Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

Startseite

Alle Artikel aus dem Monat Dezember 2005

31.12.05

Guten Rutsch!

So, das alte Jahr ist fast vorbei und das neue steht bald vor der Türe. Wie ihr wisst steht kommendes Jahr mein großes Event an. Auch wenn mein Zähler noch bei 19 Rezepten steht - was eigentlich wenig ist - sind inzwischen 34 Rezepte gekocht und fotographiert. Nur die Texte fehlen noch. Und zum Jahreswechsel werde ich bei 37 Rezepten stehen... Ein weiteres (kleineres) Event für kommendes Jahr Weihnachten ist ebenfalls in Planung. Ich würde mich freuen wenn ihr mir als Leser treu bleibt.

Ich wünsche meinen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr. Meine besten Wünsche, Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr!

Tags: silvester

Geschrieben von Jan Theofel am 31.12.2005 um 18:45 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

29.12.05

Rezept: Feldsalat mit Seitan

Feldsalat mit Seitan, Orange, Cashewkernen und Tahin

Hier kommt mein Beitrag zu dem Garten-Koch-Event "Feldsalat" für das noch bis zum 31.12. Beiträge angenommen werden. Es handelt sich um einen asiatischen Salat der ein kleines Feuerwerk an Eindrücken im Mund entfacht: Frischer Feldsalat, knackige Cashewkerne, süße Orange, nussiger Sesam, salzige Sojasoße und kräftiger Seitan verbinden sich zu einer perfekten Komposition.

Weiter lesen "Rezept: Feldsalat mit Seitan" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: ja / glutenfrei: nein / laktosefrei: ja

Tags: zutat:seitan zutat:orangen zutat:feldsalat zutat:cashewkerne zutat:tahin

Geschrieben von Jan Theofel am 29.12.2005 um 23:54 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Salate | 3 Kommentare

Kochzutaten: Tahin

Für arabische und einigen asiatischen Gerichten benötigt ihr oft die Zutat Tahin. Das ist eine Paste aus gemahlenen Sesamkörnern, die online oder klassisch im Bioläden und türkischen Märkten zu bekommen ist.

In den meisten Rezepten braucht man häufig nur kleine Mengen von Tahin, daher greife ich hier zu einem kleinen Trick. Ich gebe einfach einige Sesamkörner mit einem kleinen Schuss Sesamöl in meinen Mörser und zerreibe zu einer streichfähigen Paste. Die ist dann immer schön frisch und man hat nicht immer diese großen Restmengen.

Tags: zutat:tahin

Geschrieben von Jan Theofel am 29.12.2005 um 23:36 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Lebensmittel | 1 Kommentare

28.12.05

Rezept: Seezunge / Schollenfilet im Spinatbett

Seezunge / Schollenfilet im Spinatbett

Heute freue ich mich das erste Rezept zu bloggen, das ein Gastbeitrag meiner Eltern ist. Das Rezept stammt von meiner Mutter und sie hat es auch zubereitet. Mein Vater hat die Fotos gemacht und den passenden Wein (siehe Weinempfehlung) herausgesucht.

Zutaten

Mengenangaben für vier Portionen
750g frischer Spinat
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Muskat
600g Seezungenfilets oder Schollenfilets
1 kleine Zitrone
ca. 3 EL Mehl
50g Butter
2 EL fein gehackte Petersilie

Zubereitung

Den Spinat putzen, waschen, abtropfen lassen und kleinschneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in Öl glasig braten. Den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Fischfilets waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und mit dem Saft 1/2 Zitrone beträufeln. Die Fischfilets in Mehl wenden und in 20g Butter ca. 3 min auf jeder Seite braten. Den Spinat auf einen vorgewärmten Servierteller geben die Fischfilets darauf anrichten und warmhalten.

Die restlichen 30g Butter in der Pfanne schmelzen, den Saft der anderen Zitronenhälfte hineinrühren, pfeffern und salzen. Die Petersilie unterrühren und die Zitronenbutter über die Fischfilets gießen.

Weinempfehlung

Zu diesem Gericht passt der trockene Rivaner 2004 vom Gallushof Heimbach (Weingut Johannes Hügle, Am Kenzelberg 16, 79331 Teningen-Heimbach) mit harmonischer leichter Säure.

Service

Quelle:
Aus dem Familienkochbuch meiner Mutter, Seite F4

Andere Rezepte mit Spinat:
Kürbis-Gnocci im Spinatbett
Spinat-Tomaten-Lasagne

Status Rezept-Vorrat:
Es befindet sich 19 Rezepte für "das Event" im Vorrat. (Was ist das?)

Tags: rezept spinat seezunge scholle

Geschrieben von Jan Theofel am 28.12.2005 um 23:56 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Fisch | 1 Kommentare

25.12.05

Weihnachtsgeschenk im Kochtopf

Pünktlich zum 24.12. ist im Kopchtopf ein kleines Rezept-Buch zum Downloaden veröffentlicht worden. Vielen Dank für diese nette Idee und das nette Kochbuch.

Tags: kochbuch download

Geschrieben von Jan Theofel am 25.12.2005 um 14:19 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Kochbücher | 3 Kommentare

24.12.05

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche allen meinen Lesern frohe Weihnachten!

Tags: weihnachten

Geschrieben von Jan Theofel am 24.12.2005 um 16:56 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 0 Kommentare

22.12.05

Weihnachtsgeschenk-Tipp für Pizzabäcker und Pizzafans

Das Pizza-Kartenspiel Kartenspiel Mamma Mia ist heute auf dem Brettspiel-Blog der Weihnachtsgeschenk-Tipp des Tages.

Tags: pizza spiel kartenspiel

Geschrieben von Jan Theofel am 22.12.2005 um 8:25 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

20.12.05

TV-Tipp für den 27.12.

Am 27.12. um 21:15 Uhr sendet VOX eine 45 Minuten lange Stern TV Reportage über den Einsatz der deutschen Köche-Nationalmannschaft auf dem Salon Culinaire Mondial 2005 in Basel. Anschauen!

[via Verband der Köche Deutschlands e.V.]

Tags: tv tipp

Geschrieben von Jan Theofel am 20.12.2005 um 8:45 Uhr | Permalink
Abgelegt unter TV | 0 Kommentare

18.12.05

Rezept: Kartoffelnester mit Käse

Kartoffelnester mit Käse an Rosenkohl als Beilage

Für ein anderes Rezept habe ich gestern Kartoffeln gekauft. Doch der Bauern meint es immer gut mit seinen Kunden und gibt einem meistens mehr mit als man eigentlich braucht. Also habe ich nach einem Rezept für die restlichen Kartoffeln gesucht und dieses hier gefunden: Kartoffelnester mit Käse. Den Rosenkohl, den ich hier als Beilage gekocht habe, hat er mir einfach noch so mitgegeben. Wie man den Zubereitet steht hier: Basics: Rosenkohl kochen.

Dieses Gericht ist selbst hervorragend als Beilage geeignet. Man kann es aber auch einfach zwei Kartoffelnester mit etwas Beilagen als Hauptgericht servieren.

Zutaten

Mengenangaben für sechs Kartoffelnester
700g mehlig kochende Kartoffeln
100ml Milch
2 Eier
25g Butter
100g Greyerzer
2 EL süße Sahne
gerebelter Majoran
wenn vorhanden: Schabziegerklee
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Zunächst die Kartoffeln gar kochen, schälen und noch heiß mit dem Kartoffelstampfer oder der Kartoffelpresse zu eine Kartoffelmasse verarbeiten.
  2. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  3. In einer Stielkasserole die Milch erhitzen und die Butter darin schmelzen. Eines der Eier aufschlagen und es zusammen mit der Milch und der Butter und etwa 1/2 TL Salz in die Kartoffelmasse einarbeiten.
  4. Den Käse reiben und mit der Sahne verrühren. Mit den Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf sechs "Nester" aus der Kartoffelmasse formen, die etwa 10cm Durchmesser und einen ca. 1cm hohen Rand haben. Dies geht entweder mit einem Spritzbeutel indem man zunächst den Boden und dann den Rand spritzt oder mit einem herkömmlichen Löffel, mit dem man das ganze manuell formt.
  6. Nun das zweite Ei aufschlagen und damit die Ränder der Nester einpinseln und anschließend die Käsemischung in die Nester füllen.
  7. Im Backofen etwa 20 Minuten bei 180°C auf einer unteren Schiebe backen.
  8. Wenn die Nester noch etwas Farbe brauchen am Ende der Backzeit den Backofen auf Grillbetrieb umstellen und das Blech nach oben versetzen. Kurz grillen, bis die Farbe passt.

Service

Quelle:
Aus dem Familienkochbuch meiner Mutter, Seite G1

Andere Rezepte mit Apfel:
Kartoffel-Apfel-Cremesuppe
Warmer Apfel-Sellerie-Salat mit Walnüssen
Pikanter Schafskäseaufstrich
Arabischer Salat

Eignungshinweise: (ohne Gewähr)
Vegetarisch
Glutenfrei (beim Käse aufpassen!)

Status Rezept-Vorrat:
Es befindet sich 18 Rezepte für "das Event" im Vorrat. (Was ist das?)

Tags: kartoffel greyerzer

Geschrieben von Jan Theofel am 18.12.2005 um 18:40 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Kleine Mahlzeiten | 0 Kommentare

Basics: Rosenkohl kochen

Basics Rezept Rosenkohl kochen Auch wenn ihn viele nicht mögen finde ich, dass Rosenkohl durchaus eine wohlschmeckende Beilage sein kann. Und er ist ganz einfach zuzubereiten - auch wenn es ein wenig Zeit braucht. Und so geht es:

Zum Putzen zunächst den Strunk abschneiden und dann die äußeren beschädigten und verschmutzen Blätter entfernen. Danach den Strunk kreuzweise einschneiden. In einem Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Sobald es kocht das Wasser salzen und den Rosenkohl darin etwa 10 Minuten kochen.

Foto: stock.xchng

Tags: rosenkohl

Geschrieben von Jan Theofel am 18.12.2005 um 14:56 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Basics | 0 Kommentare

Neue Rubrik: Basics

Basics für den Koch Heute möchte ich hier eine neue Rezeptrubrik einführen: "Basics". Hierbei soll es um kleine Handgriffe in der Küche gehe, die den meisten meiner Leser selbstverständlich vorkommen. Aber gerade viele Ersttäter am Herd fragen sich durchaus, wie man das eine oder andere Gemüse korrekt gart, einen einfachen Grundteig zu bereitet, etc. Auf einige dieser Fragen möchte ich hier Antworten geben - in der Hoffnung, dass sie über Google auffindbar werden und denen weiterhelfen, die diese Fragen (noch) stellen.

Foto: stock.xchng

Tags: rezept koch kochen

Geschrieben von Jan Theofel am 18.12.2005 um 14:45 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Basics | 0 Kommentare

17.12.05

Chocoladen Seiten

Heute im Supermarkt entdeckt: "Chocoladen Seiten" von Lindt ist ein kleines kostenloses Heft zum Mitnehmen für Schokoladen-Süchtige und solche die es werden wollen. Neben allerlei Produktinfos zu neuen und alten Lindt-Produkten gibt es einige interessante Artikel über Schokolade und ein paar sehr ansprechende Rezepte von Johann Lafer. Einfach mal beim nächsten Einkauf darauf achten oder danach fragen - ich würde sagen es lohnt sich.

Tags: schokolade lindt johann-lafer

Geschrieben von Jan Theofel am 17.12.2005 um 16:05 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Geschichten | 1 Kommentare

Stockerlfisch auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgart

Ein kleiner Tipp für die Besucher des Stuttgarter Weihnachtsmarkts: Ich habe dort heute einen ganz hervorragenden Stockerlfisch gegessen. Das sind Fische, die auf einem Stock gespießt über Holzfeuer bzw. -glut gegart werden und sehr sehr lecker sind. Ein Fisch mit Brötchen kostet je nach Gewicht ca. 10,00€. Den Stand findet ihr wenn ihr vom Schloßplatz durch das Holztor in den Weihnachtsmarkt hineinläuft gleich als zweiten Stand auf der rechten Seite.

Tags: stuttgart weihnachtsmarkt stockerlfisch

Geschrieben von Jan Theofel am 17.12.2005 um 15:51 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

15.12.05

Rezept: Schokoladen-Mandel-Plätzchen

Schokoladen-Mandel-Plätzchen

Ja, ich bin spät dran. Und ja, es wird nicht viele Rezepte für Weihnachtsgebäck dieses Jahr von mir geben. Dafür ist der Zähler für mein Blog-Event am Ende dieses Rezepts wieder mal gestiegen und wird die nächsten Tage noch weiter kräftig steigen...

Dieses Rezept für Schokoladen-Mandel-Kekse ist auf jeden Fall sehr einfach zuzubereiten und ein Fest für alle Schokoladen-Fans.

Weiter lesen "Rezept: Schokoladen-Mandel-Plätzchen" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: nein / laktosefrei: nein

Tags: zutat:ei rezept:vegetarisch zutat:mandel zutat:butter zutat:mehl zutat:zucker zutat:schokolade

Geschrieben von Jan Theofel am 15.12.2005 um 23:35 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Weihnachtsgebäck | 2 Kommentare

11.12.05

Rezept für Blutorangen-Möhren-Suppe

Möhren-Blutorangen-Suppe

Nachdem ich das letzte Mal beim "Kochevent "Kürbis" erst auf den letzten Drücker eingereicht habe, bin ich diesmal viel früher dran. Dieses Rezept für eine Möhren-Blutorangen-Suppe ist mein Beitrag zum Kochevent "Zitrusfrüchte". Es handelt sich um eine etwas ungewöhnliche Suppenkreation, die aber sehr lecker schmeckt.

Leider waren meine Orangen nicht sehr "blutig", ansonsten hätte die Suppe eine deutlich rotere Färbung bekommen.

Weiter lesen "Rezept für Blutorangen-Möhren-Suppe" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein

Tags: rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:moehre zutat:thymian zutat:creme-fraiche zutat:gemuesefond zutat:schalotte zutat:honig zutat:orange rezept:moehrensuppe zutat:blutorange

Geschrieben von Jan Theofel am 11.12.2005 um 19:03 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Suppen | 3 Kommentare

Parken in Stuttgart an Adventssamstagen

Ich gehe ja gerne in Stuttgart meine Lebensmittel einkaufen. Gerade etwas ausgefallener Sachen bekommt man beispielsweise beim Kaufhof am Hauptbahnhof unten in der Lebensmittelabteilung. Oder natürlich in der Markthalle. Aber im Dezember stellt sich da ein kleines Parkproblem und ich will euch kurz schildern, wie ihr das elegant lösen könnt.

Gestern gab es wie jedes Jahr zu den Adventssamstagen die klassische Aussage im Radio: "Alle Parkhäuser in der Innenstadt sind belegt. Bitte verwenden Sie öffentliche Verkehrsmittel." Ja, nee is klar. Und was ist das hier?

Parkhaus hinter dem Hauptbahnhof

Es handelt sich um das Parkhaus direkt hinter dem Hauptbahnhof unterhalb des dortigen Bankenkomplexes. Das würde ich als Innenstadt bezeichnen und wie ihr seht ist das stellenweise fast leer. Wenn man ganz bis zum Ende durchfährt (DB-Beschilderung folgen) ist der Ausgang keine 200m vom Nordausgang des Hauptbahnhofs weg. Und für den dortigen Parkplatz sind die Leute in ewig langen Schlangen angestanden.

Wo ist das Parkhaus genau? Es handelt sich im das LBBW-Parkhaus (oder heißt es jetzt BW-Bank-Parkhaus?), welches man erreicht wenn man vom Hauptbahnhof aus auf die Heilbronner Straße Richtung Pragsattel fährt. Dann nicht gleich rechts zum Nordeingang des Hauptbahnhofs sondern erst die nächste Möglichkeit rechts. Zur Zeit kann man einfach der Beschilderung zum Palazzo folgen. (Da fällt mir ein, dass ich ja noch gar nicht von meinem Palazzo Besuch berichtet habe. Das muss ich dringend nachholen.) Die Kosten für dieses Parkhaus liegen mit 1,60€ pro Stunde im akzeptablen Rahmen. (Vergleich: Der 200m entfernte Parkplatz am Nordausgang des HBF kostet mehr.)

Tags: stuttgart parken parkhaus advent samstag

Geschrieben von Jan Theofel am 11.12.2005 um 11:29 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Geschichten | 0 Kommentare

10.12.05

Johannes B. Kerner ist Hobbykoch des Jahres 2005

Johannes B. Kerner: Hobbykoch des Jahres 2005 Johannes B. Kerner ist von dem Verband der Köche Deutschlands e.V. als Hobbykoch des Jahres 2005 ausgezeichnet worden. Er wird damit für seine Verdienste um das Kochen durch seine "sehr erfolgreiche und ehrliche Kochsendung" ausgezeichnet.

[via Kulinarische Notizen für Genießer]

Tags: johannes kerner hobbykoch 2005 vkd_ev

Geschrieben von Jan Theofel am 10.12.2005 um 14:36 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Köche | 0 Kommentare

09.12.05

Gratinierter Kürbis

Gratinierter Kürbis

Dieses Rezept für einen gratinierten Kürbis habe ich von einigen Tagen in der Bauernküche entdeckt und musste das natürlich auch gleich ausprobieren. Allerdings scheint mein Spaghettikürbis deutlich kleiner ausgefallen zu sein, so dass ich die Mengen ein wenig angepasst habe.

Mich hat besonders angesprochen, dass der gratinierte Kürbis wiederum in den Kürbishälften serviert werden soll. Das sieht sehr lecker aus finde ich.

Zutaten

Mengenangaben für 2 Portionen
1 Spaghettikürbis (ca. 1kg)
250g Rahm
1 Ei
75g Greyerzer
frisch geriebene Muskatnuss
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Wenn der Backofen die Temperatur erreicht hat den Kürbis vorsichtig einstechen. (Wirklich vorsichtig - wir wollen danach darin servieren!)
  3. Bei 180°C den Kürbis etwa 40 Minuten backen.
  4. Danach den Kürbis aus dem Ofen nehmen, halbieren und kurz abkühlen lassen.
  5. Während des Abkühlens den Greyerzer fein reiben.
  6. Aus dem Kürbis die Kerne und das faserige Gewebe darum entfernen und das Fruchtfleisch, welches ein wenig an Spaghetti erinnert, herauslösen. Dieses danach mit dem Rahm, der Hälfte des Käses mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen.
  7. Nach dem Probieren auch noch das Ei hinzugeben und die Masse zurück in die Kürbishälften geben. Den restlichen Käse darüber streuen.
  8. Für weitere 20 Minuten bei 180°C in den Backofen geben.
  9. Danach ggf. noch kurz mit dem Grill erhitzen um einen schöne Bräunung der Oberfläche zu bekommen. Dabei aber darauf achten, dass die dünnen Kürbisschalen nicht schwarz statt braun werden!
  10. Heiß im Kürbis servieren.

Service

Quelle:
Die Bauernküche

Andere Rezepte mit Kürbis:
Kürbis-Gnocchi im Spinatbett
Gebackene Kürbisspalten mit Rucola

Eignungshinweise: (ohne Gewähr)
Vegetarisch
Glutenfrei

Status Rezept-Vorrat:
Es befindet sich 14 Rezepte für "das Event" im Vorrat. (Was ist das?)

Tags: kürbis spaghettikürbis

Geschrieben von Jan Theofel am 9.12.2005 um 23:40 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Vegetarische Hauptgerichte | 1 Kommentare

04.12.05

Kochbuch-Meme

Und noch ein zweites Stöckchen bzw. Meme hat mich von Ulrike erreicht. Bei diesem bin ich aber mit der Beantwortung ein "wenig" schneller. Diesmal geht es um die hauseigene Kochbuch-Sammlung.

Weiter lesen "Kochbuch-Meme" »

Geschrieben von Jan Theofel am 4.12.2005 um 21:13 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über mich | 2 Kommentare

Periodensystem des Nachtischs

nachtisch-periodensystem-der-elemente.jpg Aus unserer Schulzeit kennen wir noch alle das Periodensystem der Elemente aus der Chemie sehr gut. Neu war mir allerdings, dass es auch ein Periodensystem des Nachtischs gibt. Darin sind (auf Englisch) alle wichtigen Nachtischzutaten zusammengefasst. Wer mag kann dieses Periodensystem auch bei cafepress.com kaufen (18,00$ plus 7,00$ Versand nach Deutschland).

[via Slashfood]

Tags: chemie

Geschrieben von Jan Theofel am 4.12.2005 um 20:35 Uhr | Permalink
Abgelegt unter LinksNachtisch | 0 Kommentare

Küchen-Stöckchen

Vor einiger (wirklich einiger!) Zeit habe ich ein Stöckchen von Food for Fool abbekommen. Es geht darum die eigene Küche zu beschreiben und auch ein paar Fotos mitzuliefern.

Das es solange gedauert hatte, hatte eigentlich nur den Grund, dass entweder kein Tageslicht für die Fotos da war, die Küche nicht aufgeräumt war oder einfach ich nicht da war. Aber heute hat es endlich mal geklappt, dass alles erfüllt war. Hier ist also meine Küche:

Weiter lesen "Küchen-Stöckchen" »

Tags: dampfgarer küche foto messer zauberstab

Geschrieben von Jan Theofel am 4.12.2005 um 17:56 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Geschichten | 1 Kommentare

Rezept: Gefüllte Focaccia nach Jamie Oliver

Gefüllte Focaccia mit Käse

Diese mit Käse und Kräutern gefüllte Focaccia ist eine leckere Alternative zur Pizza. Der Belag kommt nicht oben drauf sondern innen rein. Durch die kräftigen Käsesorten schmeckt das sehr intensiv. Die gefüllte Focaccia kann auch kalt gegessen werden und eignet sich so sehr gut für Buffets.

Weiter lesen "Rezept: Gefüllte Focaccia nach Jamie Oliver" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: nein / laktosefrei: nein

Tags: zutat:rucola rezept:vegetarisch zutat:thymian zutat:gorgonzola zutat:greyerzer zutat:salbei zutat:mehl zutat:hefe zutat:cheddar zutat:parmesan zutat:majoran zutat:fontina

Geschrieben von Jan Theofel am 4.12.2005 um 17:23 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Herzhaftes Gebäck | 1 Kommentare

Wikipedia-Lesetipp

Ein sehr lesenswerter Wikipedia-Artikel: Ramen sind – ebenso wie z.B. Somen, Soba und Udon – eine eigene Art japanischer Nudeln, vor allem aber auch die daraus hergestellte Nudelsuppe wird Ramen genannt.

Tags: japan

Geschrieben von Jan Theofel am 4.12.2005 um 12:04 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Ess-Kultur | 2 Kommentare

03.12.05

Spiegel-Interview mit Johann Lafer

Johann Lafer zählt zu den bekanntesten Köchen in Deutschland. Grund genug für ein sehr interessantes Interview im Spiegel. Sehr lesenswert.

[via FoodFreak]

Tags: lafer interview

Geschrieben von Jan Theofel am 3.12.2005 um 15:51 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Köche | 0 Kommentare

Garten-Koch-Event: Von Äpfeln zum Feldsalat

Garten-Koch-Event Dezember 2005: Feldsalat Die Ergebnisse des ersten Garten-Koch-Events Apfel stehen nun fest. Gewonnen hat Zorra mit ihren Apfel-Willisauer-Ringli Mini Cheesecakes. Herzlichen Glückwunsch.

Ich freue mich, dass diese erste Runde unseres Garten.-Koch-Events so guten Anklang gefunden hat. Stolze 14 Teilnehmer waren mit am Start. Die kompletten Ergebnisse es hier.

Und es geht natürlich gleich weiter. Getreu unserem Motto saisonale und regionale Produkte zum Thema des Garten-Koch-Events zu wählen geht es bis zum 31.12.2005 um 24:00 Uhr um Rezepte mit Feldsalat.

Tags: feldsalat apfel

Geschrieben von Jan Theofel am 3.12.2005 um 15:14 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Koch-Wettbewerbe | 0 Kommentare

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp Berlin 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Archiv

Alle Artikel in der Übersicht im Archiv.

2014

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli

2013

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2012

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2011

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2010

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2009

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2008

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2007

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2006

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2005

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2004

Nov Dez

Jans Küchenleben © 2004—2014 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise