwei Minuten. Vermutlich schiebt der Fahrer die Pizza erst in den Ofen, wenn er schon vorm Haus steht, wartet einen Augenblick und liefert dann aus. So wäre das für mich zu mindest logisch nachvollziehbar.

[via Kulinarische Notizen für Genießer]

Tags: pizza lieferung

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2005 um 23:07 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Koch-Business | 0 Kommentare

Food-Business #1: Fertig Geschnippeltes

Ich weiss nicht, was ihr davon haltet - ich würde es nicht nutzen. Aber ich denke genügend andere Menschen schon, und daher könnte es sich als clevere Geschäftsidee herausstellen: Luxxx24 liefert in Berlin fertig vorbereitete Gerichte ins Haus, wohlgemerkt vorbereitet nicht gekocht. Das muss man noch selbst machen. Aber alles vorher, das Einkaufen, Waschen, Wiegen, Schnippeln, etc. ist schon erledigt. Nur noch in den Topf bzw. Ofen damit und das Essen ist fertig. Die Idee stammt - natürlich mal wieder - aus den USA.

Was mir daran gefällt ist die Tatsache, dass die Vorbereitung viel Zeit in Anspruch nimmt und schon von daher für viele Menschen nicht (immer) möglich ist. Und die gelieferten Sachen sind häufig wieder kalt und kommen in unappetitlichen Verpackungen. Diese negativen Punkte entfallen hier.

[via ideentower]

Tags: lieferdienst geschäftsidee

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2005 um 23:00 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Koch-Business | 0 Kommentare

Auf einer Stufe mit Jamie Oliver ;-)

2005-07-31-jamie-oliver-und-jan.jpgSo mag ich das: Direkt zusammen mit Jamie Oliver verlinkt zu werden. ;-)

Und Thomas, auch ausgewiesener Jamie-Oliver-Fan, steht auch nicht weit weg...

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2005 um 22:39 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

Link für Top-Verkäufer

Achtung Top-Verkäufer! Wie verkauft ihr einem Mann mehrere Angel-Haken, eine neue Angelrute, ein Boot und einen Geländewagen? Die Antwort findet ihr hier. Unbedingt lesen!

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2005 um 22:35 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

Mehr Links: Holunderblüten

Nachdem ich die Rezepte dieses Jahr mangels passender Zeit während der Saison nicht ausprobieren konnte, hier noch drei (eigentlich zwei) Links zum Thema Holunderblütern:

Erdbeerkonfitüre mit Holunderblüten
Holunderblütensirup
Extrem faltige Holunderblüten-Creme

Tags: rezept holunderblüten

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2005 um 22:09 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

In Chicago müsste man wohnen...

... dann könnte man mal schnell eine der drei Schokoladen-Lounges ausprobieren, die Mars dort eröffnet hat. Informationen über die Schokoladen-Lounges.

[via Kulinarische Notizen für Genießer]

Tags: schokoladen lounge chicago

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2005 um 22:04 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

Linksammlung: Erdbeermarmeladen

Heute verarbeite ich das wohl letzte Mal für dieses Jahr Erdbeeren zu Marmelade. Daher habe ich mal noch eine kleine Link-Sammlung mit Rezepten für Erdbeermarmelade zusammengestellt, so dass ich nächstes Jahr die Sorten ausprobieren kann, zu denen ich dieses Jahr nicht gekommen bin, und die wiederholen kann, die sich bewährt haben:

Erdbeermarmelade mit Kokos (aus Chili und Ciabatta)
Marmeladenkocher (Onkel Heinz Hobbyseiten)
Erdbeeren konservieren
Erdbeermarmelade mit grünem Pfeffer
Erdbeermarmeladen aus der hexenkueche.de
Erdbeermarmalade von CookingClub

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2005 um 9:25 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 4 Kommentare

30.07.05

Rezept: Zucchini-Blech-Tarte

Zucchini-Blech-Tarte

Dieses Rezept habe ich wieder einmal von meiner Mutter. Sie nennt es Zucchinitarte, was mich aber eher an eine Art runden Kuchen erinnert hat. Zucchinipizza wollte ich es auch nicht nennen, weil das schon eher an eine klassische Pizza mit Zucchinischeiben darauf erinnern würde. Daher mein alternativer Name "Zucchini-Blech-Tarte".

Zutaten

Mengenangaben für ein Blech wie oben abgebildet
Teig:
250g Mehl (Dinkelmehl Typ 630 oder Weizenmehl Type 550 oder 405)
1/4 TL Salz
1/2 bis 1 Würfel Hefe
ca. 150ml lauwarmes Wasser
1 EL Olivenöl
Belag:
500g Zucchini (je nach Größe etwa zwei Stück)
6 Stiele Basilikum
1 bis 2 Knoblauchzehen
1 EL OLivenöl
50g frisch geriebenen Parmesan
20g geschälte gemahlene Mandeln
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Hefe (mit einem ganzen Würfel wird der Teig etwas dicker) mit Wasser verrühern. Das Mehl in eine Schüssel füllen, das Wasser mit der Hefe und das Olivenöl darübergeben. Das Salz dazugeben und etwa 10 Minuten kräftig kenten.
  2. Teig 30 Minuten gehen lassen.
  3. Backofen auf 200° vorheizen.
  4. Die Zucchini waschen und 100g davon in Scheiben schneiden. Den Rest grob schneiden und mit dem (Stab-)Mixer pürieren. Dazu die Basilikumblätter und die geschälten Knoblauchzehen geben und mit pürieren.
  5. Den größten Teil des Parmesans (etwa 40 Gramm) und die Mandeln zum Belag geben und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  6. Den Teig auf dem Blech verteilen und einen Rand bilden.
  7. Den Belag darauf gleichmässig verteilen, die Zucchinischeiben darauflegen und den restlichen Parmesan darüberstreuen.
  8. Bei 200° auf der zweituntersten Schiene etwa 25 Minuten backen.

Quelle

Aus dem Familien-Backbuch meiner Mutter. Danke hierfür!

Tags: rezept pizza zucchini tarte

Geschrieben von Jan Theofel am 30.07.2005 um 21:00 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Vegetarische Hauptgerichte | 3 Kommentare

Fisch-Delikatessen von Stührk

Kürzlich habe ich mir Räucherlachs von der Firma Stührk gegönnt. Sehr lecker. Erwähnen möchte ich diesen Hersteller hier, weil auf der Webseite www.stuehrk.de dazu passend leckere Rezepte veröffentlicht worden sind.

Tags: rezept lachs

Geschrieben von Jan Theofel am 30.07.2005 um 20:51 Uhr | Permalink
Abgelegt unter FischLebensmittel | 0 Kommentare

Jamie Oliver bei Madame Tussauds

Jamie Oliver gibt es jetzt auch bei Madame Tussauds zu betrachten. Ein paar Fotos davon gibt es in seinem Tagebuch.

[via Jamie's RSS-Feed und Ingrid per E-Mail]

Tags: jamie oliver madame-tussauds wachsfigur

Geschrieben von Jan Theofel am 30.07.2005 um 20:15 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Köche | 0 Kommentare

Kinderküche: Kochen lernen für Kinder

Das habe ich gestern abend im Fernsehen gesehen und das Konzept hat mich auf Anhieb angesprochen: In München gibt es Die KinderKüche, eine Einrichtung in der vier- bis zwölfjährige Kinder das Kochen naturbelassener und abwechslungsreicher Gerichte lernen. Durch das gemeinsame Einkaufen, Kochen und Essen (im Fernsehbeitrag mit den Eltern, auf der Webseite finde ich das nicht) verbessern die Kinder dabei zugleich ihre soziale Kompetenz. Und das ganze zum kleinen Preis von 29,00 Euro pro Kind. Eine klasse Sache, sowas sollte es viel mehr geben! Auch wenn ich doch nur in München wohnen würde... und natürlich Kinder in dem Alter hätte. ;-)

Tags: ort:münchen

Geschrieben von Jan Theofel am 30.07.2005 um 19:21 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Ess-Kultur | 1 Kommentare

28.07.05

Rezept: Auflauf mit Nudeln, Lauch und Tomaten

Makkaroni-Lauch-Tomaten-Auflauf

Das habe ich schon vor einiger Zeit gemacht aber es leider noch nicht geschafft es zu bloggen. Aber das Rezept ist sehr gut, daher wollte ich es euch nicht länger vorenthalten.

Weiter lesen "Rezept: Auflauf mit Nudeln, Lauch und Tomaten" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: nein / laktosefrei: nein

Tags: zutat:tomate zutat:ei rezept:vegetarisch zutat:milch zutat:lauch zutat:butter zutat:greyerzer zutat:tomatenmark zutat:makkaroni zutat:pepperoni zutat:pasta

Geschrieben von Jan Theofel am 28.07.2005 um 22:33 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Pasta | 1 Kommentare

Straßburgbild über flickr


rohan
Originally uploaded by xut.

Noch ein Bild auf Straßburg, welches ich hier mal über flickr blogge.

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 28.07.2005 um 12:08 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 1 Kommentare

Flickr

This is a test post from flickr, a fancy photo sharing thing.

Geschrieben von Jan Theofel am 28.07.2005 um 11:56 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 1 Kommentare

27.07.05

Frühstück, Frühstück

Die Antwort ist "heute". Und die Frage, die ich mir gestern gestellt habe, war wann mich die Frühstücks-Meme erreicht. Also doch eher als dich dachte und zwar von Ulrike "ostwestwind". Na dann wollen wir mal...

1. Was frühstückst Du an einem normalen Tag?
Das kommt darauf an, was da ist. Das ist eher eine rationale Sache, denn wenn man wie ich alleine lebt, isst man was weg muss oder soll. ;-) Wenn ich am Vortag Brot gebacken haben, gibt es davon mit Käse und dazu Tomaten oder anderes (eingelegtes) Gemüse. Es kann aber auch mal Kuchen oder frische Pizza vom Pizzastein sein. Aber herzhafte Sachen bevorzuge ich klar. Sushi wäre mal ein Versuch wert, aber so früh offen macht das kein Laden frisch für mich. Und am selber machen arbeite ich noch...

2. Was frühstückst Du an deinem freien Tag?
Da ist für mich eigentlich nichts anders, ausser an den Samstagen, an denen ich auf den Markt komme. Das ist gleich bei mir hinter dem Haus und da gibt es den ersten Happen vom Griechen. Eingelegte Pilze, Käsecreme, eingelegte Pepperoni, was er mir eben zum Probieren gibt. Dann nehme ich mir zum Frühstück meistens eine scharfe rote Frischkäsecreme mit Chili und ein bischen was Eingelegtes mit, dazu sein leckeres Sesambrot. Allerdings komme ich da nicht jeden Samstag dazu, dort einzukaufen.

3. Wann frühstückst Du?
Meistens so gegen 8:00 Uhr, mal etwas eher mal etwas später. Dauer so etwa 30 Minuten (aber weniger für das Essen, siehe Punkt 9). Das haut gut hin, weil wir in der Firma erst um 9:00 Uhr anfangen und ich etwa 20 Minuten fahren muss. Allerdings gibt es eigentlich keinen Unterschied zwischen freien Tagen und Arbeitstagen, weil ich auch an freien Tagen zur etwa gleichen Zeit wach werde - auch ohne Wecker. Nur wenn ich (mit Freunden) unterwegs bin und morgens im Hotel frühstücke wird es auch mal später (und länger).

4. Bist Du mit bestimmten familiären Glaubenssätzen oder Traditionen zum Frühstück aufgewachsen?
Eigentlich nicht. Meine Mutter hat viel Wissen über Ernährung und wir haben verschiedene Phasen gehabt. Darunter auch mal das klassische Müsli. Eines ist aber seit ich denken kann immer gleich: Es gibt zwar auch gekauftes Brot oder Brötchen, aber das meiste wird selbst gebacken. Das ist und war bei meinen Eltern so und ist es heute bei mir auch.

5. Welche Erinnerungen verbindest Du mit Pausenbroten oder Lunchboxen?
Als Vegetarier und orientiert an gesundem Essen, war das Mikrowellen-Kantinenessen aus der Schulküche nie eine wirkliche Wahl. Darum hat mir meine Mutter vor allem für die Mittagspause immer was eingepackt, häufig Nudelsalate. Es war immer ein bischen was anderes und immer gut. Aber es war ein wenig häufig Nudelsalat, so dass ich den heute nicht so oft esse. ;-)

6. Was wäre für Dich ein luxuriöses Frühstück?
Wenn ich mit Freunden oder Familie zusammen esse, das ist Luxus. Dabei gilt natürlich je mehr Auswahl desto besser, aber das wichtigste sind andere Personen am Tisch. Vielleicht prägt da wieder, dass ich normalerweise alleine am Tisch sitze.

7. Wie, wo und wann würdest Du am liebsten frühstücken?
Wie habe ich gerade beschrieben: Mit Freunden und Familie. Wo ist eher Nebenschauplatz aber ideal ist es im Freien. Wann ist eigentlich der ganze Vormittag.

8. Kannst Du Dich an ein ganz besonderes Frühstück in Deinem Leben erinnern? Was war daran bemerkenswert?
Zusammen mit zwei Freunden habe ich mal recht erfolgreich mit unserer Software AniTMT bei Jugend forscht teilgenommen. Als Sonderpreis haben wir damals auch den Konrad-Zuse-Jugendpreis der Eduard Rhein Stiftung erhalten. Nach der Preisverleihung haben wir im Hilton in München übernachtet. Die Kombination aus Anlass, dem Beisammensein mit Freunden und diesem riessigen Frühstücksbuffet werde ich nie vergessen.

9. Was darf auf einem Frühstückstisch auf keinen Fall fehlen?
Ein Mineralwasser, still oder auch mit Kohlensäure. Wenn ich alleine Frühstücke dürfen Infos nicht fehlen: Früher war es Die Welt, heute ist es das Notebook mit Bloglines im Browser.

10. Was möchtest Du uns noch zum Thema Frühstück sagen?
Es gibt eine kleine Anekdote, die ich hier mal niederschreiben sollte: Obwohl wir früher meistens in Frankreich Urlaub gemacht haben, waren wir auch ein paar Mal in Italien. Ich kann mich noch gut an einen der Urlaube erinnern, bei dem ich morgens immer freiwillig zum Bäcker gegangen bin. Nicht nur, weil ich früh wach war und das für mich daher kein Problem war - nein, ich habe immer alles eingekauft was ich sollte und dazu ein Stück frische italienische Blech-Pizza wie man sie dort bei jedem Bäcker kaufen kann. Das habe ich dann auf dem Rückweg gegessen. Es war einfach köstlich jeden Morgen diese italienische Leckerei zu geniessen. Mann war das jetzt egozentrisch. Vielleicht hätte ich doch hier mehr Pilosphie reinpacken sollen.

Da war es ja auch schon wieder. Nun muss ich nur noch die Weitergabe organisieren: Theo von "Notizen für Geniesser", fritziepfoten von "Neues über Schokolade" und Christoph Hörl vom C-Blog.

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 27.07.2005 um 22:30 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 2 Kommentare

Straßburg: Eine Bootsfahrt die ist lustig...

Nachtrag nummer drei zu Straßburg: Eine Bootsfahrt die ist lustig... wenn es nur nicht regnet.

Strassburg Bootsfahrt auf der Europa

Das war das Schiff, auf dem wir gefahren sind. Wie gut zu sehen ist, ist es offen. Das macht das Fotografieren viel einfacher und besser (Bilder folgen noch, ich probiere gerade noch die Galerie-Software aus) aber bei Regen wird es etwas ungemütlich. Ich hatte ja vorhergesagt, dass es regnen würde... Aber auf mich wollte ja keiner hören. Der Regen hat uns dann tatsächlich überrascht, aber erst auf dem Rückweg, so dass wir bis dahin gute Fotos machen konnten. Und es war eher nur ein bischen Niesel. Auf dem Schiff werden dann Plastiksäcke als Regenschutz verteilt - sofern genügend da sind. Harald hat einen bekommen. Das sieht dann so aus:

Straßburg: Bootsfahrt im Regen

Im Bild zu sehen Haralds Trivialpatent Nr. 12345678: Nutzung des Kopfhörers zur Fixierung des Regensacks. Und nein, von mir gibt es kein so Bild, weil ich einen Regenschirm hatte.

Die Bootsfahrt war ganz interessant. Auch wenn die Sprache aus der Konserve (wegen der Mehrsprachigkeit) keine Rückfragen zugelassen hat. Manchmal waren die Ansagen auch etwas spät, so dass man nicht mehr rechtzeitig ein passendes Foto schiessen konnte bevor die nächste Brücke kam. Aber die Strecke ist sehr schön mit malerischen Gebäuden und vielen schönen Fotomotiven.

Fazit: Empfehlenswert. Die Fahrt kostet für einen Erwachsenen 6,80 Euro was ich als angemessen empfinde.

Tags: straßburg bootsfahrt

Geschrieben von Jan Theofel am 27.07.2005 um 0:09 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

26.07.05

Straßburg: Crêpes bei Crêp'Mili zum Abendessen

Nachtrag Nummer zwei zu Straßburg: Zum Abendessen hatte dann die Crêperie auf, in der ich bereits schon mal sehr gut gegessen habe: Crêp'Mili.

Die Crêperie befindet sich etwas abgelegen in einer kleinen Gasse. Daher habe ich dort bislang wohl bei meinen beiden Besuchen keine Touristen getroffen - ein gutes Zeichen. (Was auch bedeutet, dass man dort nur französisch spricht!) Dennoch ist sie sehr nahe am Münster und damit sehr zentral gelegen.

Weiter lesen "Straßburg: Crêpes bei Crêp'Mili zum Abendessen" »

Tags: crêperie straßburg

Geschrieben von Jan Theofel am 26.07.2005 um 23:45 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

Straßburg: Flammkuchen zum Mittag

Nachtrag Nummer eins zu Straßburg: Das Mittagessen im Flam's.

Mittags waren wir im Flam's. Abgesehen von den Essensmöglichkeiten direkt am Münsterplatz war dies eines der wenigen Restaurants, in denen man auch noch gegen 15:00 Uhr Mittagessen konnte. Da hängt wohl damit zusammen, dass es sich um eine Franchise-Kette handelt. Ich würde hier in etwa einen Vergleich mit Pizzahut ziehen.

Ich habe dort folgendes gegessen:
Salade au Chevre Chaud (Salat mit warmem Ziegenkäse)
Flam Champignons Frais Gratinee (Flammkuchen mit frischen Champignons und Käse)
Creme brulée

Der Geschmack war nicht besonders aber für so eine Kette ganz ok: Der Salat hatte drei kleine Baguettscheiben, auf denen sich etwas warmer Ziegenkäse befand. Die Soße war recht intensiv, was sich aufgrund der ungleichen Verteilung eher als Nachteil herausgestellt hat. Beim Flammkuchen war eine Bestellung ohne Speck kein Problem. Geliefert wird in halben Flammkuchen, so dass man auch nur einen halben Flammkuchen essen kann. Das ging aber leider nicht so klar aus der Karte hervor. Ich habe die etwas unglücklicheren mit einem zu schwarzen Rand erwischt, die anderen waren besser. Geschmacklich in Ordnung. Bei der Creme brulée war die Karamelisierung der oberen Schicht für meinen Geschmack etwas zu stark. Geschmacklich auch ok.

Fazit: Bedingt empfehlenswert, anderswo bekommt man mehr Geschmack für das gleiche Geld. Aber eine Alternative, wenn andere schon zu haben und preiswerter als die direkten Touristenrestaurants um das Münster herum.

Etwas erfreuliches gab es dann doch auch aus diesem Restaurant zu berichten: Ich bin kein Freund französischer Wasser, sie schmecken mir einfach nicht. Dort habe ich eine erste wirkliche Ausnahme gefunden: Ferrarelle. Es ist ein Wasser mit etwas Kohlensäure versetzt und geschmacklich sehr angenehm. Laut dem Etikett scheint es auch in Deutschland verkauft zu werden.

Adresse:
29 rue des frères
67000 Strasbourg
Vom Münsterplatz aus direkt in die rue des frères reinlaufen. Das Restaurant befindet sich auf der linken Seite.

Tags: straßburg essen flammkuchen

Geschrieben von Jan Theofel am 26.07.2005 um 23:25 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

Nächstes Blog-Event

Nachdem Zorra das letzte Blog-Event Eis gewonnen hat, hat sie das neue Thema festgelegt: Salat. Die Logos zum Event, das noch bis zum 15.8.2005 läuft, gibt es auch schon:

Insalata mista
by mai

Tags: salat blog event

Geschrieben von Jan Theofel am 26.07.2005 um 22:57 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Koch-Wettbewerbe | 0 Kommentare

Rechtschreibreform: ü oder ue?

Münsterplatz, Muensterplatz oder Müensterplatz?

Ja wie denn nun? ü oder ue oder doch üe? Gefunden am Sonntag in Straßburg. Man beachte auch den Sternenzerstörer auf dem Straßenschild.

Der Bericht über das Essen in Straßburg (Flammkuchen und Crêpes) und die Bootsfahrt folgen noch.

Tags: foto straßburg rechtschreibreform

Geschrieben von Jan Theofel am 26.07.2005 um 7:29 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Fotos | 0 Kommentare

25.07.05

Marmelade aus Straßburg

In Straßburg gibt es auf dem Domplatz den Laden Vitrines d'Alsace. Dort kann man interessante Marmeladen kaufen. Ich habe mich für Poire au Gingembre (Birnen mit Ingwer) und Tomate verte (grüne Tomaten) entscheiden. Mal schauen, ob sie so gut schmecken, wie sie aussehen.

Tags: ort:strassburg

Geschrieben von Jan Theofel am 25.07.2005 um 7:17 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 1 Kommentare

Stadthotel Kolping in Freiburg

Von Samstag auf Sonntag habe ich zwischen Hochzeitsbesuch und Auflug nach Straßurg im Stadthotel Kolping in Freiburg übernachtet. Das Hotel ist auf jeden Fall empfehlenswert. Nur den Lachs auf dem umfangreichen Frühstücksbuffet (welches auch auf der Webseite unter Willkommen/Rundgang beschrieben ist, kein Link möglich wegen Frameset) habe ich vermisst. ;-)

Tags: Hotel freiburg

Geschrieben von Jan Theofel am 25.07.2005 um 7:08 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 0 Kommentare

24.07.05

Straßburg Crêperie: "Crêp'Mili"

Als ich letztes Mal in Straßburg war habe ich eine gute Crêperie ausgemacht, die sehr gute Crêpes und Galette hat. Meine Schwester hat die selbe unabhänigig von mir mal entdeckt: Crêp'Mili. Einen ausführlichen Bericht dazu von mir gibt es hier.

Tags: crêperie straßburg

Geschrieben von Jan Theofel am 24.07.2005 um 13:12 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 2 Kommentare

Straßburg: "Les Bretzels"

2005-07-24-strassburg-les-bretzels.jpg

Klasse... "Les Bretzels". Ich dachte die Franzosen dürfen keine Fremdworte aus dem Englischen verwenden. Das Deutsche ist wohl ok. ;-) Wie die wohl schmecken? Der Laden hat gerade zu.

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 24.07.2005 um 13:06 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

Ausflug nach Straßburg

Straßburg Dom Pinoccio

Heute bin ich zum Ausflug nach Straßburg. Im Bild der Eingang des Doms vom Eiscafe Pinoccio aus fotografiert.

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 24.07.2005 um 13:02 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

22.07.05

Neues Design

Ab sofort gibt es die Startseite dieses Weblogs im neuen Design. Damit habe ich mich nach acht einhalb Monaten und genau 150 Einträgen (das ist Nummer 151) von endlich (teilweise) von dem tristen Standard-Movable-Type-Layout gelöst. Die anderen Seiten werde ich Schritt für Schritt nachziehen. Sobald das durch ist wird mein Technik-Blog ebenfalls umgestellt. Kritik und Anregungen sind gerne über die Kommentarfunktion willkommen.

Das Bild in der Kopfzeile habe ich selbst aufgenommen, das Portraitbild links stammt von Bernhard Widmann, einem Fotograf aus Stuttgart. (Dazu kommt noch ein extra Eintrag.)

Tags: weblog layout

Geschrieben von Jan Theofel am 22.07.2005 um 18:54 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über Küchenleben | 0 Kommentare

Sushi Box Deluxe

Sushi zum Mitnehmen in Stuttgart

Kleiner Nachtrag zum Thema Sushi in Stuttgart: Heute habe ich beim Kaufhof eine größere Box Sushi bekommen, nämlich die Ausführung "Sushi Box Deluxe". Mit vier Maki und sechs Nigiri deutlich mehr als bei der Sushi Snack Box von neulich. Der Preis ist mit 8,59 Euro durchaus angemessen, der Geschmack gut. Nur die Menge des beigelegten Ingwer und der Sojasoße lässt ein wenig zu wünschen übrig.

Links:
Meine komplette Liste für Sushi in Stuttgart

Tags: stuttgart box sushi mitnehmen

Geschrieben von Jan Theofel am 22.07.2005 um 18:29 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 0 Kommentare

Warenkunde: Grüner Jalapeno Pfeffer

Grüner Jalapeno Pfeffer

Das ist grüner Jalapeo-Pfeffer. Ich weiss noch nicht genau, was man damit alles machen kann, aber ich werde mal in Brot und in Marmelade damit experimentieren. Ich berichte dann, wenn es geklappt hat.

Tags: jalapeno pfeffer grün

Geschrieben von Jan Theofel am 22.07.2005 um 18:28 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Lebensmittel | 1 Kommentare

"Neue" Bioande-Sorte Ingwer-Orange

Bionade Ingwer-OrangeNachdem ich jetzt schon seit dem 1. April dank dieses Blog-Eintrags weiss, dass es eine neue Bionade-Sorte Ingwer-Orange gibt, habe ich in allen Läden, die Bionade führen immer wieder gefragt, ob es auch die Sorte gibt. Vergeblich - bis vorgestern. Da hat mein Biosupermarkt in Stuttgart-Gablenberg die Sorte endlich gehabt.

Ich habe natürlich sofort zwei Flaschen zum Probieren mitgenommen: Auch diese Sorte schmeckt sehr lecker. Sie kommt nicht ganz an Holunder ran, aber mir schmeckt sie besser als die Litischi-Sorte und die mit Kräutern. Und das, obwohl ich weder so sehr auf Ingwer noch auf Orangensaft stehen. ;-)

Damit habe ich meine persönliche neue Bionade-Reihenfolge:
Holunder
Inger-Orange
Litschi
Kräuter
Das deckt sich wohl auch ganz gut mit den Erfahrungen bei Gastgewerbe Gedankensplitter.

Tags: orange bionade inger

Geschrieben von Jan Theofel am 22.07.2005 um 18:14 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Getränke | 1 Kommentare

Deutsches Team gewinnt das IYPT 2005

Wie ich gerade gesehen habe, hat das deutsche Team wieder mal das IYPT gewonnen. Ausrichter 2005 war das Technorama in Winterthur (Schweiz). Gratulation an unser Team!

Das ist eine schöne Weiterführung der Erfolge der letzten Jahre, an denen ich 1998 und 1999 ja auch nicht ganz unbeteiligt war. ;-)

Tags: iypt winterthur schweiz

Geschrieben von Jan Theofel am 22.07.2005 um 7:58 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Geschichten | 0 Kommentare

19.07.05

Edel und Starck auf DVD

Vor einiger Zeit hatte ich über die DVD-Box zur ersten Staffel von Edel und Starck berichtet. Die DVD-Box gab es erst einige Zeit später auch Amazon zu kaufen.

Nun habe ich die Box beim Einkaufen im Karstadt entdeckt und natürlich sofort zugeschlagen. Und wieder das gleiche Spiel: Bei Amazon soll es die DVDs erst ab dem 8. August geben. Immerhin ein Fortschritt, dass dieses Mal die DVD-Box schon gelistet ist.

Edel und Starck online kaufen:
Edel und Starck, komplette 1. Staffel (1 Box mit 4 DVDs, 13 Folgen inkl. Pilotfilm)
Edel und Starck, komplette 2. Staffel (1 Box mit 4 DVDs, 13 Folgen)

Tags: edel-und-starck

Geschrieben von Jan Theofel am 19.07.2005 um 21:32 Uhr | Permalink
Abgelegt unter DVD | 2 Kommentare

Sushi in Stuttgart

Weil ich heute danach gefragt worden bin hier mal eine kleine Auflistung von Sushi-Restaurants und anderen Sushi-Bezugsquellen in Stuttgart. Die Liste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit sondern betrifft nur solche Restaurants, in denen ich in Stuttgart bereits gegessen habe.

Weiter lesen "Sushi in Stuttgart" »

Tags: sushi ort:stuttgart

Geschrieben von Jan Theofel am 19.07.2005 um 20:49 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 22 Kommentare

18.07.05

Üben für den Herbst

Auf gehts, ein bischen Wählen üben für den kommenden Herbst: Es gibt keine Politik aber dafür leckere Rezepte zu wählen und es gilt den Gewinner des Blog-Event Eiskreationen zu küren. Noch etwa 24 Stunden habt ihr Zeit um eure Stimme abzugeben.

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 18.07.2005 um 22:29 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

Rezepte zur Tour de France 2005

Bei Kulinarische Notizen für Genießer gefunden: Die ARD hat für die Tour de France 2005 zu jeder Etappe ein passendes Rezept aus der jeweiligen Region zusammengestellt. Die Rezepte gibt es dabei neben der Darstellung auf der Webseite auch als komplette PDF-Datei zum Download. Sehr löblich. Dass muss ich morgen im Büro gleich mal ausdrucken.

Tags: 2005 tour de france

Geschrieben von Jan Theofel am 18.07.2005 um 22:10 Uhr | Permalink
Abgelegt unter KochbücherRezepte | 0 Kommentare

Warenkunde: Val Belbo Käse

Val Belbo Käse aus Kuhmilch, Schafsmilch und Ziegenmilch

Val Belbo ist ein Drei-Milch-Käse: Er besteht sowohl aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch und ist mit Olivenöl verfeinert. Wie bei vielen guten Sachen üblich, in Stuttgart bei Di Gennaro zu beziehen. Dazu schmeckt übrigens der kürzlich vorgestellte Kirschsenf gut.

Tags: Käse kuhmilch schafsmilch ziegenmilch

Geschrieben von Jan Theofel am 18.07.2005 um 21:21 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 0 Kommentare

17.07.05

Endlich englische Rezepte verstehen

Langenscheidt Praxiswörterbuch deutsch englisch Gastronomie Kochen

Beim Stöbern habe ich zufällig ein neues Buch entdeckt: Praxiswörterbuch Gastronomie Englisch von Langenscheidt. Es enthält ein etwa 5000 Übersetzungen Deutsch-Englisch und Englisch-Deutsch aus dem Bereich der Gastronomie und der Küche. Im Anhang befinden sich Beispielrezepte und - Speisekarten sowie Umrechnungstabellen für englische und deutsche Maßangaben.

Das Wörterbuch gibt es auch für Französisch, Italienisch und Spanisch. Jedes der Bücher kostet 12,95?.

Tags: verlag:langenscheidt buch:englisch

Geschrieben von Jan Theofel am 17.07.2005 um 9:44 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Kochbücher | 2 Kommentare

12.07.05

Neue Kochbücher

Heute habe ich drei neue Kochbücher mit der Post bekommen. Leider steht da nicht das drin, was ich gesucht habe (dazu unten mehr), aber sie sind dennoch eine Freude:


(Anklicken der Titel führt jeweils zur Amazon-Seite über dieses Buch.)

Was ich eigentlich gesucht hatte findet sich in diesen Büchern allerdings leider doch nicht. Es steht zwar darin, wie man Coulis zubereitet aber leider nicht, wie man diese prächtigen Verzierungen damit zaubert. Da gibt es bestimmt viele Tipps und Tricks. Falls jemand so ein Buch oder noch besser eine Webseite kennt wäre ich über einen Kommentar (siehe unten) dankbar.

Tags: koch:paul-bocuse

Geschrieben von Jan Theofel am 12.07.2005 um 17:50 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Kochbücher | 0 Kommentare

Rezeptübersicht für vergangenen Samstag

So, hier noch eine Zusammenfassung der Rezepte zu vergangenem Samstag. Ich hoffe es hat allen Anwesenden geschmeckt. Kritik und Verbesserungsvorschläge gerne über die Kommentarfunktion. ;-)

Mein Zwiebelbrotrezept
Gegrillte Maiskolben
Gegrillter Schafskäse
Gefüllte gerillte Tomaten
Erdbeeren mit Balsamico
Ananas mit Minzzucker (Mengenangaben siehe hier)

Für die schnelle Zubereitung vor Ort hatte ich noch eine Variante meiner Auberginen-Päckchen vorgesehen, die wir dann aber doch nicht gebraucht haben. Das Rezept hier ist die Standard-Variante, wie ich sie in meinem Pfingstmenü eingebaut habe.

Tags: übersicht

Geschrieben von Jan Theofel am 12.07.2005 um 17:31 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Rezepte | 0 Kommentare

Rezept: Gegrillte Tomaten mit Käse-Kräuter-Füllung

Gegrillte gefüllte Tomaten

Hier ein einfaches vegetarisches Grillrezept für gegrillte Tomaten mit Füllugn. Es ist schnell vorbereitet und schmeckt auch Leuten, sie sich nicht nur vegetarisch ernähren.

Weiter lesen "Rezept: Gegrillte Tomaten mit Käse-Kräuter-Füllung" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: ja / glutenfrei: / laktosefrei: ja

Tags: rezept:vegan rezept:laktosefrei zutat:tomate rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:petersilie zutat:knoblauch zutat:parmesan zutat:semmelbroesel

Geschrieben von Jan Theofel am 12.07.2005 um 17:21 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Gegrilltes | 2 Kommentare

Rezept: Gegrillter Schafskäse

Gegrillter Schafskäse vor dem Grillen

Beim Grillen ist der gegrillte Schaftskäse wohl eines der belibtesten vegetarischen Rezepte. Er ist leicht vorzubereiten und wird in einer Alufolie gegrillt, so dass sowohl das Servieren als auch die Reinigung danach besonders einfach ist.

Dieses Rezept von meiner Mutter für gegrillten Schafskäse ist quasi eine Art Vorlage. Ihr könnt mit den Mengen und Zutaten problemlos variieren und sie an eure Vorstellungen oder sogar individuell an jeden Grillgast anpassen. Was übrig bleibt könnt ihr in den Kühlschrank legen und am Folgetag problemlos auch im Backofen zubereiten.

Weiter lesen "Rezept: Gegrillter Schafskäse" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: ja

Tags: rezept:laktosefrei zutat:tomate rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:schafskaese zutat:schalotte zutat:olive zutat:olivenoel zutat:oregano zutat:rosmarin zutat:pepperoni

Geschrieben von Jan Theofel am 12.07.2005 um 17:12 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Gegrilltes | 0 Kommentare

Mehr Coppeneur Schokolade

Noch eine Sorte der Schokoladetäfelchen von Coppeneur (Achtung: Flash-Alarm!), die ich probiert habe: Safran d'Orange in Zartbitter-Chokolade. Lecker. Allerdings ist der Geschmack etwas eigenwillig, aber wenn man ihn einen moment wirken läßt sehr gut. Von den anderen Sorten habe ich bereits hier und hier berichtet. Leider scheint die Lebensmittelabteiung des Stuttgarter Kaufhofs die Schokoladentafeln nicht mehr zu führen oder umgeräumt zu haben. Damit bin ich erst mal von Nachschub abgeschnitten. Ich hoffe aber, dass ich demnächst die Tafeln irgendwo wieder finden werde.

Tags: schokolade orange safran

Geschrieben von Jan Theofel am 12.07.2005 um 8:05 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Lebensmittel | 1 Kommentare

11.07.05

Rezept: "Mein" Zwiebelbrot

Nachdem ich schon vor einiger Zeit ein erstes Foto meines Zwiebelbrot-Prototyps gemacht habe, hier nun endlich auch mal das Rezept dazu.

Zwiebelbrot

Zutaten

  • 1kg + x (x siehe unten) Weizenmehl Typ 405
  • 10 kleine oder 5 mittelgroße weiße Zwiebeln
  • 1 Würfel Hefe (42g)
  • 500 g Ricotta
  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Salz
  • einen guten Schuß Olivenöl

Bemerkungen zu den Zutaten:
Für den Grundteig braucht man 1kg Mehl. Wenn man die Zwiebeln dazugegeben hat muss man noch nach Gefühl weiteres Mehl hinzugeben um den Wassergehalt der Zwieeln auszugleichen. Dabei gehe ich einfach nach Gefühl vor, was kein Problem ist, wenn man den Teig von Hand knetet. Man bekommt schnell ein Gefühl dafür, ob noch Mehl dazu muss oder nicht. Der Teig sollte nicht sehr kleben.
Vermeidet bei den Zwiebeln um Himmels Willen rote Zwiebeln - sie sind der Tot dieses Brots. Von den Backeigenschaften und dem Geschmack her machen sie keinen Unterschied, aber rein optisch wirst du das Brot nicht essen wollen. Glaub mir, ich habe es ausprobiert. Zwei große Metzgerzwiebeln eigenen sich übrigens auch ganz gut.
Beim Mehl gehen sicher auch andere Typen, aber mit diesem habe ich die bislang besten Erfahrungen gemacht. Andere Mehltypen ziehen auch Anpassungen bei den anderen Zutaten nach sich.
Den Ricotta bekommt ihr in jedem ordentlichen Supermarkt. Alternativ könnt ihr auch Quark nehmen, aber das bringt nicht den richtigen Geschmack. (Mehr dazu ganz unten.)

So genug geschwafelt, kommen wir zu der Zubereitung...

Zubereitung

  1. Das Wasser mit der Hefe und dem Salz verrühern. Das Mehl in eine Schüssel geben. (Tipp: Vorher ein wenig des Wassers in die Schüssel geben, das erleichtert das Kneten danach, weil auch die unterste Mehlschicht Waser abbekommt.)
  2. Das (restliche) Wasser, den Ricotta und das Olivenöl dazu geben. Dann den Teig zunächst in der Schüssel mit den Händen durchkneten, bis er eine einigermaßen zusammenhaltende Masse gibt. Danach auf die Arbeitsplatte stürzen und dort mit den Händen gut durchkneten bis eine homogene Masse entstanden ist.
  3. Den Teig in die Schüssel zurück geben, mit einem feuchten Küchenhandtuch abdecken und eine halbe Stunde gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in verschieden lange und dicke Streifen schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl schön anbraten und dann beiseite stellen, etwas abkühlen lassen. (Ich bilde mir ein, dass meine neuen schmiedeeisernen Pfannen dem ganzen einen zusätzlichen guten Geschmack verleihen, aber ich kann mich da auch täuschen.)
  5. Den gegangenen Teig zunächst flach ausbreiten, mit einer dünnen Mehlschicht bedecken und darauf die Zwiebeln ausbreiten (siehe unteres Bild). Dieser wiederum mit einer weiteren Mehlschicht bedecken. Nun die Zwiebeln langsam in den Teig einarbeiten. Ich rolle ihn dazu auf und knete die Rolle dann durch. Dabei habe ich dann auch schon eine längliche Form, die ich später besser weiterverarbeiten kann.
  6. Den Teig kräftig durchkneten. Bei Bedarf noch etwas Mehl hinzufügen, bis der Teig in etwa der Konsistenz des Ausgangsteigs ohne die Zwiebeln entspricht. Dann zwei längliche Brotlaiber formen, die nicht ganz der Länge des Backblechs entsprechen. Backpapier auf das Blech legen und die Laiber darauf plazieren. Wieder mit einem feuchten Geschirrhandtuch bedecken und eine weitere halbe Stunde gehen lassen. (Tipp: Ich verwende zwei Backpapiere, eines unter jedem Brot. Wenn sie beim Gehen zusammenwachsen, kann ich sie so leichter trennen.)
  7. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  8. Bei 220 Grad 10 Minuten backen. Dann die Brotkruste mit Wasser einpinseln und weitere 35 Minuten bei 190 Grad backen.
  9. Wenn das Brot fertig gebacken ist muss es leicht hohl klingen, wenn man darauf klopft.

Zwiebelbrot Zubereitung

Quelle

Dieses Zwiebelbrot-Rezept ist eine Weiterentwicklung von diesem Rezept von mir. Das wiederum ist eine Mischung von dem Brotrezept meiner Mutter und dem Grundteig nach Jamie Oliver. Im Original meiner Mutter wird Quark verwendet, den ich aber durch einen glücklichen Zufall mal durch Ricotta ersetzen musste. Das gibt dem Brot einen feineren Geschmack und eine optisch schönere Kruste.

Tags: zutat:zwiebel

Geschrieben von Jan Theofel am 11.07.2005 um 23:18 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Brot | 0 Kommentare

Rezept: Gegrillte Maiskolben vom Grill

Grillte Maiskolben

Eigentlich ist dieses Rezept ganz trivial, aber dennoch will ich es hier der Vollständigkeit halber aufführen: Gegrillte Maiskolben. Die Zustammenstellung habe ich mal so aus dem holen Bauch raus gemacht und lag damit glaube ich ganz gut. Zumindest sind die Maiskolben gut weggegangen, obwohl ich sie viel zu spät zum Grillen rausgebracht habe...

Weiter lesen "Rezept: Gegrillte Maiskolben vom Grill" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein

Tags: rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:mais zutat:kraeuterbutter

Geschrieben von Jan Theofel am 11.07.2005 um 23:08 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Gegrilltes | 1 Kommentare

Modern Art

Das folgende Bild ist zufällig nach diesem hier entstanden. Ich glaube ich habe die Kamera gerade einpacken wollen und bin dabei auf den Auslöser gekommen. Und das verwischte Bild sieht doch einfach cool aus, oder? Ich glaube ich werde Modern-Art-Fotograph... ;-)

Modern Art
Klicken zum Vergrößern

Tags: modern art

Geschrieben von Jan Theofel am 11.07.2005 um 23:04 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Fotos | 0 Kommentare

Ein bisschen was zu essen

So, ich schulde euch noch die Rezepte vom Samstag. Leider war ich gestern nicht ganz fit, daher komme ich erst heute dazu, die Rezepte zu bloggen. Hier erst mal die Übersicht optisch betrachtet:

Ein Kofferraum voller Lebensmittel

Bereits gebloggt habe ich die folgenden Rezepte:
Erdbeeren mit Balsamico (Merke: Drei Kilo Erdbeeren reichen nicht für 80 Leute.)
Ananas mit Minzzucker (Merke: Drei Ananas reichen auch nicht für 80 Leute.) Ich habe drei Ananas mit einem Bund Minze und entsprechend viel Zucker gemacht, wobei die Hälfte davon gereicht hätte. Der Zucker war dabei schön kristallin, nicht so wie auf dem Bild im Rezept. Für die Menge braucht man auf jeden Fall einen guten Mörser (hinten links im Bild) und ein gutes Messer.

Im Bild auch vorne rechts im Korb zu sehen: Das Familienkochbuch meiner Mutter, aus dem ich einige der Rezepte entnommen habe. Darin finde ich immer viele gute Ideen. Danke an meine Mutter an dieser Stelle auch dafür. ;-)

Tags: foto samstag

Geschrieben von Jan Theofel am 11.07.2005 um 22:51 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

09.07.05

Ich war einkaufen...

Obst und Gemüse

Möge die Macht Arbeit mit dir sein... Heute gibt es eine kleine Hochzeitsfeier. Ich sorge für zwei Nachtische und die Vegetarier. Hoffentlich werden alle satt. ;-)

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 9.07.2005 um 12:08 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 3 Kommentare

08.07.05

Buchhandlung & Antiquariat für Kochbücher

Heute morgen entdeckt: BuchGourmet, ein Buchhandlung und Antiquariat für Kochbücher. Ich muss dringend nach Köln...

Tags: ort:köln

Geschrieben von Jan Theofel am 8.07.2005 um 8:16 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Läden | 13 Kommentare

07.07.05

Neue Koch-Blog

Küchenlatein ist ein lesenswerter und hoffnungsvoller Start eines neuen Koch-Blogs. Ich freue mich auf weitere Rezepte.

[via Chili und Ciabatta]

Tags: kochen weblog blog

Geschrieben von Jan Theofel am 7.07.2005 um 17:51 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

Preiswerte DVDs

Eine Liste, welche DVDs gerade kostengünstig als Heft-Beileger zu bekommen sind, hat Spiegel Online. Also weg mit dem Sommerloch, holt euch diese Zeitschriften.

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 7.07.2005 um 11:52 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

Linktipp: Schräge DIN-Sonderschrauben

2005-07-07-schraube.jpg Es ist schon erstaunlich welche vielfältigen Sorten von Sonderschrauben es gibt. Mir hat es vor allem das nebenstehende Modell "Ausweichschraube" nach DIN 907 angetan. Eine komplette Liste aller Sonderschrauben findet ihr bei den luftpiraten.de.

[via blog.der-link.de]

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 7.07.2005 um 11:42 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

06.07.05

Rezept: Erdbeer-Kokos-Marmelade

Erdbeer-Kokos-Marmelade

Nach der Möhren-Limietten-Marmelade nun noch ein weiteres Marmeladen-Rezept: Erdbeer-Kokos-Marmelade. Das ist mal eine Abwechslung zu den sonst üblichen ewig gleichen nur verschieden süßen Erdbeermarmeladen.

Weiter lesen "Rezept: Erdbeer-Kokos-Marmelade" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: ja / glutenfrei: ja / laktosefrei: ja

Tags: rezept:vegan rezept:laktosefrei zutat:erdbeere rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:zucker zutat:kokosnussmilch

Geschrieben von Jan Theofel am 6.07.2005 um 23:31 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Marmelade | 1 Kommentare

Sushi-Snack-Box

Heute habe ich mir im Kaufhof in Stuttgart in der Feinkostabteilung eine Sushi-Snack-Box gegönnt. Wie ihr sehen könnt ist es wirklich nur ein kleiner Snack:

Sushi Snack in Stuttgart

Dafür ist der Snack dann mit 3,49 Euro auch ein recht preiswerter Einstieg in die Welt des Sushi. Der Geschmack ist insbesondere für ein Fertigsushi gut und die Lebensmittelqualität hat insgesamt einen guten Eindruck auf mich gemacht. Lediglich die beigefügten Mengen Sojasauce und Ingwer waren etwas zu gering, auch für diese kleine Menge.

Wer mehr will, für den gibt es auch größere Portionen, die dann natürlich auch entsprechend teurer sind. Fazit: Ein leckerer Happen zwischendurch. Gerne wieder.

Links:
Meine komplette Liste für Sushi in Stuttgart

Tags: stuttgart sushi

Geschrieben von Jan Theofel am 6.07.2005 um 23:11 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 0 Kommentare

Rezept: Kichererbsensalat mit Tomaten und Feta

Kichererbsensalat mit Tomaten und Feta

Dieses Rezept habe ich hier als einen der ersten Salate vorgestellt. Ich hole es immer mal wieder gerne hervor, wenn ich einen schnellen, einfachen aber schmackhaften Salat benötige. Gerade in den Sommermonaten ist es als Beilagensalat zum Grillen sehr gut geeignet.

Weiter lesen "Rezept: Kichererbsensalat mit Tomaten und Feta" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein

Tags: zutat:tomate zutat:minze rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:zitrone zutat:chili zutat:zwiebel zutat:olivenoel zutat:basilikum zutat:feta

Geschrieben von Jan Theofel am 6.07.2005 um 22:50 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Salate | 0 Kommentare

Warenkunde: Ochsenherztomaten

Ochsenherztomaten

Heute habe ich mir mal wieder Ochsenherztomaten gekauft. Diese sind sehr aromatisch und eigenen sich daher sehr gut für frische Zubereitung wie Salate und Caprese. Aufgrund ihrer besonderen Form und der Tatsache, dass es auch sehr große Ochsenherztomaten gibt, eigenen sie sich auch sehr gut zu Dekorationszwecken.

Die Ochsenherztomaten bekommt man in Stuttgart problemlos in der Markthalle, aber inzwischen auch immer mehr bei kleineren Gemüsehändlern. Ich habe meine beispielsweise beim Feinkost Europa in der Gablenberger Hauptstraße gekauft. Die Preise liegen aufgrund der sehr guten Qualität über denen für normale Tomaten. Zur Zeit befinden sie sich bei etwa 6,99 Euro pro Kilogramm.

Tags: tomaten ochsenherztomaten

Geschrieben von Jan Theofel am 6.07.2005 um 19:58 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Lebensmittel | 0 Kommentare

04.07.05

Neue Rezepte

... folgen die kommenden Tage. Ich hatte am Wochenende heftig viel zu tun, aber ein bischen Zeit um Leckereien herzustellen ist mir dann doch geblieben und die Fotos sind auch gemacht. Nun muss ich nur noch die Zeit finden, dass auch alles zu bloggen.

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 4.07.2005 um 14:21 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

Noch ein Jamie-Oliver-Buch...

essen-ist-fertig-jamie-oliver.jpg

Wie kann es eigentlich sein, dass ich völlig übersehen habe, dass mir noch das Buch Essen ist fertig! von Jamie Oliver noch fehlt. *schäm* Schnell bei Amazon bestellen...

Tags: koch:jamie-oliver

Geschrieben von Jan Theofel am 4.07.2005 um 14:17 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Köche | 0 Kommentare

03.07.05

Frischer Fisch!

Woran ihr merkt, dass der Tischkühl-Fisch, den ihr gerade gekauft habt, nicht mehr ganz frisch ist erklärt euch doc rollinger.

Gefunden beim Shopblogger

Tags:

Geschrieben von Jan Theofel am 3.07.2005 um 13:10 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

Babybanane in Früchte-Chutney

Nein, kein Rezept aber wieder mal eine Empfehlung zum Geniessen: Von Coppeneur (Achtung: Flashalarm!), deren kleine Schokoladentäfelchen mich ohnehin begeistert haben, gibt es auch die Sorte Babybananen in Früchte-Chutney in Vollmilch-Chocolade. Schmeckt genial lecker.

Tags: schokolade choppeneur banane

Geschrieben von Jan Theofel am 3.07.2005 um 12:57 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 0 Kommentare

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp Berlin 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Archiv

Alle Artikel in der Übersicht im Archiv.

2014

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli

2013

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2012

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2011

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2010

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2009

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2008

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2007

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2006

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2005

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2004

Nov Dez

Jans Küchenleben © 2004—2014 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise