Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

Startseite

Alle Artikel aus dem Monat November 2008

30.11.08

Schmiedeeiserne Pfannen (Weihnachtsgeschenktipp 16)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Kleine schmiedeeiserne Pfanne

In die meisten Küchen sind schon lange beschichtete Pfannen eingezogen. Diese modernen Pfannen erleichtern die Arbeit in der Küche, denn in ihnen kann fast nichts mehr anbrennen. Zusätzlich sind sie für die fettarme Küche bestens geeignet, da auf Fett beim Anbraten weitgehend verzichtet werden kann. Dennoch haben traditionelle schmiedeeiserne Pfannen das Potential, sich gegen diese High-Tech-Pfannen zu behaupten.

Diese setzen auf altbewährte Tradition bei Herstellung und Handhabung und kommen so dem Geschmack aus Großmutters Küche sehr nahe. Da schmiedeiserne Pfannen keine Beschichtung haben, sind sie nahezu unverwüstlich. Man kann in ihnen beispielsweise mit Messern (die dabei allerdings stumpf werden) oder metallenen Wender arbeiten. Als Geschenk kann man sie daher getrost als "Geschenk fürs Leben" betrachten und davon ausgehen, dass sie eines hoffentlich fernen Tages an die nächste Generation weitervererbt werden.

Die Brateigenschaften diese Pfannen nutze ich selbst seit langem und bin damit sehr zufrieden. Je häufiger man sie einsetzt, desto besser werden die Resultate, weil sich die Brateigenschaften der Pfanne mit der Zeit verbessern. Dies kann man auch gut an der sich dunkel verfärbenden Oberfläche erkennen.

Da die schmiedeisernen Pfannen magnetisch sind, sind sie für alle Herdarten inklusive den Induktionsherden geeignet. Hinzu kommt, dass sie in zahlreichen Größenabstufungen lieferbar sind, so dass sich für jede Plattengröße und jeden Einsatzzweck die geeignete Pfanne finden lässt.

Bezugsquelle: Es gibt zahlreiche Anbieter auf dem Markt. Meine schmiedeeisernen Pfannen stammen von der Hammerschmiede Franz Scholl. Es handelt sich hierbei um die älteste erhaltene Schmiede, die mit Wasserkraft betrieben wird. Dort kann man direkt per E-Mail bestellen, jedoch nur vor dem 15.12.

Tags: weihnachten2008 pfanne

Geschrieben von Jan Theofel am 30.11.2008 um 16:36 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

Kochbuchvorstellung: Tajine - Würzige Eintöpfe aus Marokko

Kochbuch mit Tajine Gerichten

Die Heimat der Tajinegerichte ist die Gegend um Marokko in Nordafrika. Dabei bezeichnet der Name nicht nur das hier gestern vorgestellt Kochgeschirr sondern auch die Gerichte die darin zubereitet werden. Einen guten Einblick in die traditionellen Tajinegerichte bietet das Buch Tajine - Würzige Eintöpfe aus Marokko.

Weiter lesen "Kochbuchvorstellung: Tajine - Würzige Eintöpfe aus Marokko" »

Tags: verlag:haedecke kochbuch:afrika kochbuch:tajine

Geschrieben von Jan Theofel am 30.11.2008 um 15:08 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Kochbücher | 0 Kommentare

Kulinarischer Adventskalender 2008

Kulinarischer Adventskalender 2008

Morgen startet wie auch schon die letzten Jahre der kulinarische Adventskalender 2008. Hinter den einzelnen Türchen wird sich jeden Tag ein neues Rezept in einem der vielen Foodblogs verstecken. Am Ende gibt es eine Verlosung von Preisen unter den Lesern.

Von mir wird es auch ein Rezept geben. Dabei handelt es sich um eine Eigenkreation, die allerdings nicht hier sondern im Schokoladen-Blog veröffentlicht werden wird. Damit dürfte dann zumindest eine Zutat klar sein denke ich. :-)

Tags: adventskalender

Geschrieben von Jan Theofel am 30.11.2008 um 14:15 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

29.11.08

Tajine Kochgeschirr (Weihnachtsgeschenktipp 15)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Tajine in Rot und Orange

Mit dem Begriff Tajine werden zwei verschiedene Dinge bezeichnet. Zum einen ein Kochgeschirr, das traditionell aus Lehm hergestellt wird, und die Gerichte, die darin zubereitet werden. Verbreitet sind Tajine-Gerichte vor allem in Marokko und Tunesien.

Die hier abgebildete Variante ist aus Keramik hergestellt und verfügt über einen glatten Boden. So kann die Tajine auf allen Herdarten bis auf Induktionskochfelder eingesetzt werden. Durch den nach oben zulaufenden Deckel wird die spezielle Kocheigenschaft der Tajine erreicht. Da dieser sich nicht so stark erhitzt kann das Wasser daran kondensieren und in den Topf zurück fließen. Dadurch ist ein schonendes Garen der Speisen möglich.

Dazu passt dann als ideale Geschenkbegleitung das Tajine-Kochbuch.

Bezugsquelle: Tajine orange und Tajine rot bei Cookplanet, je 53,95 Euro

Tags: weihnachten2008 tajine

Geschrieben von Jan Theofel am 29.11.2008 um 23:53 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

Rezept: Zucchiniröllchen mit Krabbenfüllung

Zucchiniröllchen mit Krabbenfüllung auf dem Löffel

Eigentlich wollte ich dieses Rezept ja "Zucchinirollen mit Krabbenfüllung" nennen. Aber Zucchiniröllchen mit Krabbenfüllung hat dann doch besser zu den Dimensionen dieses Rezepts gepasst. Es handelt sich nämlich um ein Löffelgericht, so das sechs Portionen sechs kleine Portionslöffel darstellen.

Dabei ist diese kleine Leckerei relativ einfach zuzubereiten. Ich empfehle allerdings noch eine zweite Zucchini bereitzuhalten, falls die dünnen Zucchinischeiben bei der Verarbeitung beschädigt werden. Bei den Krabben solltet ihr nach Möglichkeit kleine Vertreter, beispielsweise Nordseekrabben, wählen.

Weiter lesen "Rezept: Zucchiniröllchen mit Krabbenfüllung" »

Eignung: vegetarisch: nein / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein

Tags: zutat:zucchini rezept:glutenfrei zutat:zitrone zutat:krabbe zutat:schnittlauch

Geschrieben von Jan Theofel am 29.11.2008 um 23:28 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Amuse Gueule | 0 Kommentare

28.11.08

Spaghetti abmessen und testen (Weihnachtsgeschenktipp 14)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Spaghetti abmessen und testen

Heute gibt es mal wieder einen Geschenktipp für das kleine Budget in Form des Spaghettitesters mit integriertem Maß. Dieses nützliche kleine Helferlein erfüllt gleich zwei Aufgaben auf einmal.

Zum einen gibt es an der breiten Seite zwei runde Öffnungen. Diese dienen nicht nur der Optik sondern zum Abmessen von Spaghettiportionen. Die kleine Öffnung fasst eine Portion, die große zwei Portionen. Mehrere ergeben sich durch einfaches additives Abmessen.

Zum anderen besitzt es an dem spitzen Ende einen Haken. Damit könnt ihr ganz einfach einen einzelne Nudel aus dem Wasser ziehen und die Bissfestigkeit testen. Wer sich dabei nicht den Mund verbrennen will, sei an die alte Regel erinnert, dass Nudeln, die an der Wand kleben bleiben, gar sind. Ich empfehle zum Testen der Wurf an eine leicht abwischbare Wand...

Bezugsquelle für dieses kleine Küchengadget ist Amazon (Preis ca. 6 Euro).

Tags: weihnachten2008

Geschrieben von Jan Theofel am 28.11.2008 um 23:15 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

27.11.08

Pastaständer (Weihnachtsgeschentipp Nr. 13)

Pastaständer aus Plastik

Wer gerne frische Pasta zubereitet, der hat zu Hause oftmals auch eine eigene Pastamaschine. Es gibt davon zahlreiche Modelle und Qualitätsstufen, so dass man sich aus einer weiten Preisspanne ein geeignetes Modell heraussuchen kann. Wo aber hin mit der frisch zubereiteten Pasta?

Pastaständer bieten da eine gute Lösung. Man klappt sie auseinander und hängt die fertige Pasta darüber. Wie bei so einem kleinen Wäschständer.

Der abgebildete Pastaständer aus Plastik stammt von dem italienischen Hersteller Marcato, hat eine Höhe von 47 cm und lässt sich ziemlich klein zusammenlegen. Dazu werden die waagrechten Stäbe auf eine Ebene gedreht und die Füße eingeschoben. Bezugsquelle ist Amazon (ca. 20 Euro). Ein scheinbar baugleiche Modell lasst sich unter dem Label Kitchenaid auch kaufen, kostet jedoch ca. 27 Euro (Bezugsquelle : Cookplanet).

Pastaständer aus Holz

Wer es lieber etwas rustikaler mag, für den bietet sich eine Variante aus Holz an. Von GSD gibt es einen solchen aus Buchenholz, der dort als Pastatrockner geführt wird. Denn neben dem temporären zwischenlagern von Pasta kann man auf dem Pastaständer natürlich die Pasta auch trocknen lassen. Ich persönlich würde wegen der Lebensmittelhygiene hier das Plastikmodel vorziehen. Wer das anders sieht bekommt den Pastatrockner von GSD für 18,90 Euro ebenfalls bei Amazon.

Tags: weihnachten2008 pastaständer pastatrockner

Geschrieben von Jan Theofel am 27.11.2008 um 23:59 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 3 Kommentare

Rezept: Crema di Balsamico selbst herstellen

Balsamicocreme 'Crema di Balsamico'

Crema di Balsamico eignet sich hervorragend zum Verfeinern von verschiedensten Gerichten. Ihr kennt sie sicherlich als zähflüssige, sauere aber auch leicht süßliche und einfach leckere Creme, die meistens in der Garnitur vorkommt. Ich selbst habe diese Balsamicocreme in München zum ersten Mal zu dort hausgemachter Paste gegessen - ein Gedicht.

Da Crema di Balsamico gerade gut im Trend liegt, bieten auch verschiedene Hersteller fertige Produkte an. Diese arbeiten aber meistens mit Verdickungsmitteln und manchmal auch weiteren Zusatzstoffen, so dass ich da lieber meine Finger von lasse. Das ist auch gut möglich, denn Crema di Balsamico kann man ganz einfach selbst herstellen. Im Grund braucht ihr nur guten Balsamicoessig, Traubensaft und Geduld.

Weiter lesen "Rezept: Crema di Balsamico selbst herstellen" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: ja / glutenfrei: ja / laktosefrei: ja

Tags: rezept:vegan rezept:laktosefrei rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:balsamicoessig zutat:traubensaft

Geschrieben von Jan Theofel am 27.11.2008 um 23:32 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Saucen und Dips | 0 Kommentare

26.11.08

Design-Messerblöcke (Weihnachtsgeschenktipp 12)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Gestern habe ich euch einen High-Tech-Messerblock vorgestellt. Über dessen Sinn kann man sich trefflich streiten. Heute gibt es zum Ausgleich zwei alternative Design-Messerblöcke. Da streiten man sich dann vielleicht eher über das Design.

Voodo-Design-Messerblock

Da wäre zum Beispiel der Voodo-Messerblock. Denn die Ähnlichkeit mit einer malträtierten Voodopuppe ist wohl nicht zu übersehen. In dem kann man bis zu fünf Messern unterbringen. Ob die passenden Voodosprüche mitgeliefert werden, ist leider nicht bekannt. Allerdings finde ich diesen Messerblock ja schon ziemlich brutal.

Messerwurf-Design-Messerblock

Etwas harmloser ist da schon der Messerwurf-Messerblock. Zumindest wenn man die vorgesehenen Positionen auch trifft. Dabei kann man die Scheibe sogar rotieren, damit das Messerwerfen auch richtig spannend wird.

Tags: messerblock weihnachten2008

Geschrieben von Jan Theofel am 26.11.2008 um 23:27 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

25.11.08

Messer im Messerblock sterilisieren (Weihnachtsgeschenktipp 11)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Ich kann mich noch gut an meinen ersten Messerblock aus Holz erinnern. Ich habe ihn zusammen mit den Messern zu meinem Kühlschrank geschenkt bekommen. Ein Kommentar eines Freundes dazu war, das es sich dabei um einen hervorragenden Brutplatz für Bakterien handeln würde. Immer etwas Restfeuchte und das Holz - noch dazu in der Küche. Das ist natürlich schon sehr lange her und inzwischen habe ich selbst eine bessere Lösung. (Übrigens selbst auch ein netter Weihnachtsgeschenktipp.)

Aber für so sehr auf Hygiene bedachte Zeitgenossen habe ich natürlich auch die richtige Idee für euch: einen Messerblock, der Messer sterilisiert. Das Prinzip dazu ist ganz einfach: Die normal gereinigten Messer werden anschließend in den Germ Eliminating Knife Block gesteckt. Der bestrahlt die Messer mit UV-Licht. Dadurch sterben 99,99% der Bakterien innerhalb von 20 Sekunden. Das grenzt ja schon fast an Zauberei, ist aber eine bewährte Technik.

Zur Zeit ist der Messerblock auf 40$ heruntergesetzt und wird abverkauft. wenn ihr einen wollt schlag also zu, solange ihr könnt.

Bezugsquelle: Hammacher, USA
Gefunden bei: neuerdings.com

Tags: weihnachten2008

Geschrieben von Jan Theofel am 25.11.2008 um 21:52 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

24.11.08

Avocadoschneider (Weihnachtsgeschenktipp 10)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Avocadoschneider grün/anthrazit

Kennt ihr eine Person, die liebend gerne Avocados isst? Dann habe ich hier einen ganz speziellen Weihnachtsgeschenktipp für euch: Wie wäre es denn mit einem Avocadoschneider?

Das Gerät passt sich dabei flexibel der Form der Avocado an und ermöglicht es, mit einem Arbeitsgang eine komplette Avocadohälfte von der Schale zu lösen und in Spalten zu schneiden.

Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass das Handling nicht ganz einfach ist. Außerdem braucht man reife Avocados mit einer festen Schale, da nur bei diesen der Avocadoschneider wirklich gut funktioniert. Das bedeutet, dass ihr damit rechnen solltet, dass dieses Küchengadget nur bedingt eingesetzt wird. Für 7,50 Euro ist es aber dennoch eine nette Idee und ein Geschenk, dass zeigt, dass man den/die Avocado-Narren wirklich kennt.

Bezugsquelle: Cookplanet

Tags: weihnachten2008

Geschrieben von Jan Theofel am 24.11.2008 um 23:45 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

Rezept: Herbstliches Gemüsegratin

Herbstliches Gemüsegratin

Bevor der Winter und ganz überrollt und die Herbstansätze übernimmt, will ich hier mal schnell ein herbstliches Rezept einwerfen. Dieses herbstliche Gemüsegratin kombiniert dazu einige Leckereien, die gerade Saison haben. Entweder serviert ihr es alleine als vegetarischen Hauptgang (3 Portionen) wie ich oder ihr macht daraus eine Beilage (6 Portionen) zu Fleisch oder Geflügel.

Weiter lesen "Rezept: Herbstliches Gemüsegratin" »

Eignung: vegetarisch: / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei:

Tags: rezept:laktosefrei rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:kartoffel zutat:pilz zutat:butter zutat:kuerbis zutat:knoblauch zutat:artischocke zutat:birne zutat:marone zutat:fond

Geschrieben von Jan Theofel am 24.11.2008 um 23:28 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Vegetarische Hauptgerichte | 1 Kommentare

23.11.08

Drosselmeyer Nussknacker (Weihnachtsgeschenktipp 9)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Nussknacker von Drosselmeyer, schwarz

Gestern auf der Lust auf Genuss getestet und heute als Weihnachtsgeschenktipp für euch: Der Nussknacker von Drosselmeyer. Ok, die meisten werden wohl schon einen Nussknacker in der Küche haben. Aber dieser hier hat zwei Vorteile: Zum einen sieht er verdammt schick aus. Und zum anderen funktionier er sehr gut.

Letzteres habe ich wie gesagt am Messestand von Drosselmeyer selbst getestet. Dabei braucht man zum Öffnen von Nüssen (getestet mit Haselnüssen, Mandeln und Walnüssen) nur relativ wenig Kraft. Zusätzlich bleibt die Nuss gut erhalten und das Innere wird nicht zerdrückt. So habe ich es beim ersten Versuch geschafft eine Walnuss so zu knacken, dass die beiden innenliegenden Hälften danach noch ganz waren. Das ist mit anderen Nussknackern nicht so einfach.

Es gibt drei verschiedene Farben dieses Nussknackers: schwarz, rot und weiß. Alle haben einen empfohlenen Verkaufspreis von 36,90 Euro.

Bezugsquelle: Amazon (ab 29,90 Euro plus Versand), Onlineshop des Herstellers

Tags: weihnachten2008 lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 23.11.2008 um 15:06 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

Mein erstes Mal Rivella (Lust auf Genuss)

An der Rivella-Werbung kommt man - zumindest hier in Baden-Württemberg - zur Zeit kaum vorbei. Da ist es auch naheliegend, dass Rivella einen Stand auf der Lust auf Genuss hat.

Als Erfrischungsgetränk gibt es Rivella in der Schweiz bereits seit 1952. Besondere Zutat ist das LactoSerum, wobei es sich um Milch handelt, der Fett und Eiweiß entzogen wurde. Neben der normalen Rivella (rot) gibt es auch noch eine Light-Variante (blau) und eine Version mit Grüntee-Extrakten (grün). Letztere ist in Deutschland aber zur Zeit nur für die Gastronomie erhältlich. Mir persönlich hat die normale Rivella am besten geschmeckt. Aber das kann ja jeder für sich am Stand selbst ausprobieren.

Nachtrag: Ich habe gerade entdeckt, dass man Rivella in den Varianten normal und light auch bei EDEKA24.de kaufen kann.

Tags: lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 23.11.2008 um 14:41 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 3 Kommentare

Hotel Dollberg auf der Lust auf Genuss

Auf den ersten Blick habe ich mich gewundert, wieso ein Hotel auf der Lust auf Genuss ausstellt. Aber wenn man sich einen Augenblick Zeit nimmt und mit den Leuten vom Hotel Dollenberg redet, versteht man, warum sie ausstellen. Denn als 5-Sterne-Haus, ausgezeichnet als Hotel des Jahres 2004 und das hauseigene Sternerestaurant mit Martin Hermann, sprechen als Urlaubsziel für Genießer. Zudem ist das Hotel im Schwarzwald beheimatet, so dass die Anreise aus der Stuttgarter Region auch keine zu große Zeit in Anspruch nimmt.

Zusätzlich bietet das Hotel verschiedene kulinarische Attraktionen und Küchenparty-Termine, bei denen Besucher in die Küche mit kommen und dort mit den Profis reden können.

Mal schauen. Falls ich nächstes Jahr mal wieder so einen richtigen Entspannungsurlaub mache, werde ich mir das Hotel Dollenberg als Ziel mal noch näher anschauen.

Tags: lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 23.11.2008 um 14:27 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 0 Kommentare

Küchenspezialisten auf der Lust auf Genuss

Am Stand C60 und parallel in Halle 3 stellt DER KREIS, ein Zusammenschluss von Küchenspezialisten, aus. Bei dem Verbund handelt es sich um ausführende Unternehmen, also beispielsweise Möbelhäuser mit speziellen Küchenabteilungen und Firmen, die auf Küchenmontagen spezialisiert sind.

Ich habe mir ein Sonderheft am Stand mitgenommen, in dem sich schon ein paar nette Ideen finden. Aber die Stände in Halle 3 fand ich enttäuschend. Ich bin mal durchgeschlendert, aber da war nichts, was mich wirklich interessiert hätte. Da kann ich auch ins Küchenstudio gehen und bekomme die selbe Auswahl angeboten. Neuheiten, die mich jetzt hinter dem Ofen hervorlocken hätten können, konnte ich leider nicht entdecken.

Tags: lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 23.11.2008 um 13:58 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 0 Kommentare

22.11.08

Schneidebrett mit Behälter (Weihnachtsgeschenktipp 8)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

"Wo gehobelt wird, da fallen Späne." Oder um es in die Küche zu übertragen: "Wo geschnitten wird, entsteht Abfall." Und das ist meistens ein leidiges Thema in der Küche. Denn meistens ist man genug damit beschäftigt sich um die Zubereitung der Gerichte zu kümmern.

Die Schneidebretter von cleenbo bieten da eine praktische Lösung. In diese ist unter dem Holz (Buche oder Bambus) eine Art Schublade aus Plastik eingearbeitet. Diese kann man zu zwei Seiten herausschieben und so die Schneideabfälle direkt hineinschieben. Seitlich steht das Schneidebrett etwas über, so dass man die geschnittenen Lebensmittel beispielsweise direkt auf einen Teller schieben kann. Insgesamt also eine durchaus praktische Schneidebrettlösung für die Küche.

Umgekehrt kann man natürlich auch die Reste zur Seite wegschieben und die Schublade zum Transport der vorbereiteten Lebensmittel zu Pfanne oder Topf verwenden. Ganz clever ist es natürlich einfach eine zweite Schublade gleich mit zu ordern und dann in einer Richtung den Abfall und in die andere die Lebensmittel zu schieben. Dazu passend gibt es auch noch Deckel, so dass man die vorbereiteten Produkte auch nochmal abgedeckt in den Kühlschrank stellen kann.

Bezugsquelle: Onlineshop / Messe Lust auf Genuss in Stuttgart noch bis morgen

Tags: weihnachten2008 lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 23:02 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

Avocadoöl aus Chile (Lust auf Genuss)

Auf dem Stand E58 stellt die Firma Green Sun Fruit Prodcts ein für mich neues Produkt vor: Avocadoöl. Man wäre nun vermutet anzunehme, dass das Acovadoöl aus dem Avocadokern gewonnen wird. Das ist aber nicht der Fall, denn es wird durch eine kalte Extraktion aus dem Fruchtfleisch gewonnen.

Hergestellt wird das Avocadoöl seit fünf Jahren in Chile. Seit einem Jahr ist es durch den Direktimport auch auf dem deutschen Markt erhältlich. Für den Einsatz in der Küche spricht neben dem feinen Geschmack und der hohen Erhitzbarkeit auch die vielen wertvollen Inhaltsstoffe. Erhältlich ist das Avocadoöl in normaler und in Bio-Qualität.

Tags: lust-auf-genuss-2008 avocadoöl

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 18:23 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Lebensmittel | 0 Kommentare

GAZI auf der Lust auf Genuss

Dir Firma GAZI ist hier ebenfalls auf der Messe vertreten (Stand C62). Vor allem hier in der Region ist GAZI durch das GAZI-Stadion am Stuttgarter Fernsehturm bekannt.

Die Firma ist Hersteller von Milchprodukten nach türkischer Art. Dazu zählen Joghurt, Ayran und verschiedene Käsesorten. Einige von euch dürften davon der Grillkäse bekannt sein, den ich erst heute morgen zum Frühstück gegessen habe.

Neben dem Engagement für das Stuttgarter Stadion gibt es auch noch die GAZI Stiftung, die ein Kinderheim in der Türkei betreut.

Am Stand gibt es ein kleines Probierpaket mit sechs verschiedenen Produkten für 5 Euro zu kaufen. Der Erlös am Messestand fließt dabei vollständig an das Kinderheim. So kommt ihr in den Genuss der meiner Erfahrung nach sehr leckeren Produkte und helft dabei mit etwas Gutes zu tun.

Tags: lust-auf-genuss-2008 gazi

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 18:13 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 0 Kommentare

Frischeparadies Moll: Auch für Privatkunden

Ich habe ja bereits geschrieben, dass das Frischeparadies Moll hier auch wieder vertreten ist. Neu ist für mich, dass man inzwischen auch als Privatperson im Frischeparadies Moll einkaufen kann. Wenn ich ich richtig erinnere, wurde das auf der Slow Food Messe im April noch verneint.

Natürlich gibt es nicht nur die ausgefallenen Pilze zu kaufen sondern auch viele andere leckere Sachen.

Ich habe einen Gemüsefond und einen Fischfond probiert, die tatsächlich sehr gut schmecken. Genau genommen handelt es sich um konzentrierte Fonds, die man mit Wasser wieder streckt. So kann man sich Arbeit und Platz sparen. Sie sollen zudem keine Geschmacksverstärker enthalten. Das werde ich mir noch mal im Laden genauer anschauen. Das kann ich abends ganz gut auf meinen Heimweg nach der Arbeit einbauen und werde berichten.

Tags: lust-auf-genuss-2008 frischeparadies-moll

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 17:25 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 1 Kommentare

Italienisches auf der Lust auf Genuss

Der Stand E55 auf der Lust auf Genuss ist so ein wenig eine Mini-Ausgabe der Mondo Italia. Der Stand ist ziemlich groß und es werden italienische Spezialitäten verkauft. Vorwiegend Wurst, Käse und Süßigkeiten. Vor allem das leckere Kleingebäck hat es mir angetan und ich habe eine ganze Tüte davon gekauft. Verschiedene Sorten, eine süßer als die andere. Aber das muss auch mal sein.

Leider handelt es sich um einen reinen Verkaufsstand. Als ich frage ob man die Produkte auch in Deutschland kaufen kann, wird das leider verneint. Nur am Messestand. Aber man kann per E-Mail bestellen. ISt nur schwierig, so ohne Katalog und Online-Shop, weiß man ja gar nicht, was es alles gibt.

Tags: lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 17:16 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 0 Kommentare

Kochbücher auf der Lust auf Genuss

Auf verschiedenen Ständen kann man hier auf der Messe Kochbücher kaufen. Darunter empfehle ich euch vor allem den Stand D40. Dort gibt es die größte Auswahl an Kochbüchern und einige davon gehen jetzt schon zur Neige. Dadurch hat ihr die Chance das eine oder andere Ansichtsexemplar etwas preiswerter zu bekommen. Also auf zur Schnäppchenjagd. :-)

Leider steckt hinter dem Stand kein spezieller Kochbuchladen sondern ein Marketingunternehmen, die für Messen spezielle Verkaufsstände betreiben. Sonst wäre ich da mal vorbeigefahren.

Tags: lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 16:25 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 0 Kommentare

Alte Bekannte auf der Lust auf Genuss 2008

Auf der Lust auf Genuss gibt es natürlich wieder einige "alte Bekannte" zu treffen. Über einige von Ihnen habe ich schon mal berichtet und möchte die Berichte hier kurz verlinken:

  • Demeter ist wieder mit Ihrem Promo-Stand und angegliedertem Restaurant vertreten. Ich werde dort mal fragen, warum man dort aus den hochwertigen Zutaten nicht noch leckereres Essen zubereitet.
  • Auch das Frischeparadies Moll ist wieder mit dabei. Dort kann man auch wieder ausgefallene Pilze und andere leckere Sachen kaufen.
  • Mit Cookmal ist auch Cookplanet vertreten. Natürlich nicht mit Computerterminals für den Online-Einkauf sondern man kann die Waren hier direkt erwerben.
  • Auch Senf von der Monschauer Senfmühle kann man hier weider kaufen.
  • Eisenpfannen gibt es bei Annes Pfannen zu kaufen.
  • Die Damen von Chocolate de Luxe bieten wieder ihre hochwertigen Schokoladen feil. Da muss ich nachher auf jeden Fall noch hin
  • Ebenfalls schokoladig aber eben nur mit Ihren eigenen Produkten ist Goufrais vertreten.

Tags: lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 16:16 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 0 Kommentare

Erster Eindruck von der Lust auf Genuss 2008

Lust auf Genuss 2008 Stuttgart

Seit gut einer Stunde bin ich nun auf der Lust auf Genuss in Stuttgart. Inzwischen habe ich mir einen ersten Überblick verschafft und will mal kurz mit den anderen Genussmessen vergleichen, über die ich hier schon berichtet habe.

Die Größe der Messe umfasst eine Halle. Allerdings laufen parallel noch weitere Messen in den anderen Hallen, so dass man auch dort etwas Abwechslung finden kann. Allerdings scheinen mir nicht alle Eintrittskarten für alle Messen zu gelten.

Vom Typ her würde ich die Messe am ehesten mit der mit der Kulinart, die erst letztes Wochenende in Stuttgart stattgefunden hat. Die Ausrichtung erinnert mehr an eine Konsummesse, bei der es viel um den Abverkauf von Waren geht und weniger um die Präsentation der Produkte. Die Ideen hinter den Produkten, wie etwa auf der Slow Food Messe tritt eher in den Hintergrund. Dazu gibt es zwei große Kochbereich, in denen vor zahlreichem Publikum live gekocht wird, unter anderem von Lea Linster und Dieter Müller.

Im Eingangsbereich gibt es zudem eine Kinderbetreuung, so dass auch Familien mit Kindern die Messe besuchen können.

Tags: lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 15:59 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Events | 0 Kommentare

Jürgen Dollase testen McDonald's Burger

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein renommierter Gastro-Kritiker wie Jürgen Dollase Fast Food testet. Aber aufgrund von der Äußerung von Ferran Adrià, dass selbst Spitzenköche zu diesem Preis keinen bessern Burger bieten könnten, sah sich Jürgen Dollase wohl gefordert, den Burger von McDonald's zu testen und hat das in zwei Videos festgehalten.

Der Test selbst ist sehr gelinde gesagt vernichtend. "Ich sehe fast gar nichts" meint er zur Optik. Und zum Geschmack: "Das Fleisch [...] hat überhaupt keinen Geschmack". Oder auch "Fleischgeschmack hat das eigentlich gar nicht". Ingesamt kommt Dollase zu dem Fazit: "Für mich schmeckt das wie ein pampiges Brot - und sonst gar nichts. Irgendwo ist irgendwas dazwischen. Das könnte das Fleisch sein." Dazu das Gesicht und das hilflose Schultzerzucken, als der den Geschmack beschreibt. Genial. Schaut euch einfach mal das Video an.

Im zweiten Teil des Videos widerspricht Jürgen Dollase Ferran Adrià klar: Er sagt, was man alles besser machen müsste um den Burger aufzuwerten. Und das, so die überraschende Erkenntnis, geht ohne den Preis erhöhen zu müssen. Vor allem krosse Elemente fehlen ihm, die Würzsoße müsste die Überwürzung verlieren und das Brötchen zugunsten des Fleischs reduziert werden.

Auch die Folgen solches Essens auf die Geschmacksbildung bleibt dabei nicht unerwähnt. Gerade bei jungen Menschen führe das dazu, dass einem natürliches und dezentes Essen nicht mehr schmeckt.

Abschlussbemerkung: "Also diese Gewürzpampe bleibt einem ja wirklich stundenlang im Mund kleben."

Ich bin ja mal gespannt ob und wenn ja wie McDonald darauf reagiert. Vielleicht mit weiteren "QualitätsScouts" oder vielleicht mit einem "Burger nach Jürgen Dollase" in dem sie seine Verbesserungsvorschläge umsetzen?

via: Timo

Tags: burger mcdonald

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2008 um 11:08 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 3 Kommentare

21.11.08

Squeeze Flaschen (Weihnachtsgeschenktipp 7)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Squeeze Flasche

Nach Squeeze Flaschen - wenn das denn der richtige Name ist - habe ich ziemlich lange gesucht. Selbst beim Tritschler in Stuttgart gab es keine. Und die sind sicher einer der am besten sortierten Läden für Küchenutensilien. Also habe ich dann im ersten Online-Shop zugeschlagen, in dem ich sie einige Monate später zufällig gefunden habe.

Seit dem habe ich kleine, mittlere und große Squeeze Falschen von www.backfunshop.de in meinem Bestand.

Sie eignen sich hervorragend zum Dosieren von kleinen Mengen Flüssigkeiten oder zum Garnieren von Gerichten mit Saucen. Dabei kann man die Flüssigkeit auch kühlen oder erwärmen so dass sie immer zum Gericht passen. Haltbare Saucen kann man dank dem Verschluss in den Flaschen auch gut im Kühlschrank aufbewahren.

Tags: weihnachten2008

Geschrieben von Jan Theofel am 21.11.2008 um 23:36 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 2 Kommentare

20.11.08

Julienneschneider (Weihnachtsgeschenktipp 6)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Julienneschneider von WMF

Wenn Gemüse in sehr feine Streifen geschnitten wird, handelt es sich dabei um juliennegeschnittenes Gemüse. Dieses wird in zahlreichen Rezepten verwendet. Das Gemüse dazu mit einem normalen Messer zu schneiden ist - selbst bei einem guten Messer - schon etwas Arbeit. Die kann man sich mit einem Juliennschneider erleichtern.

Weiter lesen "Julienneschneider (Weihnachtsgeschenktipp 6)" »

Tags: weihnachten2008 julienne lust-auf-genuss-2008

Geschrieben von Jan Theofel am 20.11.2008 um 19:24 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

Rezept: Kokospfannkuchen

Kokospfannkuchen

Pfannkuchen sind mein wunder Punkt. Ich habe schon viel probiert und eigentlich sind sie ja kinderleicht zuzubereiten. Aber irgendwie schaffe ich es fast immer, dass mir meine Pfannkuchen in der Pfanne misslingen. Ob verbrannt, zerrissen, zu dick - ich habe schon alles geschafft. Daher gibt es bei mir Pfannkuchen immer, wenn Besuch im Haus ist. Dann muss ich sie nicht selber backen.

Genau das war auch bei diesen Kokospfannkuchen der Fall. Ich habe sie letztes Jahr zu Weihnachten gemacht und das Backen wieder delegiert. Das passt auch ganz gut, denn sie werden häufig in Malaysia im Weihnachtsmenü serviert. Mir hat besonders die Kokosfüllung sehr gut geschmeckt.

Weiter lesen "Rezept: Kokospfannkuchen " »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: nein / laktosefrei: nein
Herkunft: Malaysia Malaysia

Tags: zutat:ei rezept:vegetarisch zutat:milch zutat:mehl zutat:zucker zutat:kokosnuss herkunft:my

Geschrieben von Jan Theofel am 20.11.2008 um 0:21 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Nachtisch | 2 Kommentare

19.11.08

Messertaschen (Weihnachtsgeschenktipp 5)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Kochmessertasche von Wüsthof

Wer viel und gerne kocht, kauft sich mit der Zeit häufig gute und teure Messer. Und hat man sich an diese erst mal gewöhnt, möchte man sie ungerne missen. Aber wie transportiert man sie ohne großen Aufwand und Platzbedarf? Eine Messertasche ist hierfür eine gute Lösung.

Hier im Bild seht ihr die Wüsthof Kochtasche 7377 (ca. 30 Euro). Darin habt ihr Platz für bis zu 12 verschiedene Messer und im Innenbereich noch für einige zusätzlichen Kleinteile. Dabei könnt ihr die Klingen so anordnen, dass sie sich nicht gegenseitig beschädigen. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob das noch klappt, wenn man alle 12 Fächer besetzt.

Und noch ein kleiner persönlicher Tipp: Auch wenn man so eine Messertasche wunderbar mit in das Handgepäck im Flieger packen kann: Das solltet ihr besser lassen. Mir wäre das 2006 fast mal passiert. Das wäre sicherlich eine bleibende Erinnerung gewesen - aber sicher keine nette... :-)

Tags: weihnachten2008 messertasche

Geschrieben von Jan Theofel am 19.11.2008 um 23:08 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

18.11.08

Original spanische Tapasschalen (Weihnachtsgeschenktipp 4)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Der heutige Tipp für Weihnachtsgeschenke hilft euch vor allem bei Leuten weiter, die gerne Tapas zubereiten. Denn worin könnte man die besser servieren, als in original spanischen Tapasschälchen?

Die originalen Tapasschalen sind terracottafarben, innen glasiert und es gibt sie in verschiedenen Größen. Die kleinen reichen tatsächlich nur für einen kleinen Tapas-Happen eignen während man in den größeren eine ganze Paella zubereiten kann.

Eine Bezugsquelle ist Firma LA MACETA. Dort gibt es Schalen in folgenden Größen: 8 / 12 / 16 / 20 / 27 / 32 cm mit Preisen ab 3,20 Euro (für die kleinste Schale) je Stück und einige anderes spanische Kochgeschirr. Dazu passt dann noch Tapas-Kochbuch um das Geschenk abzurunden.

Tags: weihnachten2008

Geschrieben von Jan Theofel am 18.11.2008 um 23:23 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

Rezept: Süßer Hirsebrei

Süßer Hirsebrei mit Kaktusfeigengelee

In Namibia hat der Hirsebrei als Nahrung eine lange Tradition. Deutsche Einwanderer haben es dann zu diesem süßen Hirsebrei abgewandelt. Vermutlich inspiriert durch den hier heimischen Milchreis nehme ich an. Wie dieser ist auch dieser Nachtisch ziemlich sättigend.

Zu dem süßen Hirsebrei passen frische Beeren oder Fruchtgelees wie das kürzlich hier vorgestellte Kakusfeigengelee.

Weiter lesen "Rezept: Süßer Hirsebrei" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein
Herkunft: Namibia Namibia

Tags: rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:vanille zutat:hirse zutat:zucker zutat:sahne herkunft:na

Geschrieben von Jan Theofel am 18.11.2008 um 22:28 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Nachtisch | 0 Kommentare

17.11.08

Buntschneidemesser (Weihnachtsgeschenktipp 3)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Buntschneidemesser von Zwilling

Der dritte Geschenkvorschlag für dieses Jahr ist etwas kleiner und eignet sich somit nicht nur zu Weihnachten sondern vielleicht auch schon zum Nikolaustag. Wobei es von dem Buntschneidemesser auch teurere Modelle gibt.

Ich selbst besitze das Wüsthof 4206, welches für etwa 15,00 Euro bei Amazon erhältlich ist. Es gibt aber auch noch andere Buntschneidemesser die bis in die Preisregion zwischen 50 und 60 Euro kommen. Dabei handelt es sich dann auch um größere Modelle.

Der Einsatzzweck eines Buntschneidemessers ist die Dekoration. Es erzeugt beim Schneiden keinen glatten sondern einen wellen- oder zickzackförmigen Schnitt. Damit kann man Gemüse oder Obst dekorativer und ohne Mehraufwand anrichten, als dies mit einem normalen Messer der Fall ist. Diese Struktur tritt beispielsweise beim Anbraten von Gemüsescheiben durch zusätzliche Hell-Dunkel-Kontraste besonders deutlich hervor.

Tags: weihnachten2008

Geschrieben von Jan Theofel am 17.11.2008 um 23:49 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

16.11.08

Trinkessiggläser (Weihnachtsgeschenktipp 2)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Wie wäre es denn, denn ihr mal ganz besondere Gläser für Trinkessige verschenkt? Es gibt verschiedene Anbieter für Trinkessige, darunter unter anderem den Doktorenhof. Die feinen Trinkessige von dort schätze ich als Apéritif oder Digestif zum Essen. Und richtig stilvoll serviert man die am besten in Trinkessiggläsern.

Dazu nutze ich Gläser, die dem Essigdegustationsglas vom Doktorenhof sehr ähnlich sind. Diese haben nur einen sehr kleinen Kelch und sehen fast ein wenig aus wie gläserne Kerzenhalter. Mit einer Höhe von 33 oder 25 cm machen sie sich zudem sehr gut auf einer festlich gedeckten Tafel.

Einziger Nachteil der Trinkessiggläser ist, dass sie leider sehr leicht brechen. Im Handling müsst ihr daher extrem vorsichtig sein.

Die Gläser kosten pro Sück 24 Eurp (33 cm) bzw. 23 Euro (25 cm). Dazu kommt sinnvollerweise ein passender Trinkessig. Ich empfehle zum Einstieg den Feigenessig (ab 13 Euro für 100 ml).

Tags: weihnachten2008 trinkessig

Geschrieben von Jan Theofel am 16.11.2008 um 23:53 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 0 Kommentare

Rezept: Rotkohlsalat mit Orange und Feta

Rotkohlsalat mit Orange und Feta

Etwas wozu mit Nicky mit ihrem Kochbuch inspiriert hat, ist die Verwendung von Rotkohl für einen Salat. Dabei habe ich zunächst den Rothohlsalat aus dem Kochbuch zubereitet. Dabei blieb noch eine Menge Rotkohl übrig, mit dem ich dann eine Idee ausprobiert und verfeinert habe. Hier zunächst mal die Vorlage mit dem Rotkohlsalat mit Orange und Feta.

Weiter lesen "Rezept: Rotkohlsalat mit Orange und Feta" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein

Tags: rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:apfel zutat:orange zutat:fenchel zutat:weissweinessig zutat:feta zutat:rotkohl zutat:rapsoel

Geschrieben von Jan Theofel am 16.11.2008 um 23:30 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Salate | 0 Kommentare

15.11.08

Simmertopf oder Wasserbadtopf (Weihnachtsgeschenktipp 1)

Simmertopf oder Wasserbadtopf

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu einer Serie von Weihnachtsgeschenktipps, die ich 2008 für Personen zusammengestellt habe, die schon (fast) alles in der Küche haben. Zur kompletten Liste aller Weihnachtsgeschenktipps 2008.

Als erste Idee möchte ich euch den Simmertopf vorstellen. Ich würde ihn laienhaft eher als Wasserbadtopf bezeichnen, denn das ist die Funktion dieses Topfs: Man kann darin temperaturempfindliche Gerichte oder Lebensmittel über einem Wasserbad im Dampf erhitzen.

Natürlich kann man das auch mit normalen Töpfen und Schüsseln erreichen, aber mit dem Simmertopf ist das um einiges leichter. Dazu besteht der Simmertopf aus zwei Teilen, einem äußeren und einem inneren. In den äußeren wird bis zu einer Maximum-Markierung Wasser hineingegeben. Der zweite Topfteil wird hineingesetzt und anschließend das Wasser erhitzt. Dabei überträgt nur der Wasserdampf die Temperatur auf den inneren Teil des Waserbadtopfs. Da der Wasserdampf nicht mehr als 100 °C heiß wird, kann ein Verbrennen oder zu starkes Erhitzen der Lebensmittel einfach vermieden werden.

Es gibt auch Modelle mit einer integrierten Temperaturanzeige, so dass man auch bei deutlich geringeren und kontrollierten Temperaturen arbeiten kann. Das kann beispielsweise genutzt werden um Schokolade zu schmelzen oder zu temperieren.

Zusätzlich kann der äußere Topf als normaler Topf ohne Einsatz verwendet werden, so dass der Simmertopf gleich zwei Aufgaben erfüllt.

Besonders für Personen, die gerne Saucen und Cremes selbst zubereiten, die temperaturempfindlich sind, eignet sich der Simmertopf als Geschenk.

Es gibt verschiedene Modelle im Handel zu kaufen. Für das kleinere Budget gibt es den WMF Wasserbadtopf 14 cm ohne Thermometer (maximal 1,5 Liter Fassungsvermögen, für alle Herarten, ca. 70 Euro) oder den WMF Wasserbadtopf 18 cm mit Temperaturanzeige (maximal 1,5 Liter Fassungsvermögen, für alle Herdarten, ca. 75 Euro). Optisch ansprechender und dank des Kupfers mit einer besseren Wärmeverteilung ist das Modell Mauviel Kupferserie Cuprinox Kupfer Wasserbad, 12cm (nicht für Induktion geeignet, ca. 100 Euro).

Ich selbst besitze das Modell von WMF mit Temperaturanzeige und bin damit sehr zu frieden.

Tags: weihnachten2008 simmertopf wasserbadtopf wmf mauviel

Geschrieben von Jan Theofel am 15.11.2008 um 23:36 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 2 Kommentare

Weihnachtsgeschenktipps 2008

Was schenke ich jemandem, der in der Küche schon alles hat? Wenn du dir diese Frage auch ab und zu stellst, bist du hier genau richtig. Denn ab heute werde ich euch Weihnachtsgeschenke für Leute, die in der Küche schon alles haben, vorstellen.

Dazu gibt es bis Mitte Dezember jeden Tag einen Weihnachtsgeschenktipp. Dabei handelt es sich um ausgefallene und praktische Küchengeräte, die dennoch relativ selten in Küchen zu finden sind. Die Preisspanne geht dabei von wenigen Euro bis hin zu knapp 1000 Euro, so dass auch für jede Preisklasse etwas dabei sein sollte. Für jeden Geschenktipp werde ich zudem Onlineshops verlinken, in denen ihr die Produkte beziehen könnte.

Übersicht über alle Weihnachtsgeschenktipps

15.11. Simmertopf / Wasserbadtopf (WMF, Mauviel)
16.11. Trinkessiggläser (Doktorenhof)
17.11. Buntschneidemesser (Wüsthof)
18.11. Original spanische Tapasschalen (LA MACETA)
19.11. Messertasche (Wüsthof)
20.11 Julienneschneider (WMF, Drosselmeyer)
21.11. Squeeze Flaschen
22.11. Schneidebrett mit Abfallbehälter (cleenbo)
23.11. Design-Nussknacker (Drosselmeyer)
24.11. Avocadoschneider (chef'n)
25.11. Serilisierender Messerblock (Hammacher)
26.11. Design-Messerblöcke (diverse)
27.11. Pastaständer (diverse)
28.11 Spaghettimaß und -tester (Leopold)
29.11 Tajine (Küchenprofi)
30.11. Schmiedeeiserne Pfannen (Hammerschmiede Franz Scholl)
1.12. Maiskolbenhalter (diverse Hersteller)
2.12. Tellerstapelhilfe Plate Spacer
3.12. Dampfgarer (Kenwood und andere)
4.12. Zestenreißer (WMF)
5.12. Besonderer Eisportionierer (Cuisipro)
6.12. Lachsmesser (Fissler und andere)
7.12. XXL-Schäler (Kyocera)
8.12. Plätzchenausstecher für Erwachsene
9.12. Crème-Brulée-Brenner und -Schalen (diverse)
10.12. Fischpfanne (Fissler)
11.12. Schleifsteine und Schleifhilfe (kochmesser.de)
12.12. Dekostift (Cuisipro)
13.12. Römertopf Bratapfelform
14.12. Pizzastein (Pizzastein.com)

Tags: geschenktipp weihnachten2008

Geschrieben von Jan Theofel am 15.11.2008 um 7:18 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über Küchenleben | 2 Kommentare

14.11.08

Kochbuchvorstellung: Ducasse ganz einfach dank Sophie

Kochbuch: Ducasse ganz einfach danke Sophie

Sophie Dudemaine ist dank ihres Bestsellers "Sophies Cakes" mit über 1,6 Millionen verkauften Exemplaren nicht nur in Ihrer Frankreich inzwischen ein bekannter Name in der Kochbuchszene. Und Alain Ducasse ist einer der bekanntesten und meistausgezeichneten Köche der Welt. Es müsste also etwas sehr Spannendes dabei herauskommen, wenn man beide zusammen auf einen Buchtitel druckt und Sophie die Rezepte von Ducasse vereinfachen lässt. Ducasse ganz einfach dank Sophie eben. Aber kann das gut gehen?

Weiter lesen "Kochbuchvorstellung: Ducasse ganz einfach dank Sophie" »

Tags: koch:alain-ducasse koch:sophie-dudemaine verlag:gerstmaier

Geschrieben von Jan Theofel am 14.11.2008 um 23:49 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Kochbücher | 0 Kommentare

13.11.08

Rezept: Kaktusfeigengelee

Kaktusfeigengelee

In der letzten Zeit scheinen mir Kaktusfeigen verstärkt in den Bereich der exotischen aber bei uns recht gut verfügbaren Früchte vorzudringen. Selbst in ganz normalen Supermärkten sind sie sogar hin und wieder in der Obst- und Gemüseabteilung zu finden. Ich muss noch herausfinden, wie man sie einzeln isst. Aber man kann daraus auf jeden Fall ein sehr leckeres Kaktusfeigengelee zubereiten, wie man es auch in Namibia serviert bekommt.

Weiter lesen "Rezept: Kaktusfeigengelee" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: ja / glutenfrei: ja / laktosefrei: ja
Herkunft: Namibia Namibia

Tags: rezept:vegan rezept:laktosefrei rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:zitrone zutat:agar-agar zutat:rum zutat:kaktusfeigen zutat:gelierzucker zutat:pektin

Geschrieben von Jan Theofel am 13.11.2008 um 23:56 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Marmelade | 1 Kommentare

Schokoladen-Adventskalender von Zotter zu gewinnen

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Drüber auf www.schokolade-geht.-immer.de haben wir heute eine Verlosung von drei Zotter Schokoladen-Adventskalendern gestartet. Paula und ich würden uns über viele Teilnehmer freuen.

Tags: zotter

Geschrieben von Jan Theofel am 13.11.2008 um 23:38 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Links | 0 Kommentare

12.11.08

Rezept: Topinambur-Kräuter-Brot

Topinambur-Kräuter-Brot

Vor einem Jahr war beim Garten-Koch-Event der Topinambur das Thema. Damals gab es viele interessante Rezepte zu dem Thema, aber es war leider kein Topinambur-Kräuter-Brot darunter. Das habe ich letzte Woche in einer der kostenlosen Zeitschriften entdeckt, die im Bioladen ausliegen.

In den Brotteig wird neben gemischten und gehackten Kräuter auch noch geraspelter Topinambur und eine Möhre eingearbeitet. Dadurch bekommt das Brot eine schön saftige und frische Krume. Zugleich ist der Geschmack durchdrungen von dem feinen Geschmack der Topinamburknolle.

Weiter lesen "Rezept: Topinambur-Kräuter-Brot" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: ja / glutenfrei: nein / laktosefrei: nein

Tags: rezept:vegan rezept:vegetarisch zutat:milch zutat:moehre zutat:mehl zutat:ahornsirup zutat:kraeuter zutat:topinambur

Geschrieben von Jan Theofel am 12.11.2008 um 23:58 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Brot | 0 Kommentare

10.11.08

Kochbuchvorstellung: delicious days

kochbuch-delicious-days.jpg

Die meisten meiner Leser werden Nicky kennen. Zumindest als Autorin des unglaublich erfolgreichen englischen Foodblogs delicious days. Und einige von Ihnen werden auch bereits das Buch delicious days von ihr vorliegen haben. Für alle anderen ist diese Kochbuchvorstellung. Denn eins kann ich gleich vorweg schicken: Dieses Kochbuch solltet ihr euch auf jeden Fall zulegen!

Weiter lesen "Kochbuchvorstellung: delicious days" »

Tags: verlag:gu

Geschrieben von Jan Theofel am 10.11.2008 um 23:53 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Kochbücher | 0 Kommentare

08.11.08

food-o-grafie #1 Meine Food-Kamera

Food-o-Grafie #1

Zorra fragt, was für eine Food-Kamera wird verwenden. Die Umfrage soll ein Auftakt zu regelmäßigen Themen zur Food-Fotografie werden. Da das kein leichtes Thema ist, gefällt mir die Idee, hier Wissen unter den Koch-Bloggern auszutauschen und ich werde mich natürlich auch in meinem bescheidenen Rahmen daran beteiligen. Denn auch wenn ich versuche die Food-Fotografie-Regeln von Achim umzusetzen, lassen meine Bilder noch zu wünschen übrig.

Ich verwende seit etwas mehr als einem Jahr eine Canon EOS 400D. Die Kamera war für mich der Einstieg in die Spiegelreflextechnik. Zuvor hatte ich einfache Digitalkamera (Nikon Coolpix 3700) mit deren Ergebnissen ich nicht so zufrieden war.

Insgesamt mag ich die Canon EOS 400D. Die Kamera ist handlich und nicht zu schwer, so dass man sie auch gut mitnehmen kann, wenn man bei Freunden kocht. Mitgeliefert werden ja nach Kit verschiedene Objektive wovon ich das EFS 18-55mm habe. Die meisten Einstellungen lassen sich intuitiv bedienen, was gerade den Einstieg in die Kamera sehr erleichtert hat. Als Nachteil empfinde ich, dass man den Blitz nicht selbst ein- und ausschalten kann. Das geht nur im manuellen Modus, während bei allen anderen Modi die Kamera selbst über das Blitzen entscheidet. Vor allem bei Makroaufnahmen wird fast immer der Blitz aktiviert, was meistens eine schlechte Wahl ist. Daher mache ich meine Essensaufnahmen immer im manuellen Modus. Einen Bildstabilisator würde ich mir noch wünschen, aber sonst gibt es keine besonders negativen oder positiven Punkte.

In Zukunft kommen wohl ab und zu noch Bilder von meinem Handy HTC Touch Pro dazu, was nach ersten Versuchen ganz brauchbare Bilder liefern kann. Ist aber nur der Notfallplan wenn meine Kamera zu Hause liegt.

Die Kameras dienen bei mir vorrangig zur Aufnahme von Essen und Lebensmitteln, die ich hier und auf schokolade-geht-immer.de poste. Hier noch zum Abschluss ein Foto mit gedünstetem Lachs und Juliennegemüse auf selbstgemachten Sepianudeln. Der Unterschied zum adaptierten Rezept ist denke ich sichtbar obwohl dieses Bild nicht nachbearbeitet ist. (Anklicken zum Vergrößern.)

Rezeptfoto

Tags: food-o-grafie

Geschrieben von Jan Theofel am 8.11.2008 um 17:31 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über Küchenleben | 7 Kommentare

06.11.08

Nächstes Garten-Koch-Event: Chinakohl

Garten-Koch-Event 11/2008 Chinakohl

Wie üblich zum Monatswechsel geht das Garten-Koch-Event in eine neue Runde. Nächstes Thema ist Chinakohl. Rezepte können bis Ende November eingereicht werden.

Tags: garten-koch-event

Geschrieben von Jan Theofel am 6.11.2008 um 0:03 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Koch-Wettbewerbe | 0 Kommentare

04.11.08

Rezept: Kürbisrisotto

Kürbis-Risotto

Die diesjährige Kürbissaison habe ich mit diesem Kürbisrisotto eröffnet. Dazu habe ich einen Baby Bear Kürbis verwendet, der geschmacklich ganz hervorragend war. Ihr könnt aber auch den wesentlich weiter verbereiteten Hokkaidokürbis dafür verwenden.

Auf das fertige Risotto habe ich dann ein paar Kürbiskerne mit Wasabikruste gestreut. Das gibt einen kleinen Schärfekick und durch die festen Kürbiskerne noch eine andere Textur im Mund.

Weiter lesen "Rezept: Kürbisrisotto" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein

Tags: rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:gemuesefond zutat:schalotte zutat:butter zutat:olivenoel zutat:kuerbis zutat:weisswein zutat:parmesan zutat:kuerbiskern zutat:kuerbiskernoel zutat:risottoreis

Geschrieben von Jan Theofel am 4.11.2008 um 23:57 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Risotto | 0 Kommentare

03.11.08

Danke, liebe Rike

Blogs, die ich gerne lese

Danke, liebe Rike für deine Nominierung als Blog, dass dir gut gefällt. Darüber habe ich mich sehr gefreut! Und jetzt ist es höchste Eisenbahn endlich darauf zu reagieren.

Damit verbunden ist ein sogenanntes Stöckchen, also eine Art Ketten-Blogpost. Dabei geht es darum, zu verraten, welche Blogs man selbst persönlich sehr wertschätzt. "I love your blog" eben.

  1. Der Blogger kann das Logo auf seinen /auf ihr Blog speichern.
  2. Verlinke die Person, von der Du den Award bekommen hast.
  3. Nominiere mindestens 7 weitere Blogs.
  4. Verlinke diese Blogs mit Deinem.
  5. Hinterlasse eine Nachricht auf den nominierten Blogs.

Da die meisten meiner Leser vermutlich die einschlägigen Foodblogs kennen, habe ich hier mal bewusst andere Weblogs aufgelistet. Neben vielen anderen, lese ich am liebsten diese Weblogs:

  1. Allen voran mag ich die Blogs von Paula Schramm. Vor allem für ihr neues Projekt Dr. Emmas Chemielabor wünsche ich ihr viel Glück, Erfolg und viele Leser.
  2. Yoda ist der ruhende Pol in der Blogosphäre. Ganz entschleunigt will ich meinen...
  3. Auch das Bewerberblog schätze ich sehr. Ein sehr ambitioniertes Corporate-Weblog mit interessanten und schön zu lesenden Inhalten. Weiter so Mädels!
  4. Martin Röll war quasi mein Blog-Mentor. Nach einer Blogpause hat er ein neues Blog aufgemacht, in dem er uns mit guten Fragen zum Nachdenken anregt.
  5. Der Mann mit dem unaussprechlichen Nachnamen Christian Hayungs liefert immer wieder wunderbare Zeichnungen und Karikaturen.
  6. Blog-Großmeister Robert Basic ist mit seinem Blog Basic Thinking ungeschlagen und ein absolutes Muss.
  7. Lokalmatador Oliver Gassner liefert mir nicht nur in seinen zahllosen Blogs (wie viele sind das nun Oliver?) sondern auch bei Treffen immer wieder gute Anregungen.
  8. Unterhaltsam sind die Geschichten des Kopfschüttlers.
  9. Und schließlich zeigt mir der Shopblogger, dass der tägliche Wahnsinn ganz normal ist.

Tags: stöckchen

Geschrieben von Jan Theofel am 3.11.2008 um 23:50 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Über Küchenleben | 1 Kommentare

02.11.08

Der größte Riesenburger der Welt ist bezwungen

Riesenburger komplett

Der größte Burger der Welt im regulären Restaurantbetrieb ist wohl der Riesenburger "Beer Barrel Belly Bruiser", der in Denny's Beer Barrel Pub serviert wird. Insgesamt bringt er stolze 20,2 Pounds — was umgerechnet etwa 9,16 Kilogramm sind — auf die Waage. Ein Viertel des Gewichts entfällt auf das Gemüse, das Brötchen und die Saucen, der Rest ist Fleisch. Dieser und einige andere Riesenburger werden in im Pub pro Jahr etwa 6000 Mal bestellt.

Das man diesen Riesenburger auch in einer endlichen Esszeit alleine bezwingen kann, hat nun der aus Uniontown (Pennsylvania, USA) stammende Brad Sciullo bewiesen. Am 13. Oktober hat er den Beer Barrel Belly Bruiser innerhalb von 4 Stunden und 39 Minuten alleine gegessen. Damit war er der erste Kunde, der das sogar deutlich unter der Zeitvorgabe von 5 Stunden geschafft hat und gewann so einen Preis von 400$.

Leerer Teller des Riesenburgers

Der Bezwinger ist selbst Koch in dem italienischen Restaurant Pasta Lorenzo's und es ist mir ein Rätsel, wie man sich als solcher so eine Fressleistung antun kann. Satte 2,5 Kilogramm Burger musst er dazu pro Stunde essen. Dazu kommen dann noch die Getränke, ohne die das wohl auch kaum möglich ist. Das kann doch keinen Spaß mehr machen. Von Genuss mal ganz zu schweigen.

Übrigens: Den größten Burger überhaupt - und für den reicht die Bezeichnung Riesenburger eigentlich schon lange nicht mehr - hat übrigens ein Team von GlutGut e.V. am 17. Oktober 2007 hier in Deutschland zubereitet. In einem eigens angefertigtem Spezialgrill wurde der 170 cm im Durchmesser große Monsterburger zubereitet. Das Gewicht nach dem Grillen belief sich dann auf 329,4 Kilogramm. Das Ganze wurde von einem Galileo eXtrem Team begleitet und dokumentiert. Aufgegessen hat den dann aber nicht mehr eine Person alleine ...

Quelle: Slashfood
Fotos: Denny's Beer Barrel Pub

Tags: riesenburger

Geschrieben von Jan Theofel am 2.11.2008 um 23:21 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Koch-Business | 2 Kommentare

Rezept: Schwarzwurzel-Birnen-Creme

Schwarzwurzel-Birnen-Creme nach Sarah Wiener

Inzwischen gibt es wieder Schwarzwurzeln zu kaufen, was leider viel zu wenig Leute tun, weil sie den Arbeitsaufwand scheuen oder Schwarzwurzeln nicht kennen. Dabei gibt es ganz leckere Schwarzwurzelrezepte, wie diese Schwarzwurzelcreme mit Birnen nach Sarah Wiener. Ich habe sie bereits in der letzten Schwarzwurzelsaison an Weihnachten zubereitet.

Wie Sarah Wiener schön schreibt, ist das Rezept so einfach, dass man eigentlich keine Gewichtsangaben benötigt, sondern ganz nach Geschmack arbeiten kann. Ich habe euch mal mit angegeben, wie denn mein Geschmack aussieht und hoffe, dass es euch so auch schmeckt.

Weiter lesen "Rezept: Schwarzwurzel-Birnen-Creme" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein

Tags: rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:sahne zutat:birne zutat:schwarzwurzel

Geschrieben von Jan Theofel am 2.11.2008 um 18:13 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Saucen und Dips | 0 Kommentare

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp Berlin 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Archiv

Alle Artikel in der Übersicht im Archiv.

2014

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli

2013

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2012

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2011

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2010

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2009

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2008

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2007

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2006

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2005

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2004

Nov Dez

Jans Küchenleben © 2004—2014 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise