Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

« Genussblogs Award 2007: Weitere Gewinner | Startseite | Rezept: Mokkatorte (80-Tage-Blogger) »

Rezept: Schokoladenbiskuit

Schokoladenbiskuit mit geschmolzener Schokolade

Als Grundlage das heutige 80-Tage-Rezept benötigt ihr einen Schokoladenbiskuit. Bislang habe ich so gemacht, dass ich einen Teil des Mehls von einem normalen Biskuitboden durch Kakao ersetzt habe. Bei diesem Rezept für den Schokoladenbiskuit wird statt dessen geschmolzene Zartbitterkuvertüre zugesetzt. Das schmeckt natürlich viel besser. Dafür wird der Biskuitteig nicht ganz so luftig.

Leider gibt es für dieses Rezept noch kein Bild, weil ich die Torte erst fotografiert habe, als sie ganz fertig war. Aber das Bild wird nachgereicht. Versprochen!

Wei beim normalen Biskuitteig sollte es möglich sein das Mehl durch glutenfrei Speisestärke (z.B. von Mondamin) zu ersetzen und damit einen glutenfreien Schokoladenbiskuit zu erhalten. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass die anderen Zutaten auch glutenfrei sind. Ausprobiert habe ich das bei diesem Rezept bislang allerdings noch nicht.

Zutaten

Mengenangaben für eine Springform (26 cm)

  • 90 g Butter und etwas für die Backform
  • 6 Eier
  • 175 g Zucker
  • 150 g Mehl (glutenfrei: Speisestärke, siehe oben)
  • 140 g Zartbitterschokolade oder Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

  1. Ein Wasserbad aufsetzen. Die Schokolade bzw. Kuvertüre mit einem Gefäß in das Wasserbad stellen und schmelzen lassen. Die Butter in einem kleinen Topf bei geringer Temperatur schmelzen.
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  3. Eine Backform mit Butter fetten und mit etwas Mehl bestäuben.
  4. Inzwischen sollte die Schokolade geschmolzen sein. Aus dem Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen.
  5. Die Eier trennen und Eigelbe und Eiweiß jeweils in eine Schüssel geben. Die Eigelbe mit dem Zucker mischen und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Das Mehl durch ein Sieb hinzugeben um Klumpenbildung zu vermeiden. Die flüssige Butter und die geschmolzene Schokolade hinzugeben und mit dem Mehl vorsichtig untermischen.
  6. Nun das Eiweiß sehr steif schlagen. Ein Drittel des Eiweiß unter den restlichen Biskuitteig rühren. Den Rest vorsichtig unterheben.
  7. Den fertigen Biskuitteig in die Form füllen und gleichmäßig dick verteilen.
  8. Im Backofen bei 180 °C etwa 35 Minuten backen. Dabei den Ofen nicht öffnen.
  9. Nach dem Backen vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Service

backen-die-neue-grosse-schule.jpg

Quelle:
Backen - Die neue große Schule
Seite 55 und Seite 58

Zur Kochbuchrezension
Bei Amazon bestellen

Ähnliche Rezepte:
Andere Rezepte mit: Butter Mehl Eiern Zucker Schokolade
Andere Rezepte aus der Rubrik: Kuchen

Tags: zutat:ei rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:butter zutat:mehl zutat:zucker zutat:schokolade

Geschrieben von Jan Theofel
am 13.10.2007um 23:00 Uhr

Permalink

Abgelegt unter Kuchen

4 Kommentare

 

TrackBacks für »Rezept: Schokoladenbiskuit«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/4914

Die folgenden Artikel beziehen sich auf:
Rezept: Schokoladenbiskuit:

Erdbeer-Biskuitrolle
Teig: 4 Eier 150 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 4 EL heißes Wasser 100 g Mehl 50 g Stärkemehl 1 Pck. Backpulver außerdem 50 g Erdbeermarmelade / Füllung: 1 Becher Sahne 1 Pck. Sahnesteif 2 TL Zucker 1 Pck. Vanillezucker 500 g Erdbeeren [...] [Weiterlesen]

» Schokoladenkuchen | 10.07.2010 um 12:33

4 Kommentare zu »Rezept: Schokoladenbiskuit«

Hallo Jan, Ich kenne Bisquit nur ohne Butter und möchte Dich deshalb fragen, ob die da rein muss, weil Schokolade statt Kakaopulver genommen wird? Würde das Bisquit nicht luftiger, ohne? Liebe Grüsse Dhania

1 | Dhania | 13.10.2007 um 23:06

Hallo Jan, Ich kenne Bisquits nur ohne Butter und möchte Dich deshalb fragen, ob ich die auch bei diesem Rezept weglassen kann; ich vermute, dass dadurch das Bisquit luftiger würde? Liebe Grüsse Dhania

2 | Dhania | 13.10.2007 um 23:16

Hallo Jan, Ich kenne Bisquits nur ohne Butter und möchte Dich deshalb fragen, ob ich die auch bei diesem Rezept weglassen kann; ich vermute, dass dadurch das Bisquit luftiger würde? Liebe Grüsse Dhania

3 | Dhania | 13.10.2007 um 23:18

Hallo Jan, Ich dachte zuerst, dass mein Kommentar gar nicht abgeschickt wurde, und nun steht er 3x da! Bitte entschuldige und lösche doch bitte 2 davon. Danke! Dhania

4 | Dhania | 14.10.2007 um 17:57

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp Berlin 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Archiv

Alle Artikel in der Übersicht im Archiv.

2014

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli

2013

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2012

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2011

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2010

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2009

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2008

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2007

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2006

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2005

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2004

Nov Dez

Jans Küchenleben © 2004—2014 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise