Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

« Koch-Blogger-Nachwuchs | Startseite | Welt-Single-Tag »

Rezept: Fenchel-Risotto mit Ricotta und Chili

Fenchel-Risotto mit Ricotta und Chili nach Jamie Oliver

Ich habe extra noch gewartet, bis das neue Koch-Buch von Jamie Oliver mit der Post gekommen ist. Und das Warten hat sich gelohnt: In Genial italienisch! findet sich ein eigenes kleines Kapitel mit Risotto-Rezepten. Für eines davon habe ich mich entschieden und es dann am letzten Wochenende zubereitet: Fenchel-Risotto mit Ricotta und Chili (Risotto ai finocchi con ricotta e peperoncino).

Zutaten

Mengenangaben für 6 Portionen

  • 1 l Gemüsefond (am besten selbstgemacht
  • 100 g Butter
  • 1 große weiße Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 400 g Risotto-Reis
  • 200 g Parmesan
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 2 große Fenchelknollen
  • 2 kleine getrocknete rote Chili
  • 4 EL (fester) Ricotta
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • bestes Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Zur Vorbereitung die Zwiebeln und den Knoblauch jeweils schälen. Die Zwiebeln würfeln, den Knoblauch fein hacken. Den Parmesan reiben. Die Chilischoten im Mörser zerstoßen.
  2. Den Fenchel waschen, das Grün abtrennen und fein hacken. Vom der Knolle unschöne Stellen entfernen, ggf. den Strunk herausschneiden und in feine Scheiben schneiden.
  3. In einem kleinen Kochtopf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen.
  4. In einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Hälfte des Knoblauch darin anschwitzen. Die Fenchelsamen im Mörser zerstoßen und zusammen mit den Fenchelscheiben in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze 20 Minuten dünsten.
  5. In einem weiteren großen Topf etwas Olivenöl und 30g Butter schmelzen und darin den restlichen Knoblauch und die Zwiebeln glasig dünsten. Den Reis hinzugeben und unter ständigem Rühren 1 Minute anbraten.
  6. Nun die heiße Brühe nach und nach hinzugeben und den Reis weich (aber nicht zu weich) kochen. Dies dauert etwa 15 Minuten. (Ich habe die Brühe versehentlich auf einmal hinzugegeben und der Reis war dennoch perfekt. Vielleicht war das aber auch nur Glück. ;-)
  7. Nach der Hälfte der Zeit den gedünsteten Fenchel mit unterrühren.
  8. Den Topf vom Herd nehmen, 120g geriebenen Parmesan und 70g Butter in Flöckchen unterziehen. Die Schale der Zitrone hineinreiben und den Saft der Zitrone ebenfalls hinzugeben. Den Ricotta ebenfalls einarbeiten.
  9. Auf Tellern verteilen. Mit dem Fenchelgrün, etwas zusätzlichem Ricotta und dem Chili garnieren.

Service

Jamie Oliver: Genial italienisch

Quelle:
Genial Italienisch! von Jamie Oliver
Grundrezept (Risotto bianco): S. 146
Fenchel-Risotto: S. 161

Zur Kochbuchrezension
Bei Amazon bestellen

Ähnliche Rezepte:
Andere Rezepte mit: Gemüsefond Butter Zwiebel Reis Parmesan Fenchelsamen Fenchel Chili Ricotta Zitrone Olivenöl
Andere Rezepte aus der Rubrik: Risotto

Status Rezept-Vorrat:
Es befindet sich 50 Rezepte für "das Event" im Vorrat. (Was ist das?)

Tags: rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:zitrone zutat:chili zutat:reis zutat:zwiebel zutat:gemuesefond herkunft:it zutat:butter zutat:olivenoel zutat:parmesan zutat:fenchel zutat:ricotta zutat:fenchelsamen

Geschrieben von Jan Theofel
am 15.02.2006um 7:49 Uhr

Permalink

Abgelegt unter Risotto

3 Kommentare

 

TrackBacks für »Rezept: Fenchel-Risotto mit Ricotta und Chili«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/2811

3 Kommentare zu »Rezept: Fenchel-Risotto mit Ricotta und Chili«

Hallo Jan, endlich mal ein neues leckeres Rezept für beide Zutaten (Fenchel und Ricotta)!!! Vielen Dank! Grüße Janine

1 | Janine Dillenkofer | 14.10.2006 um 13:19

sehr lecker, habs ohne ricotta gemacht (dafür mit Wein abgeschreckt) - endlich mal was Leckeres mit Fenchel (wer hätte das gedacht?!) VG

2 | mala | 22.02.2007 um 20:42

Richtig lecker, wir haben es nachgekocht.

3 | rike | 14.12.2009 um 13:42

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp Berlin 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Archiv

Alle Artikel in der Übersicht im Archiv.

2014

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli

2013

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2012

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2011

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2010

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2009

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2008

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2007

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2006

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2005

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2004

Nov Dez

Jans Küchenleben © 2004—2014 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise