Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

« Handkäs mit Musik (Pfalz) | Startseite | Gefüllte Kartoffelklöße (Russland) »

Weihnachtsbackbuch: Spitzbüble, Anisbrötli, Bärentatzen

Spitzbüble, Anisbrötli, Bärentatzen - Die Rezepte des Plätzle-Wettbewerbs der Landesschau

Woran merkt man, dass bald Weihnachten ist? Genau: Ich habe hier seit einigen Wochen die ersten Weihnachtsbackbücher als Rezensionsexemplare auf meinem Scheibtisch liegen. Eines davon möchte ich euch heute vorstellen und zwar den Titel Spitzbüble, Anisbrötli, Bärentatzen. Darin sind die schönsten klassischen und neuen Plätzle-Rezepte aus dem Plätzle-Wettbewerb der Landesschau Baden-Württemberg 2005 zusammengestellt.

Daher stammen die Rezepte aus dem Buch von den Teilnehmern des Wettbewerbs, bei dem die Landesschau Baden-Württemberg im vergangenen Jahr zum zweiten Mal das beste Plätzle-Rezept gesucht hat. In dem Buch sind die besten Rezepte der etwa 250 Teilnehmer mit über 300 verschiedenen Sorten zusammengestellt. Bewertet wurden diese durch eine prominente Jury, unter anderem von Vincent Klink.

Da die Rezepte aus der Praxis vieler verschiedener Personen stammen wird hier ein breites Spektrum abgedeckt. Die Rezepte reichen von klassisch bis ausgefallen, von einfach bis aufwendig. Für einen optischen Eindruck, wie sich die Plätzle später auf dem Gebäckteller machen werden, sorgt bei jedem Rezept ein Foto. Dazu kommt Name und Bild des Teilnehmers - oh pardon - in der Regel natürlich der Teilnehmerin. (Schon seltsam, es gibt viele Männer die gerne kochen, aber ich kenne nur wenige, die auch gerne backen.) Die Zutatenlisten sind übersichtlich und die Zubereitungsschritte sind einfach, so dass hier keine weiter Untergliederung notwendig ist.

Abgerundet werden die etwa 60 Plätzle-Rezepte durch persönliche Geschichten der mit dem Wettbewerb befassten Personen. Ob vergessene Noten an Weihnachten, Geheimfächer in Spieluhren oder das doppelte Weihnachtsfest - die meisten dieser weihnachtlichen Geschichten spielen in der Kindheit der Autoren. Sie geben dem Buch neben dem Layout eine schöne weihnachtliche Grundstimmung.

Fazit:

Wer dieses Jahr noch keine Plätzle gebacken hat findet in diesem Buch mit vielen neue und alten Plätzle-Rezepte neue Anregungen.

Übersicht:

Titel: Spitzbüble, Anisbrötli, Bärentatzen - Weihnachtsbäckerei mit der Landesschau
Autor(en): diverse
Verlag: Silberburg-Verlag
ISBN: 3-87407-712-8
Bezugsquelle: Amazon

Hinweis: Diese Rezension entstand dank eines Rezensionsexemplares, welches mir der Verlag überlassen hat.
mehr erfahren

Tags: verlag:silberburg backbuch:weihnachten

Geschrieben von Jan Theofel
am 29.11.2006um 23:24 Uhr

Permalink

Abgelegt unter Backbücher

0 Kommentare

 

TrackBacks für »Weihnachtsbackbuch: Spitzbüble, Anisbrötli, Bärentatzen«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/4141

0 Kommentare zu »Weihnachtsbackbuch: Spitzbüble, Anisbrötli, Bärentatzen«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Jans Küchenleben © 2004—2013 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise