Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

Startseite

Alle Artikel aus dem Monat Oktober 2009

31.10.09

Spaghetti aglio e olio (Rezept)

Spaghetti aglio e olio

Das hier ist vermutlich das einfachste und schnellste Pasta-Gericht der Welt: Spaghetti aglio e olio - Spaghetti mit Knoblauch und Olivenöl. Kaum ist die Pasta al dente gekocht, steht es auch schon auf dem Tisch. Und da man für ein so schnelles Gericht noch einen kurzen Namen braucht, wird in Italien daraus auch gerne mal Spaghetti ajo e ojo und am besten als ein einziges Wort gesprochen.

Da dieses Gericht wirklich nur aus Pasta, Olivenöl, Knoblauch, Salz, Petersilie und - nach Wunsch - aus eine kleinen Chili besteht, ist die Qualität der einzelnen Zutaten absolut entscheidend für eine leckere Zubereitung. Aber da ihr ja ohnehin nur allerbeste Zutaten verwendet hat das Gericht beim Geschmack quasi schon gewonnen.

Weiter lesen "Spaghetti aglio e olio (Rezept)" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: / glutenfrei: / laktosefrei: ja
Herkunft: Italien Italien

Tags: rezept:vegan rezept:laktosefrei rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:chili zutat:petersilie herkunft:it zutat:olivenoel zutat:knoblauch zutat:spagehetti

Geschrieben von Jan Theofel am 31.10.2009 um 23:59 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Pasta | 8 Kommentare

26.10.09

Blick aus dem Küchenfenster

Vor genau zwei Wochen hat Barbara nach Küchenfenster-Fotos gefahndet. Die Zusammenfassung von Samstag findet ihr hier. Da ich viel unterwegs war und wenn nur Nachtaufnahmen hätte machen können kommt hier mein später Beitrag.

Da meine Küche offen ist, gibt es verschiedene Fenster aus denen ich blicken kann. Das eine hat bis vor einigen Monaten auf eine Baulücke Ausblick gegeben. Das lasse ich mal aus, weil mich sonst der Architekt von dem Neubau wohl auf Reproduktion seines Kunstwerks abmahnen würde oder so. Außerdem könnt ihr euch eine blaue Hauswand mit Fenstern sich auch so gut vorstellen. :-)

Wenn ich Ausblick genießen möchte drehe ich mich einfach in diese Richtung:

Küchenblick

Leider bringt das Bild die heutige Morgensonne leider nur sehr eingeschränkt rüber. Daher hier nochmal zwei bessere Aufnahmen direkt am Fenster.

Küchenblick

Küchenblick

Betrachtet man Barbaras Frage nach dem Küchenfenster etwas philosophischer als "Fenster zur Welt" darf bei mir aber auf jeden Fall dieses Foto nicht fehlen:

Küchenblick

Dieser kleine Fernseher ist seit etwas vier Jahren mein treuer Begleiter in der Küche. Wenn ich nicht mit Freunden koche versorgt er mit mit bunten Bildern, sinnfreier Unterhaltung und vielen unnützen Informationen aus der Welt da draußen.

Tags: fenster fernseher

Geschrieben von Jan Theofel am 26.10.2009 um 23:59 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Fotos | 1 Kommentare

25.10.09

Kochbücher bei Literatur Moths in München

Wie ihr wisst, bin ich immer auf der Suche nach neuen Kochbüchern. Da kam mir die Liste mit Kochbuchhandlungen, die Valentina vor geraumer Zeit veröffentlicht hat, gerade Recht. Seit dem habe ich mir vorgenommen die dort aufgeführt Buchhandlung Literatur Moths in München aufzusuchen. Vor ein paar Tagen habe ich es dann endlich geschafft, dort wirklich vorbeizuschauen.

Der erste Eindruck dort ist "klein". Die beiden Räume sind vielleicht 60m² groß. Das schränkt den Raum für Bücher und damit die im Laden zur Verfügung stehenden Titel natürlich ein. Aber das macht ja keine Aussage über die Qualität.

So verwundert es dann auch nicht, dass der Platz für Kochbücher - die eben nur einen Teil des Sortiments ausmachen - geringer ist als bei mir zu Hause. Auf zwei Regalen befinden sich die augenscheinlich sehr sorgsam ausgewählte Kochbuchtitel. Da verwundert es auch wenig, dass ein überdurchschnittlicher Anteil der Bücher aus dem von mir sehr geschätzten Hädecke-Verlag stammen (siehe auch meine Hädecke-Rezensionen). Ebenso wenig verwunderlich, dass ich etwas die Häfte der Titel auch bei mir im Regal stehen habe.

Die besondere Auswahl wird auch daran deutlich, dass zahlreiche der Kochbücher eine Auszeichnung haben. Das bürgt zwar nicht immer für Qualität, aber meistens eben doch. Aber nicht nur die Auswahl der Bücher ist sorgfältig, sondern auch deren Zustand. So sind empfindliche Titel in eine Art Schutzfolie eingepackt, damit sie im Laden keinen Schaden nehmen. Sehr vorbildlich.

Neben den Kochbüchern gibt es natürlich nicht nur zahlreiche andere Bücher bei Literatur Moths sondern auch eine Auswahl anpassendem Geschirr. Die liebevolle Gesamtkomposition des Ladens hat in diesem Jahr dann auch zur Auszeichnung als Buchhandlung des Jahres 2009.

Neben dem Einblick in interessante Kochbücher hat sich mein Besuch dort auch materiell gelohnt: Die Ausbeute sind zwei Kochbücher und eine Zeitschift. (Ja nur, Zugfahren schränkt da schon etwas ein.)

Wer eine kleine aber feine Auswahl an Kochbüchern zu schätzen weiß, sollte bei Literatur Moths mal vorbeischauen. Alle, die eine große Auswahl oder die Kochbücher der Fernsehköche suchen, sind in einer Buchhandlung wie Wittwer (Stuttgart) oder Hugendubel (München) wohl besser aufgehoben.

Kontaktdaten und weitere Informationen finden sich auf der Webseite von Literatur Moths.

Tags: münchen kochbuchladen

Geschrieben von Jan Theofel am 25.10.2009 um 17:53 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Jan on Tour | 2 Kommentare

23.10.09

Kürbissuppe mit Salbeicroutons (Rezept)

Kürbissupee nach einem Rezept von meiner Mutter

Als ich das letzte Mal bei meinen Eltern zum Essen war, habe ich zusammen mit meiner Mutter diese Kürbissuppe nach einem Rezept von ihr gekocht. Die Zubereitung ist ziemlich einfach und die Salbei-Croutons passend wunderbar zum Kürbis.

Ich habe bei der Zubereitung den klassischen Hokkaidokürbis gewählt. Ihr könnt die Kürbissuppe aber auch mit anderen Sorten zubereiten.

Weiter lesen "Kürbissuppe mit Salbeicroutons (Rezept)" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: / glutenfrei: / laktosefrei:

Tags: rezept:laktosefrei rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:gemuesefond zutat:butter zutat:kuerbis zutat:salbei zutat:sahne zutat:kuerbiskern rezept:mutter rezept:began

Geschrieben von Jan Theofel am 23.10.2009 um 23:58 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Suppen | 0 Kommentare

22.10.09

Produktempfehlung: Schneidbox

Schneidbox im Einsatz

Seit einigen Wochen nutze ich meine Schneidbox statt einem normalen Schneidebrett in der Küche. Dabei handelt es sich um mehr als nur eine weitere Variante von Schneidebrettern mit eingebauter Abfallschublade.

Insgesamt besteht die Schneidbox aus drei Teilen: Eine stabilen Edelstahl-Gestell, einem Brett sowie einer großen Abfall- sowie drei kleinen Lebensmittelschubladen. Die Schubladen befinden sich rechts und links der Schneidefläche, so dass man während dem Arbeiten dort sehr bequem die fertigen Sachen bzw. Abfälle reinschieben kann. Alle Teile können komplett auseinandergenommen werden, so dass eine einfache Reinigung möglich ist.

Aussparungen rechts und links am Brett machen das Schieben des Schnittguts in die Schubladen - ohne das etwas daneben geht - einfach. Lediglich am Anfang dauert es etwas bis man die richtige Geschwindigkeit findet und die Zutaten nicht über ihr Ziel hinausschießen. Kleiner Tipp: Wenn ihr die Lebensmittel von dem Brett in die Schubladen schiebt, verwendet dazu den Messerrücken. So schont ihr eure Schneide und müsst weniger oft nachschärfen.

Schneidet man sehr saftige Zutaten, wie etwas Tomaten, sorgen zusätzlich zwei Saftrinnen dafür, dass austretender Saft nicht vom Brett sondern auch in die Schubladen läuft. Werden diese nicht benötigt, kann man das Brett einfach aus der Schneidbox entnehmen und umdrehen. Auf der Rückseite befindet sich nämlich eine Schnittfläche ohne Saftrinnen, so dass man sich hier mit der Reinigung leichter tut.

Schneidbox ohne Brett

Beim Einsetzen oder Umdrehen des Bretts sorgt ein mechanische Vorrichtung für ein festes Einrasten. Zusammen mit kleinen Plastikfüßen an der Unterseite des Gehäuses sorgt das für ein sicheres und unverrückbares Arbeiten. Da die Schneidbox insgesamt 7 cm hoch ist erhöht sich die Arbeitshöhe bei Schneiden nochmal deutlich, was ich persönlich als sehr angenehm empfinde. Die Arbeitsfläche beträgt dabei etwa 46x30 cm, was ebenfalls bei der Arbeit hilft.

Beim Einsatz in der Küche habe ich mich schnell an die Schneidbox gewöhnt. Statt meinen Abfall wie bislang in das Abtropfbecken meiner Spüle zu schieben landet er jetzt in der großen Schublade. Die Zutaten wandern hingehen in die kleinen Ablagen auf der anderen Seite statt wie bisher auf Teller oder Schüsseln umgeschichtet werden zu müssen. Hilfreich ist auch das offene Ende der Abfallschublade, so dass man diese leicht und rückstandsfrei direkt in den Biomüll entleeren kann.

Insgesamt möchte ich die Schneidbox schon nach kurzer Einsatzzeit nicht mehr missen. Es handelt sich um eine sehr gut durchdachte Lösung für die Küche, die einem die Arbeit erleichtert und angenehmer macht.

Lieferbar ist die Schneidbox mit Brettern in Eiche (98 Euro), Buche (88 Euro) und Kunststoff (78 Euro). Die Bretter können auch einzeln nachbestellt werden, so dass man auch ein anderes Brett (beispielsweise Plastik für Fisch) nachkaufen kann. Bei den Holzbrettern wird ein spezielles Pflegeset mitgeliefert. Auch die Schubladen können einzeln gekauft werden. Da werde ich mir noch ein paar Zutatenschubladen nachordern, weil drei Stück doch manchmal etwas wenig sind.

Bezugsquelle: Onlineshop des Herstellers

Hinweis: Die Schneidbox wurde mir vom Hersteller zum Test überlassen.

Tags: schneiden brett schneidbox

Geschrieben von Jan Theofel am 22.10.2009 um 9:54 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Küchengeräte | 1 Kommentare

13.10.09

Lauchsuppe mit Kartoffeln und Datteln (Rezept)

Lauch-Dattel-Suppe

Zugegeben: Die Kombination klingt vielleicht etwas komisch. Aber ich versichere euch, dass diese Lauchsuppe mit Kartoffeln und Datteln sehr gut schmeckt. Denn die Datteln bringen eine leichte süßliche Note ins Spiel, die wunderbar mit dem Lauch harmoniert.

Weiter lesen "Lauchsuppe mit Kartoffeln und Datteln (Rezept)" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: nein / glutenfrei: ja / laktosefrei: nein

Tags: zutat:ei rezept:vegetarisch rezept:glutenfrei zutat:kartoffel zutat:petersilie zutat:lauch zutat:thymian zutat:zwiebel zutat:joghurt zutat:gemuesefond zutat:dattel zutat:butter rezept:lauchsuppe

Geschrieben von Jan Theofel am 13.10.2009 um 23:51 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Suppen | 2 Kommentare

12.10.09

Nutze regionale und frische Produkte

Im folgenden Video wird erklärt, warum man regional angebaute Lebensmittel verwenden soll. Es arbeitet mit Zahlen aus Kanada, die natürlich nicht mit Deutschland oder Europa zu vergleichen sind. Aber auf die Aussage kommt es an. Und die gilt bei uns genau so wie in Kanda.

Video entdeckt bei Harald

Tags: regionale-lebensmittel

Geschrieben von Jan Theofel am 12.10.2009 um 22:43 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Videos | 0 Kommentare

11.10.09

Weizenbrot mit Sesam (Rezept)

Weizenbrot aus der Kastenform

Ein Kastenbrot zu backen ist mit dem richtigen Rezept ganz einfach. Beispielsweise mit diesem Weizenbrot mit Sesam. Eigentlich werden die Zutaten nur zusammengemischt, geknetet und gebacken. So entsteht ein Brot mit einer weichen und feinporigen Krume, eine festen Kruste und einem feinen Geschmack.

Weiter lesen "Weizenbrot mit Sesam (Rezept)" »

Eignung: vegetarisch: ja / vegan: ja / glutenfrei: nein / laktosefrei: ja

Tags: rezept:vegan rezept:laktosefrei rezept:vegetarisch zutat:sesam zutat:buchweizen zutat:hefe zutat:weizen

Geschrieben von Jan Theofel am 11.10.2009 um 19:48 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Brot | 1 Kommentare

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Jans Küchenleben © 2004—2013 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise