Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

« Geschenktipp zum Valentinstag | Startseite | Setzring in Herzform als Valentinsgeschenk »

Bericht zum Blog-trifft-Gastro 2009

Blog trifft Gastro 2009

Gestern war wieder Blog-trifft-Gastro, einem offenen Treffen für genussaffine Blogger und Gastronomen und alle, die sich von Blogs und Gastronomie bzw. Genuss angesprochen fühlen. Getroffen haben wir uns dieses Jahr in Mannheim auf Einladung von Marc Kunkel, Betreiber des Ochsen Mannheim, RNF-Telekoch und Ochsenblogger. Danke für dir Organisation und das leckere Essen!

Programm

Da die Teilnehmer (siehe weiter unten) teilweise weit angereist kamen, haben wir uns erst mal bei Jürgen im Thanner getroffen und sind dort nach und nach gesammelt. Seit kurzem leitet Jürgen die Küche im Thanner und so war es für alle von uns der Antrittsbesuch an seinem neuen Arbeitsplatz. Ich habe leckeres Pangasiusfilet auf Gemüsecurry und Duftreis gegessen. Leider habe ich es versäumt hier Fotos zu machen.

Von dort sind wir gemeinsam zum zum RNF (Rhein-Neckar-Fernsehen) gefahren und haben und das Fernsehstudio angeschaut, in dem die Telekoch-Sendung aufgenommen wird. Hier habe ich ein paar Impressionen für euch:

Im RNF StudioBtG-Teilnehmer im Studio

Marc KunkelRNF-Telekoch und BtG-Gastgeber Marc

Bert SiegelmannRNF-Geschäftsführer Bert Siegelmann im Doppelpack

Kleine Hppchen beim BtGEtwas zu Essen von Marc gab es natürlich auch

Nach dem Studio ging es nochmal zurück ins Thanner um Kaffee zu trinken und uns mit Berlinern ein wenig was Süßes zuzuführen.

Zum Abendessen haben wir dann zum Ochsen Mannheim gewechselt, wo wir den ganzen Abend Zeit hatten uns auszutauschen und leckere Speisen zu genießen. Auch hierzu noch ein paar Fotos:

Lange TafelTafel im Ochsen Mannheim

Gruß aus der KücheKleiner Gruß aus der Küche von Marc

VorspeisenvariationDreierlei Ochsenhappen als Vorspeise: Irish Coffee von der Kirschtomate mit Kräuter-Garnelen, Rucolasalat, Carpaccio vom Seeteufel und Lachsfilet mit Wildkräutersalat

HauptgangSankt Petersfisch im Gemüsesud pochiert mit La Ratte Kartoffeln und Gemüse (kleine Portion, ich brauch noch Platz für den Nachtisch)

NachtischvariationenDrei süße Ochsenhappen zum Nachtisch: Hausegemachte helle udn dunkle Mousse au chocolat, Clementienencreme mit Pralinenmousse und Schokoladensorbet, Variationen von Passionsfrucht-Joghurt Delice und Cassissesorbet

Das Essen war sehr lecker und dazu noch für diese Qualität sehr fair bepreist. Winzige Manöverkritik für Marc: Der Wildkräutersalat war etwas sandig. Ist eben ein Naturprodukt. Und der "frische" Rucolasalat in der Speisekarte, braucht den Zusatz "frisch" meines Erachtens nicht. Salat ist doch immer frisch - hoffe ich. :-)

Und eine Frage habe ich noch: Die Pinienkerne im Salat waren sehr fein. Allerdings waren die ja nicht nur angeröstet sondern noch anderweitig verfeinert. Vielleicht verrät uns Marc, wie das geht?

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung. Ich habe neue spannende Menschen kennengelernt und viel Freund wieder getroffen. Da freue ich mich schon jetzt auf nächstes Jahr in Berlin!

Teilnehmer

Mit dabei waren dieses Jahr:

Weinfachberater Alexander (bald Ex-Over-Blogger)
Pommesqueen Biggi Texterin und Pommes-Welt-Betreiberin
Dirk ist freier Journalist und Restaurant-Kritiker
Gastroexperte Gerhard aus dem Abseits
Guido als Ur-BtGler und 2007-Hamburg-Ausrichter
Barkenner Helmut von Mixology
Meine Wenigkeit: Jan mit diversen Blogs und Systemhaus-Geschäftsführer
Coach und Berater Jörg der uns Erfolgreiche Gewohnheiten beibringt
Gastronom und Blogger Jürgen der aktuell im Thanner die Küche regiert
Noch ein Jürgen, der als Geschäftsführer bei TENO tätig ist und dort auch bloggt
Gastregeber Marc vom Ochsen Mannheim
Matthias Weinblogger und Biowein-Händler
Und noch ein Matthias als lokaler Blogger und jüngster Teilnehmer
Genussblogger Theo von den Notizen für Genießer und Genussblogs-Macher
Winzerblogger Thomas und ebenfalls Genussblogs-Macher
Speisekartenexperte Thorsten vom Speisekarten-Blog

Fotos

Leider sind meine Fotos alle recht dunkel ausgefallen. Die brauchbaren gibt es bei Flickr als Fotoset. Mehr Eindrücke auch aus den letzten Jahren gibt es ein der Blog-trifft-Gastro-Gruppe.

Tags: btg09

Geschrieben von Jan Theofel
am 8.02.2009um 15:40 Uhr

Permalink

Abgelegt unter Events

8 Kommentare

 

TrackBacks für »Bericht zum Blog-trifft-Gastro 2009«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/5761

8 Kommentare zu »Bericht zum Blog-trifft-Gastro 2009«

Ich als Küken... :D

1 | Matthias | 8.02.2009 um 15:46

Danke für den Bericht und die schönen Food-Fotos! Was gab's denn dazu zu trinken? Das Foto von den kleinen Gläschen erinnert mich an die Zeit, als ich nur Joghurt in Gläsern kaufte und die dann zu schade zum wegwerfen fand - da hat wohl auch jemand lange gesammelt:-)

2 | Iris | 8.02.2009 um 17:04

Toller Bericht! Danke! Ich gäbe was dafür, genau jetzt! noch mal die Clementinencreme mit Pralinenmousse und Schokoladensorbet zu essen. Das war sooooo lecker!!!

3 | Biggi | 8.02.2009 um 23:20

War auf jeden Fall ein abwechslungsreiches Programm. Schön fand ich es einfach so viele "neue" Menschen kennen zu lernen, aber auch bekannte Blogger endlich mal real zu treffen. Danke übrigens für die vielen Tipps! Wir sehen uns dann spätestens in Berlin, oder kommst du zur BioFach?

4 | Ultes | 9.02.2009 um 8:40

Feines Essen hattet Ihr da. Aber sag mal, bist Du nicht Vegetarier? Oder sind Fische bei Dir ausgenommen? Liebe Grüße, Sus

5 | Sus | 10.02.2009 um 11:10

"Und eine Frage habe ich noch: Die Pinienkerne im Salat waren sehr fein. Allerdings waren die ja nicht nur angeröstet sondern noch anderweitig verfeinert. Vielleicht verrät uns Marc, wie das geht? "

Kann ich gerne:
Pinienkerne auf einem Blech verteilen. In einem Backofen bei etwa 200 grad 2-10 Minuten je nach Ofen gleichmässig rösten.
Etwas Salz und fertig.
Mehr haben wir nicht gemacht.
Man erreicht dadurch aber gegenüber einer Pfanne, dass nicht soviel Öle austreten.

6 | Marc Kunkel | 11.02.2009 um 4:08

Scheint ein tolles Event gewesen zu sein und das Essen sieht erstklassig aus. Schade, dass Mannheim so weit von Berlin entfernt ist...

7 | Sebastian | 12.02.2009 um 9:28

@Iris: Das liest du am besten bei den teilnehmenden Weinbloggern nach. Da ich kein Alkohol trinke, bin ich auch hier meinem Wasser als Getränk treu geblieben.

@Ultes: BioFach werde ich wahrscheinlich nicht schaffen. Schade.

@Sus: Ja, ich esse kein Fleisch aber Fisch. Zum Glück, sonst hätte ich mit Marcs Karte so meine liebe Mühe gebhabt.

@Marc: Danke!

@Sebastian: Nächstes Jahr sind wir in Berlin. Ich rechne fest mit deiner Teilnahme! :-)

8 | Jan Theofel | 15.02.2009 um 0:25

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp Berlin 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Archiv

Alle Artikel in der Übersicht im Archiv.

2014

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli

2013

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2012

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2011

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2010

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2009

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2008

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2007

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2006

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2005

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2004

Nov Dez

Jans Küchenleben © 2004—2014 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise