Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

« Gegrillte Ananas (WM-Rezept für Argentinien) | Startseite | Earl-Grey-Kuchen (WM-Rezept für England) »

Granatapfelreis (WM-Rezept für Mexiko)

Granatapfelreis aus Mexiko

Dieser Beitrag wurde im Rahmen meiner Aktion Jan kocht WM-Rezepte veröffentlicht, die von der Firma cookplanet.com gesponsort wurde.

Dieses Gericht aus Mexiko zum südamerikanischen Derby gegen Argentinien mutet auf den ersten Eindruck ein wenig befremdlich an, denn es werden hier einige Zutaten gemischt, die man normalerweise nicht zusammen vermutet: Tomaten und Banane sowie Granatapfel und Zwiebel. Aber genau darum solltet ihr diesen Granatapfelreis unbedingt ausprobieren. Denn es ist wirklich sehr lecker.

Hier können wir übrigens wieder einmal unseren selbstgemachten Gemüsefond zum Einsatz bringen.

Zutaten

Mengenangaben für vier Portionen

  • 300 g Tomaten
  • 450 ml Gemüsefond
  • 1 weiße Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Langkornreis
  • 1 Granatapfel
  • 2 Bananen
  • 1/2 Zitrone
  • etwas frischer Koriander
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und die Haut entfernen. Danach die Kerne herauslösen, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch würfeln.
  2. In einem Topf die Gemüsebrühe zum köcheln bringen, die Tomatenwürfel hinzufügen und mitköcheln.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch jeweils schälen und fein würfeln. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Danach den Knoblauch und den Reis hinzufügen. Gut umrühren bis alle Reiskörner von einer dünnen Ölschicht bedeckt sind.
  4. Die Tomaten-Gemüsebrühe hinzufügen, alles salzen und pfeffern und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 25 Minuten quellen lassen.
  5. Den Granatapfel quer aufschneiden um die Kerne herauszulösen. Die Bananen schälen und in schräge Scheiben schneiden. Die halbe Zitrone auspressen und damit die Bananenscheiben beträufeln.
  6. Koriander waschen, trocknen und fein hacken.
  7. Der Reis sollte nun die Flüssigkeit fast vollständig aufgenommen haben. Wenn dies nicht der Fall ist die überschüssige Flüssigkeit abschöpfen und in einem extra Topf bei starker Hitze reduzieren. Danach die Flüssigkeit wieder zugeben um den Geschmack zu erhalten.
  8. Die Granatapfelkerne und eine der Bananen unter den Reis heben. Auf Teller verteilen und mit Bananenscheiben und dem Koriander garnieren.

Service

Vegetarisch kochen international - Menüs aus aller Welt

Quelle:
Vegetarisch kochen international
Seite 129

Zur Kochbuchrezension
Bei Amazon bestellen

Ähnliche Rezepte:
Andere Rezepte mit: Tomaten Gemüsefond Zwiebel Olivenöl Knoblauch Reis Granatapfel Bananen Zitronen Koriander
Andere Rezepte aus der Rubrik: Hauptgerichte

Tags: rezept:vegan wm-rezepte-2006 rezept:laktosefrei zutat:tomate rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:zitrone zutat:koriander zutat:reis herkunft:mx zutat:zwiebel zutat:gemuesefond zutat:olivenoel zutat:knoblauch zutat:banane zutat:granatapfel

Geschrieben von Jan Theofel
am 24.06.2006um 19:00 Uhr

Permalink

Abgelegt unter Vegetarische Hauptgerichte

0 Kommentare

 

TrackBacks für »Granatapfelreis (WM-Rezept für Mexiko)«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/3681

0 Kommentare zu »Granatapfelreis (WM-Rezept für Mexiko)«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Jans Küchenleben © 2004—2013 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise