Jans Küchenleben

Rezepte, Ideen und Geschichten aus meiner Küche

Werbung: Schon probiert? Bei Amazon kannst Du Wein bestellen!

Startseite

Alle Artikel zum Thema "Restaurants"

03.04.09

Tipp: Biobistro Wilhelm und Medné in Berlin

Biobistro Wilhelm & Medné

Diese Woche habe ich bei Wilhelm & Medné in Berlin gefrühstückt und einmal zu Mittag gegessen. Das Biobistro lag gleich ums Eck von meinem Hotel. Und da ich dort ohne Frühstück gebucht hatte, habe ich mich morgens nach Alternativen umgesehen. Und was soll ich sagen? So gut habe ich schon lange nicht mehr gefrühstückt!

Das Biobistro, in dem ich war, ist jenes in der Hedemannstraße. Eine weiter Niederlassung befindet sich in der Uhlandstraße. (Adressen finden sich am Ende dieses Artikels.)

Von außen macht das Wilhelm & Medné einen schlichten aber einladenden Eindruck. Bei schönem Wetter kann man auch draußen vor dem Biobistro Platz nehmen. Die Öffnungszeiten sind täglich von 8:00 bis 19:00 Uhr. Wobei es wohl durchaus vorkommen kann, dass es wegen Arbeiten in der Küche etwas später losgeht. Das zeugt von frischer Zubereitung.

Mini-Schokolademuffins

Ich habe vor allem von der Salatbar (klein aber fein) gegessen und dazu kleine Quiche, belegte Brötchen oder einen Pastasalat gegessen. Auch meine erste Bionade Quitte habe ich hier getrunken. Zum Nachtisch habe ich mir noch kleine Schokomuffins (siehe Foto) gegönnt. Alle Sachen, die ich probiert habe, haben sehr gut geschmeckt und über das Biosiegel hinaus auch einen sehr guten qualitativen Eindruck hinterlassen.

Daneben gibt es aber auch noch allerlei andere Dinge zum Essen und Trinken. Exemplarisch seien diverse warme Speisen (mittags), Wraps, belegte Brötchen, diverse Kuchen und Gebäck genannt. Natürlich gibt es für eilige Menschen auch alles zum Mitnehmen. Wie für eine Biorestaurant üblich, finden auch Vegetarier hier eine gute Auswahl.

Garniert wird das gute und gesunde Essen im Biobistro durch eine freundliche Bedienung. Wer mag kann sich das Essen auch als Cateringservice für Events bestellen.

Fazit

Eine wunderbare Oase mit leckeren und guten Speisen, die ich auf jeden Fall empfehlen kann. Schade sind nur die kurzen Öffnungszeiten am Abend.

Adressen von Wilhelm und Medné

Besuchte Niederlassung:
Hedemannstraße 14 / Friedrichstraße
10969 Berlin
Telefon: 030 / 25 35 99 77

Weitere Niederlassung:
Uhlandstraße 179-180 / Kurfürstendamm
10623 Berlin
Telefon: 030 / 88 62 82 89

E-Mail: info@wilhelmundmedne.de
Internet: www.biobistro.de

Tags: bio berlin bistro

Geschrieben von Jan Theofel am 3.04.2009 um 23:04 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

31.07.07

Restaurantkritik: Pier 51 (Stuttgart-Degerloch)

Vor einigen Tagen war ich in Stuttgart mit den Xing-Restauranttesten mal wieder zu Besuch in einem weiteren Restaurant. Die "Chefin" hatte dieses mal das Pier 51 in Stuttgart-Degerloch als Testobjekt auserkoren. Und so waren wird diese Mal mit einer etwas kleineren Gruppe von etwa 16 Leuten dorthin unterwegs und haben Speisen, Service und Ambiente unter die Lupe genommen.

Dieser Bericht spiegelt im wesentlichen meine persönlichen Eindrücke wieder wobei ich natürlich auch rechts und links auf die Teller geschaut habe. :-)

Weiter lesen "Restaurantkritik: Pier 51 (Stuttgart-Degerloch)" »

Tags: ort:stuttgart restaurant:amerikanisch

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2007 um 22:54 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

07.06.07

Restaurantkritik: Floating Market (Stuttgart)

Die letzten beiden Tage war es hier leider ruhig, weil ich eine kleine Verschnaufpause gebraucht habe und gestern Abend wieder mal nett Essen war. Und zwar wollte ich aus gegebenem Anlass (dazu demnächst mehr) mal wieder das Floating Market in Stuttgart besuchen. Hier bin ich häufiger Gast und sollte euch daher nicht meine Eindrücke vorenthalten. :-)

Der Name, der von den schwimmenden Märkte in Thailand her rührt, ist natürlich Programm. Im Floating Market gibt es Thailändische Küche, bei der traditionelle thailändische Gerichte mit modernen Akzenten serviert werden. Davon habe ich mir gestern folgendes Menü gegönnt:

Weiter lesen "Restaurantkritik: Floating Market (Stuttgart)" »

Tags: ort:stuttgart restaurant:thailändisch

Geschrieben von Jan Theofel am 7.06.2007 um 13:24 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 4 Kommentare

02.06.07

Ganesha - Indisch essen in Stuttgart

Gestern war ich zum zweiten Xing-Restauranttester-Treffen im Ganesha in Stuttgart. Ganz in der Nähe von unserem Büro gelegen war es mir bislang leider noch nicht aufgefallen. Allerdings wurde es mir gegenüber inzwischen als "bester Inder in Stuttgart" angepriesen.

Mit insgesamt 21 Leuten haben wir dieses Mal getestet und dabei den kleinen Nebenraum des indischen Restaurants brechend voll bekommen. Hier eine kurzer Überblick von meinen Eindrücken.

Weiter lesen "Ganesha - Indisch essen in Stuttgart" »

Tags: ort:stuttgart restaurant:indisch

Geschrieben von Jan Theofel am 2.06.2007 um 17:56 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 4 Kommentare

24.05.07

Knastessen - die edele Variante

In Volterra bei Pisa muss man nun nicht mehr Verbrechen begehen um das Knastessen mal zu kosten. Denn dort gibt es ein edles Restaurant hinter den hohen Gefängnismauern. Die Inhaftierten, die teilweise lebenslänglich für Mord einsitzen, bedienen und kochen dort. Als Gast muss man sich dabei natürlich nicht nur einem ausführlichem Sicherheitscheck unterziehen sondern schon Wochen im Voraus buchen - so angesagt ist das Restaurant. Mehr dazu gibt es auf Englisch beim Telegraph.

via: Ehrensenf

Tags: ort:volterra

Geschrieben von Jan Theofel am 24.05.2007 um 22:27 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

05.05.07

Restauranttest: Tasca im Feui (Stuttgart)

Gestern war ich mit einigen anderen Xing-Nutzern zu einem Restauranttest im Tasca im Feui in Stuttgart. Für diese Treffen werden Restaurants ausgewählt, die eher aus der Reihe fallen und weniger bekannt sind. Das trifft auf dieses kleinen Restaurant im Osten von Stuttgart mit seinen spanischen und portugiesischen Gerichten zu.

Wer selbst mal mit testen möchte muss bei Xing angemeldet und Mitglied der Gruppe stuttgartBC sein. Dort werden die Treffen im Forum Lecker "Essen und Trinken" in und um Stuttgart angekündigt. Ich war gestern zum ersten Mal dabei und darf sagen, dass es viel Spaß gemacht hat.

Aber eigentlich will ich euch ja nicht erzählen, dass wir eine nette Gruppen waren, sondern wie das Restaurant sich aus meiner Sicht im Test geschlagen hat.

Weiter lesen "Restauranttest: Tasca im Feui (Stuttgart)" »

Tags: ort:stuttgart restaurant:spanisch restaurant:portugiesisch

Geschrieben von Jan Theofel am 5.05.2007 um 13:14 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

14.09.06

Hotalo - Sushi in Stuttgarts Königsbaupassagen

Sushi zum Mitnehmen in Stuttgart

Erst kürzlich habe ich euch eine weiter Sushi-Quelle in Stuttgart vorgestellt. Über die Kommentare dort habe ich mich mit einem Stammleser zum Test des Sushi zum Mitnehmen bei dem Asiaten Hotalo in den Königsbaupassagen (Stuttgart) verabredet. Und da ich euch die Testergebnisse nicht vorenthalten will hier eine weitere Ergänzung zu meinem Artikel Sushi in Stuttgart.

Weiter lesen "Hotalo - Sushi in Stuttgarts Königsbaupassagen" »

Tags: sushi ort:stuttgart

Geschrieben von Jan Theofel am 14.09.2006 um 23:37 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

08.09.06

Mehr Sushi in Stuttgart

Sushi zum mitnehmen in Stuttgart / Bad Cannstatt

Mein Artikel über Sushi in Stuttgart erfreut sich großer Beliebtheit. Daher kommt hier eine Zusatz, denn heute habe ich eine weitere Möglichkeit für Take-Away-Sushi in Stuttgart gefunden.

Dabei handelt es sich um die oben abgebildete Box, die ich heute im Kaufland des Cannstatter Carrés gekauft habe. Es gibt verschiedene Zusammenstellungen die jedoch alle in etwa diese Menge umfassen und alle gleich viel kosten. Der Preis von 6,99 Euro ist angemessen.

Weiter lesen "Mehr Sushi in Stuttgart" »

Tags: sushi ort:stuttgart

Geschrieben von Jan Theofel am 8.09.2006 um 23:17 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 3 Kommentare

04.08.06

Restaurantkritik: Casa della Pizza in München

Auch diese Woche war ich wieder in München und möchte euch daher jeweils eine weitere Restaurant- und Hotelkritik nicht vorenthalten. Zuerst möchte ich euch die Pizzeria Casa della Pizza vorstellen, wo ihr nicht nur hervorragende Holzofenpizza zum Essen bekommt.

Weiter lesen "Restaurantkritik: Casa della Pizza in München" »

Tags: ort:muenchen restaurant:italiener restaurant:pizza

Geschrieben von Jan Theofel am 4.08.2006 um 23:03 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

21.07.06

Restaurantkritik: Kleine Schmausefalle (München)

Retsiarant und BIergarten Kleine Schmausefalle in München

Wie ihr schon mitbekommen habt war ich diese Woche ja in München. Nicht alles, was ich dort gegessen habe erschien mir mitteilungswürdig. Aber eine weitere Restaurant-Kritik möchte ich euch noch zukommen lassen. Und zwar zur Kleinen Schmausefall am Mariahilfplatz.

Weiter lesen "Restaurantkritik: Kleine Schmausefalle (München)" »

Tags: ort:münchen restaurant:biergarten

Geschrieben von Jan Theofel am 21.07.2006 um 23:01 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

18.07.06

Sushi-Restaurant Sano in München

Sushi-Restaurant Sano in der Innenstadt von München

Als Sushi-Fan habe ich mir im laufe der Zeit ein kleines Ritual angewöhnt: Wann immer ich ein paar Tage in einer größeren Stadt zu tun habe, versuche ich dort wenigstens ein mal die lokale Sushi-Gastronomie zu testen. So auch heute wieder in München. Ich hatte mich für das Sushi-Restaurant Sano entschieden, weil es recht zentral gelegen ist.

Weiter lesen "Sushi-Restaurant Sano in München" »

Tags: ort:münchen restaurant:japanisch restaurant:sushi

Geschrieben von Jan Theofel am 18.07.2006 um 23:28 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

18.04.06

Die 50 besten Restaurants der Welt

Das Restaurant Magazine hat seine Liste der 50 besten Restaurants der Welt für das Jahr 2006 veröffentlicht. Hier sind die Top 5:

1. El Bulli (Spanien)
2. The Fat Duck (UK)
3. Pierre Gagnaire (Frankreich)
4. French Laundry (USA)
5. Tetsuya (Australia)

Ganze zwei deutsche Restaurants haben es unter die Top 50 geschafft: Dieter Müller (Platz 34) und die Schwarzwaldstube (Harald Wohlfahrt, Platz 41).

via: Gastgewerbe Gedankensplitter

Tags: müller wohlfahrt schwarzwaldstube

Geschrieben von Jan Theofel am 18.04.2006 um 0:12 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 3 Kommentare

17.12.05

Stockerlfisch auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgart

Ein kleiner Tipp für die Besucher des Stuttgarter Weihnachtsmarkts: Ich habe dort heute einen ganz hervorragenden Stockerlfisch gegessen. Das sind Fische, die auf einem Stock gespießt über Holzfeuer bzw. -glut gegart werden und sehr sehr lecker sind. Ein Fisch mit Brötchen kostet je nach Gewicht ca. 10,00€. Den Stand findet ihr wenn ihr vom Schloßplatz durch das Holztor in den Weihnachtsmarkt hineinläuft gleich als zweiten Stand auf der rechten Seite.

Tags: stuttgart weihnachtsmarkt stockerlfisch

Geschrieben von Jan Theofel am 17.12.2005 um 15:51 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

26.10.05

Schlemmen und übernachten in Jena

Als ich kürzlich in Jena war habe ich in der Zur Noll übernachtet und dort auch zu Abend gegessen. Und was soll ich sagen? Sagenhaft! Aber der Reihe nach:

Eingang Zur Noll Zuerst zum Essen. Ich habe dort ein Abendessen zu mir genommen. Meine Wahl fiel auf eine Kürbiscremesuppe und als Hauptgericht Auberginenscheiben mit Gemüse und Käse. Die Gerichte waren bei sehr lecker und auch gut sättigend. Gespeist wird in verschiedenen Räumen eines historischem und sehr gemütlich eingerichteten Haus, das früher bereits die Nollendorfer Schankwirtschaft beherbergte. Zusätzlichen Platz bietet der verglaste Wintergarten und ein Biergarten.

Die Bedienung in der Noll war stets aufmerksam und freundlich. Auch die Wartezeit auf die köstlichen Speisen war lobenswert kurz. Die Preise sind angesichts der guten Qualität erstaunlich preiswert - zumindest bei überregionaler Betrachtung, ich kenne die Jenaer Preisverhältnisse nicht so gut. ;-)

Zum Hotel: Ich hatte ein Einzelzimmer "Standard" gebucht. Zusätzlich gibt es etwas gehobenere "Komfortzimmer" und die Bohlenstube. Aber bereits in der Standard-Klasse musste ich keinerlei Komfort missen. Das Zimmer war sehr gemütlich eingerichtet und trotz des sehr großen Betts sehr geräumig. Platz zum Arbeiten bietet ein Schreibtisch und ein kleiner Couch-Tisch lädt zum gemütlichen Lesen ein. Leider ist das Hotel nicht mit einem WLAN ausgestattet, so dass man für den Online-Zugang auf eigene Technik wie UMTS-Karten zurückgreifen muss.

Auf dem Zimmer findet der Gast eine Schale frische Obst vor und auch die Pflanzen auf den Fensterbänken geben dem Zimmer eine gewisse Natürlichkeit, die sehr gut zu dem historischen Gebäude passt. Ein Fernseher mit ungewöhnlich vielen Sendern und eine Minibar runden den Luxus technisch ab.

Zum Frühstück gibt es ein reichhaltiges Buffet. Wie schon nach dem Abendessen zu erwarten war bekommt der Gast auch hier sehr gute und qualitativ hochwertige Speisen. Die Auswahl ist reichlich und deckt die meisten persönlichen Frühstücksvorlieben gut ab.

Die Lage mitten in Jena rundet das gelungene Bild des Hotels perfekt ab. Dennoch sind die Zimmerpreise ab 60,00 € für die gebotene Leistung durchaus preiswert.

Fazit: Sowohl zum Speisen als auch zur Übernachtung in Jena gibt es einen wirklich guten Weg. Und der führt direkt Zur Noll.

Adresse:
Zur Noll
Oberlauengasse 19
07743 Jena
Telefon: 0 36 41/ 59 77 0

Tags: empfehlung Hotel restaurant jena

Geschrieben von Jan Theofel am 26.10.2005 um 0:06 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

25.10.05

Essen gehen in Stuttgart

Wo kann man in Stuttgart essen gehen? Welche Adressen sind zum Shoppen und im Nightlife angesagt? Wo bringe ich in Stuttgart meine Fitness auf Trab? Diese und andere Fragen rund um Stuttgart beantwortet jetzt der Prinz Top Guide 2006, den du für 4,95€ am Kiosk bekommst. Lange scheint er noch nicht draußen zu sein, denn ich habe ihn diese Woche das erste mal entdeckt und gleich mitgenommen.

Ach ja, den Top Guide gibt es wie den Prinz selbst natürlich auch für andere große Städte. Welche das sind, erfahrt ihr auf der Prinz-Webseite.

Tags: stuttgart restaurant fitness shopping nightlife adresse liste prinz

Geschrieben von Jan Theofel am 25.10.2005 um 23:56 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

10.10.05

Eisessen in Stuttgart - Folge 3 - Magstadt

Eiscafe Venezia in Magstadt

Das heute vorgestellte Eiscafe Venezia liegt nicht in Stuttgart oder einem seiner Vororte sondern in Magstadt. Magstadt liegt etwa 20km von Stuttgart entfernt und wer in diese Richtung unterwegs ist möchte ja vielleicht einen kleinen Abstecher machen... Das Eiscafe kenne ich sehr gut, weil ich in Magstadt viele Jahre lang gewohnt habe.

Das Eiscafe Venezia ist das einzige Eiscafe in der kleinen Gemeinde mit etwa 9000 Einwohnern. Der Mangel an Konkurrenz lässt die Qualität allerdings nicht leiden. Ganz im Gegenteil: Das Eis schmeckt gut und es gibt zahlreiche Sorten zur Auswahl. Früher gab es dort auch eine sehr gute Cassata aus Vanille- und Schokoladeneis mit Amarenakirschen. Leider fehlt sie dieses Jahr auf der Karte, aber wenn ihr hingeht fragt einfach danach. Dann steigen auch die Chancen, dass sie wieder eingeführt wird.

Das Personal im Cafe ist stets freundlich und aufmerksam. Man wird persönlich vom Chef des Hauses begrüßt und plaudert eine Runde mit ihm. Und er kennt einen auch nach Jahren noch. ;-)

Die Preise liegen mit 70 Cent pro Kugel etwas über dem regionalen Durchschnitt. Zusätzliche gibt es noch eine große Euro-Kugel für - wie der Name schon sagt - einen Euro.

Dieses Jahr hat das Eiscafe Venezia noch bis Ende Oktober geöffnet.

Adresse:
Eiscafe Venezia
Maichinger Str. 8
71106 Magstadt

Geschrieben von Jan Theofel am 10.10.2005 um 10:45 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

07.10.05

Eisessen in Stuttgart - Folge 2 - Zuffenhausen

Vor einer ganzen Weile hatte ich die erste Folgen meiner geplanten Serie Eisessen in Stuttgart geschrieben. Und nun ist die Saison fast um und es gab noch keinen weiteren Eintrag. Also schnell bevor die Eisdielen schließen:

Eiscafe Olivier in Stuttgart-Zuffenhausen

Das Eiscafe Olivier in Stuttgart-Zuffenhausen liegt zentral im Stadtteilzentrum gegenüber dem Rathaus. Wie auch das bereits vorgestellte Eisbistro Pinguin kann es mit der Straßenbahnlinie 15 der VVS erreicht werden.

Alle Eissorten schmecken mir hier sehr gut, insbesondere die Fruchteissorten. Hier schmeckt das Sauerkrischeis eben wirklich sauer und nach Sauerkirschen - so soll es sein. Die Kugel ist mit 70 Cent etwas teurer als in anderen Eiscafes, was die Qualität aber durchaus rechtfertigt. Bei wärmeren Temperaturen kann man auch gemütlich draußen sitzen. Dabei sind sowohl drinnen als auch draußen ausreichend Plätze vorhanden.

Dieses Jahr ist das Olivier noch den ganzen Oktober geöffnet. Ihr habt also noch ein bisschen Zeit dort vorbeizuschauen.

Fazit:
Das Olivier ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Für etwas mehr Geld bekommt man hier deutlich mehr an Eisqualität als anderswo.

Adresse:
Olivier
Unterländer Str. 11
70435 Stuttgart-Zuffenhausen

Tags: stuttgart eisessen zuffenhausen olivier

Geschrieben von Jan Theofel am 7.10.2005 um 9:30 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

18.09.05

Restaurantführer für's Ländle

Wer im "Ländle" gut essen gehen will, kann den Restaurantführer "Gusto Schwaben 2005/2006" befragen. Darin sind Restaurants von "geschmacklich bemerkenswert" bis "herausragende Küchenleistung" aufgelistet. Der Führer kann online bestellt werden.

[via feinschmeckerblog.de]

Tags: empfehlung restaurant führer

Geschrieben von Jan Theofel am 18.09.2005 um 21:51 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

17.09.05

Pflichttermin: Eisessen in Jena

Eiscafe Riva in der Holzmarkt Passage in JenaSeit ich als Schüler im Sommer immer als Betreuer bei der Imaginata war, ist das Eiscafe Riva am Holzmarkt absolutes Pflichtprogramm, wenn ich in Jena bin.

Das Eis dort ist wirklich sehr gut. Ich persönlich kenne kaum ein Eiscafe mit geschmacklich so hervorragendem Eis. Dabei bietet sowohl die Karte als auch die verschiedenen Eissorten zum Mitnehmen eine sehr umfangreiche Auswahl, so dass man sich nur schwer entscheiden kann.

Wer das Eis mitnimmt, bekommt hier auch keine Kugeln, sondern das Eis wird mit einer Palette in großen Bollen in die Waffel geschoben. Für 60 Cent pro Sorte bekommt man so eine sehr große Portion. Auch die Preise im Eiscafe selbst sind für die gute Qualität sehr angemessen.

Nicht ganz so qualitativ ist allerdings die Rechtschreibung der Eiskarte. Dort findet man unter anderem eine Vipplatte (Nr. 185, VIP-Platte?), einen Herbsbecher (Nr. 186, Herbstbecher?) und auch eine Apfershorle (Nr. 241, Apfelsaftschorle?). Das stimmt wirklich, ich habe extra Fotos von der Karte gemacht... (Die Fotos findest du ganz am Ende des Artikels.)

Noch ein Hinweis zum Foto des Eiscafes: Dort sieht man im Fenster oben die Spiegelung des Intershop-Turms, dem Wahrzeichen von Jena.

Fazit:
Wer in Jena ist kommt an diesem Eis nicht vorbei. Wenigstens eine ordentliche Portion zum Mitnehmen sollte man sich auf jeden Fall gönnen.

Adresse:
Eiscafe Riva
Holzmarkt Passage 1
07743 Jena

Hier das erste Bild zur Rechtschreibung:
Herbsplatte vs. Herbstplatte

Und hier das zweite Bild zur Rechtschreibung:
Apfershorle vs. Apfelsaftschorle

Tags: empfehlung jena eisessen holzmarkt eis eiscafe

Geschrieben von Jan Theofel am 17.09.2005 um 21:37 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

14.09.05

Landgasthof Zum Adler in Bermatingen

Landgasthof Zum Adler in Bermatingen

Heute Mittag war ich ich am Bodensee. Naja, zumindest fast. Genau genommen war ich etwas nördlich davon in Bermatingen. Aber der See ist von einigen Aussichtspunkten immer mal wieder zu sehen. ;-)

Zum Mittagessen habe ich mir den Landgasthof "Zum Adler" ausgesucht. In dem rustikal eingerichtetem Fachwerkhaus gibt es gute bürgerliche Küche. Ich habe mich für eine Portion Käsespätzle mit Beilagensalat entschieden. Der Salat kam recht kurz nach der Bestellung und war ein leckerer gemischter Salat, der Lust auf die Hauptspeise macht. Die Käsespätzle werden optisch sehr ansprechend in einer kleinen Pfanne serviert, die das Gericht auch gut warm hält. Die Portion wirkt auf den ersten Blick zwar etwas kleiner als bei anderen vergleichbaren Restaurants, erweist sich aber als sehr sättigend und hätte selbst für mich nicht umfangreicher ausfallen dürfen.

Die Bedienung war recht freundlich und immer sehr aufmerksam. Dadurch erfolgt die Bedienung prompt und ohne lange Wartezeiten. Auf die Hauptspeise musste ich einen Augenblick länger warten, was für eine sehr frische Zubereitung spricht. Dies merkt man den Gerichten auch geschmacklich an.

Fazit:
Freunde bürgerlicher Küche kommen hier gut auf ihre Kosten. Die üblichen Gerichte von der Speisekarte werden jeweils um Tagesangebote erweitert. Das Essen ist geschmacklich sehr lecker, die Bedienung freundlich und schnell.

Adresse:
Landgasthof Zum Adler
Markdorferstr. 1
88697 Bermatingen
Telefon: 0 75 44 / 96 96 80
Fax: 0 75 44 / 91 29 28

Tags: ort:bermatingen küche:bürgerlich

Geschrieben von Jan Theofel am 14.09.2005 um 23:49 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 4 Kommentare

02.09.05

Essen in Düsseldorf: Zicke

Diese Woche war ich mal wieder in Düsseldorf unterwegs. Neben den bekannten guten Restaurants und dem Vapiano habe ich dabei wieder eine sehr gute Möglichkeit gefunden in Düsseldorf essen zu gehen. Und zwar in der "Zicke", die mir Tim empfohlen hat.

Dort kann man in der Nähe des Rheinufers in der angenehmer Atmosphäre essen. Im Sommer gibt es auch zwei Pavillons vor der Zicke, so dass noch mehr Platz ist. Die Gerichte, die ich gegessen habe, waren allesamt sehr lecker: Bruschetta "Zicke" (mit Ziegenkäse und Trauben), Thunfischcreme mit Landbrot und zum Schluss mein geliebtes Tartufo, welches in der Zicke mit frischen Früchten serviert wird.

Adresse:
Zicke
Bäckerstr. 5a
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 32 40 56

Tags: empfehlung essen düsseldorf gehen zicke

Geschrieben von Jan Theofel am 2.09.2005 um 10:05 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 2 Kommentare

01.09.05

Man Thei: Jetzt mit Kokousnuss-Crackern

2005-09-01-man-thei-duesseldorf-sushi.jpgDas ich in Düsseldorf sehr gerne im Man Thei Sushi esse ist bekannt. Ebenso, dass es dort wahnsinnig gute Erbsen in Wasabikruste gibt.

Heute war ich auch wieder da und es gibt einen neuen ebenso guten Snack: Kokusnuss-Cracker. Sehr sehr lecker. Ich habe mal eine Dose für Dresden dieses Wochenende mitgenommen. Erinnert mich ggf. daran. ;-)

Tags: sushi snack düsseldorf manthei kokusnuss cracker

Geschrieben von Jan Theofel am 1.09.2005 um 21:07 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

18.08.05

Gaststätte Erdinger Weissbier

Auf der Fahrt zum Landhotel Forellenhof haben wir am Dienstag abend Zwischenstopp in Erding bei München gemacht. Mein Kollege Markus konnte dort die Gaststätte vom Erdinger Weissbier empfehlen, so dass wir dort zum Abendessen eingekehrt sind.

Die Einrichtung ist wie man sie von einem bayrischen Brauhaus erwartet: Rustikal mit viel Holz, einfach aber gemütlich. Die Bedienung hat uns sehr rasch eine Karte gebracht und auch die bestellten Getränke waren sehr schnell bei uns am Tisch.

Ich habe mit für eine Tomatencremesuppe von der Tageskarte, einen Grillfisch-Teller mit dreierlei gegrillten Fischen und einer halbefrorenen Kaiserschmarn entschieden. Alle Gerichte haben dabei sehr gut geschmeckt. Lediglich der Kaiserschmarn entsprach nicht dem was ich erwartet, was ein halbgefrorenes Teiggericht gewesen wäre. In der Realität stellte es sich mehr als Vanilleeiscreme mit etwas Teig dazwischen heraus. Aber auch die hat gut geschmeckt. Auch die Gerichte wurden stets rasch serviert.

Die Preise der Gerichte und Getränke sind durchaus fair und man hat auch nicht den Eindruck, den Namen "Erdinger Weißbier" mitzubezahlen. Auch der Service hat einen gut organisierten und zuverlässigen Eindruck gemacht.

Fazit:
Hier gibt es deftige und traditionelle Küche mit guter Qualität und einen guten Service. In der Näher der Autobahn gelegen, eigenet sich die Erdinger Gaststätte auch sehr gut für einen Zwischenstop wie bei uns. Als traditionelles Gasthaus ist es natürlich auch sehr gut für einen Besuch mit ausländischen Gästen zu empfehlen.

Adresse:
Erdinger Weissbräu
Lange Zeile 1
85435 Erding
Internet: www.erdinger.de
(Die Webseite bezieht sich allerdings auf das Bier, nicht die Gaststätte.)

Tags: ort:muenchen ort:erding

Geschrieben von Jan Theofel am 18.08.2005 um 17:42 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

13.08.05

Bar und Ristorante Valle - Empfehlung als Italiener in Stuttgart

Bar und Ristorante Valle, Stuttgart, Italiener

Nun gehe ich dort schon so lange hin und habe immer noch keine Restaurantkritik darüber veröffentlicht. Bar e Ristorante Valle ist mein Stammitaliener in Stuttgart. Ob regelmäßig mit dem TeX-Stammtisch Stuttgart, mit Geschäftspartnern oder mit Freunden - dort bin ich häufiger essen. Es gibt eine nicht zu umfangreiche Stammkarte, die jeweils durch eine Wochenkarte ergänzt wird. Die Gerichte sind allesamt lecker und mit den wechselnden Gerichten wird es auch Stammkunden nie langweilig.

Das Speisenangebot ist klassisch Italienisch: Guten und große Pizzen, diverse leckere Pastavariationen, dazu Buchetta, Antipasti oder Salate als Vorspeise. Als Hauptgerichte gibt es zudem eine Auswahl verschiedener Fisch- und Fleischgerichte. Lediglich die Lasagne fehlt. Einen guten Überblick gibt die Speisekarte auf der Webseite.

Der Innenbereich ist in einen Restaurantbereich (links vom Eingang) und dem Barbereich mit kleineren Tischen (rechts vom Eingang) aufgeteilt. Das Angebot an Speisen und Getränken ist in beiden Bereichen gleich. Im Sommer kann man auf der grossen Terasse wunderbar unter großen Sommenschirmen draussen sitzen. Dabei ist auch genug Platz für Kinder, die dort genügend Platz zum Spielen finden. Die Strasse ist nicht sehr befahren, so dass auch kaum Autos den Genuss im Freien stören.

Die Bedienung ist immer sehr freundlich. Allerdings hapert es manchmal ein wenig mit der Aufmerksamkeit, wenn das Restaurant sehr voll ist. Im Barbereich ist das nicht so schwierig, weil sich dort das Personal auch immer an der Bar, Kasse, etc. aufhält. Aber im Restaurantbereich ist eben kein direkter Blickkontakt möglich, so dass man hier manchmal einen kleinen Augenblick warten muss. Aber wie gesagt - nur wenn es voll ist.

Zur Zeit gibt es eine Happy Hour für alle Cocktails bis 20:30 Uhr. Wer also etwas früher kommt kann sich hier auch noch vor dem Essen mit einem guten Cocktail verwöhnen. Als Nachtisch kann ich insbesondere das Tartufo Nero empfehlen - eine leckere Eiskreation, die ich inzwischen bei der Frage nach dem Nachtisch nur noch Abnicken oder mit der Anzahl der Gäste beantworten muss, die das auch noch wollen. ;-)

Die Preise sind Stuttgarter Verhältnissen entsprechend angemessen. Einen Eindruck von den Speisen und den Preisen kann man sich auf der Webseite machen, wo die Karte und die Wochenkarte online abrufbar sind. Leider ist die Wochenkarte im Internet nicht immer ganz aktuell.

Parken ist am Valle nicht ganz leicht, da man sich direkt in der Stuttgarter Innenstadt befindet. Daher bietet sich die Fahrt mit der VVS (Stuttgarter ÖPNV) an. Die Haltestellen Hauptbahnhof (5 Minuten Fußweg) und Keplerstraße (2 Minuten Fußweg) liegen in unmittelbarer Nähe. Wer dennoch mit dem Auto kommt kann im gegenüberliegenden Parkhaus den Abendtarif für drei Euro nutzen.

Ein Wehrmutstropfen für Hotspotter: Es gibt dort zur Zeit noch kein WLAN. Aber das Problem wird demnächst auch gelöst werden.

Adresse:
VALLE
Bar et Ristorante
Geschwister-Scholl-Straße 3
(Ecke Keplerstraße)
70174 Stuttgart
Telefon: +49 711 2202727
Homepage

Countdown: n-4

Tags: empfehlung stuttgart restaurant valle italiener bar

Geschrieben von Jan Theofel am 13.08.2005 um 13:25 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

12.08.05

Eis essen in Stuttgart - Folge 1

Laut Kalender ist ja eigentlich Sommer - also eigentlich die Zeit zum Eis essen gehen. Wenn das Wetter... nein, wir wollen uns nicht schon wieder über das Wetter beschweren. Darum will ich euch in loser Folge Eiscafes in Stuttgart und Umgebung vorstellen. Als Linux-Fan muss ich natürlich mit dem Pinguin anfangen. ;-)

Eiscafe Pinguin am Eugensplatz, Stuttgart

Das Pinguin ist eines der bekanntesten Eiscafes in Stuttgart. Selbst in Reiseführen wird es lobend und als bestes Eiscafe in Stuttgart hervorgehoben. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen und daher muss man an sonnigen und warmen Tagen manchmal auch etwas in der Schlange anstehen, bevor man das erfrischende Eis schlecken kann. Die Kugel ist mit 60 Cent für Stuttgarter Verhältnisse preiswert.

Das Pinguin liegt direkt am Eugensplatz, einem der Stuttgarter Aussichtspunkte. Von dort hat man einen schönen Blick über die Stuttgarter Innenstadt. Über eine Staffel kann man von dort auch bequem in die Innenstand laufen.

Adresse:
Eugensplatz 2a
70184 Stuttgart
Webseite des Pinguin

Countdown: n-7

Tags: empfehlung stuttgart eis eiscafe essen

Geschrieben von Jan Theofel am 12.08.2005 um 22:04 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

10.08.05

Sushi-Circle in Frankfurt

Sushi FrankfurtMaki Sushi

Wie angekündigt kommt hier der Bericht über das Sushi-Circle in Frankfurt. Ein Bild vom Restaurant gibt es leider nicht, weil der Akku der Kamera leer war und ich den Ersatzakku natürlich auch vergessen hatte. Daher rechts nur ein kleines Symbolfoto.

Weiter lesen "Sushi-Circle in Frankfurt" »

Tags: sushi ort:frankfurt-main

Geschrieben von Jan Theofel am 10.08.2005 um 6:58 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

08.08.05

Yours Australien Bar in Frankfurt

Yours Australien Bar in Frankfurt am MainYours Australien Bar in Frankfurt/Main

Am Sonntag habe ich zusammen mit Jörg Streibhardt mittags im Yours gegessen. Die Bedienung hat uns zwar das Frühstücks-/Brunchbuffet empfohlen, aber ich habe mich doch lieber für einen House Salad entschieden. Der Salat war lecker mit frisch gebratenen Pilzen und viel gutem Gemüse. Nur die drei Scheiben Baguette waren mir persönlich ein bisschen zu wenig. Zum Nachtisch habe ich dann eine Portion Kokoseis in einer halben Kokusnuß verputzt. Zwar zugekauft und auch in anderen Restaurants zu bekommen aber dennoch gut. Nur die sehr süße Sahne zur Dekoration hat mich ein wenig gestört.

Weiter lesen "Yours Australien Bar in Frankfurt" »

Tags: ort:frankfurt-main australien-bar

Geschrieben von Jan Theofel am 8.08.2005 um 20:37 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 2 Kommentare

07.08.05

Sushi in Darmstadt

Bekanntermassen bin ich bekennender Sushi-Süchtiger Sushi-Liebhaber. Leider hat es sich dieses Mal in Darmstadt nicht angeboten Sushi essen zu gehen. Aber da ich das nachholen werde, hier schon mal zwei Restaurants, bei denen man in Darmstadt Sushi essen gehen kann:

Asia
Ist eigentlich ein Chinese, bietet aber seit einiger Zeit täglich von 18:00 bis 22:00 Uhr vom "Förderband". Das ganze kann mittels der Sushi-Webcam beobachtet werden. (Die Seite tut allerdings momentan nicht.) Auf der Webseite finden sich keine Hinweise über Sushi zum Mitnehmen. Die Preise sind anspruchsvoll: Sowohl in Frankfurt als auch in Stuttgart kommt man beim "Running-Suhsi" preiswerter weg. Beispiel: Der preiswerteste Teller "grün" kostet in Darmstadt 1,90 Euro, sonst ca. 1,00 Euro.
Öffnungszeiten:
Sushi täglich von 18:00 bis 22:00 Uhr
sonstige Öffnungszeiten siehe Webseite
Adresse:
Kasinostr. 69
64293 Darmstadt
06151/29174

Japanisches Restaurant Oseki
Angebot:
Ist erst neu eröffnet worden und bietet Suhsi-Buffet an. Das Buffet ist in meinen Augen sehr preiswert (mittags 8,90 Euro und abends 16,90 Euro). Vielleicht handelt es sich aber auch nur um ein Eröffnungsangebot. Es gibt auch Sushi zum Mitnehmen.
Öffnungszeiten:
Täglich außer Feiertags
11:30 - 15:00 und 17:30 bis 23:30
Adresse:
Neckarstraße 20
64283 Darmstadt
06151/2786339

Beide Restaurants sind von mir bislang ungetestet. Öffnungszeiten und Preise Stand 6.8.2005.

Ansonsten habe ich zufällig bei der Nordersee noch ein Sushi zum Mitnehmen entdeckt. Das war aber eher eine kleine Portion und ich habe sie geschmacklich auch nicht getestet.

Tags: sushi darmstadt

Geschrieben von Jan Theofel am 7.08.2005 um 19:21 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 8 Kommentare

Nudelbistro - Mittagessen gestern in Darmstadt

Bevor ich gestern zu Open-Air-Blogging gefahren bin war ich bis zum frühen Nachmittag noch in Darmstadt. Daher habe ich dort auch was zu Mittag gegessen und freue mich euch heute mal wieder eine kleine Restaurantempfehlung ausprechen zu dürfen:

La Romagnola ist ein Nudelbistro im Untergeschoß des Kaufhofs. Dort kann man ganz hervorragende Nudelgerichte essen, die alle frisch vor euren Augen zubereitet werden. Das erinnert einen ein bischen an das Vapiano in Düsseldorf, auch wenn es sonst ganz anders ist.

Die Köche reden alle italienisch miteinander und man sollte sich bei Ihnen nach Tagesgerichten erkundigen. Dabei kann man natürlich auch seinen persönlichen Pasta-Favoriten bekommen, wenn die entsprechenden Zutaten da sind. Wer lieber zu Hause isst, kann natürlich auch frische Pasta direkt aus der Nudelmaschine mitnehmen.

Adresse:
La Romagnola - Ihr Nudelbistro
Rheinstraße 2
Im Kaufhof/Markthalle
64283 Darmstadt
Telefon: 06151/23709

Tags: empfehlung restaurant darmstadt essen nudel

Geschrieben von Jan Theofel am 7.08.2005 um 19:18 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

Hard Rock Cafe Frankfurt

Hard  Rock Cafe Frankfurt/MainHard Rock Cafe (Frankfurt/Main)

Gestern waren wir ja im Hard Rock Cafe Frankfurt. Dazu heute eine kurze Kritik:

Weiter lesen "Hard Rock Cafe Frankfurt" »

Tags: ort:frankfurt-main hard-rock-cafe

Geschrieben von Jan Theofel am 7.08.2005 um 15:35 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 5 Kommentare

31.07.05

In Chicago müsste man wohnen...

... dann könnte man mal schnell eine der drei Schokoladen-Lounges ausprobieren, die Mars dort eröffnet hat. Informationen über die Schokoladen-Lounges.

[via Kulinarische Notizen für Genießer]

Tags: schokoladen lounge chicago

Geschrieben von Jan Theofel am 31.07.2005 um 22:04 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

26.07.05

Straßburg: Crêpes bei Crêp'Mili zum Abendessen

Nachtrag Nummer zwei zu Straßburg: Zum Abendessen hatte dann die Crêperie auf, in der ich bereits schon mal sehr gut gegessen habe: Crêp'Mili.

Die Crêperie befindet sich etwas abgelegen in einer kleinen Gasse. Daher habe ich dort bislang wohl bei meinen beiden Besuchen keine Touristen getroffen - ein gutes Zeichen. (Was auch bedeutet, dass man dort nur französisch spricht!) Dennoch ist sie sehr nahe am Münster und damit sehr zentral gelegen.

Weiter lesen "Straßburg: Crêpes bei Crêp'Mili zum Abendessen" »

Tags: crêperie straßburg

Geschrieben von Jan Theofel am 26.07.2005 um 23:45 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

Straßburg: Flammkuchen zum Mittag

Nachtrag Nummer eins zu Straßburg: Das Mittagessen im Flam's.

Mittags waren wir im Flam's. Abgesehen von den Essensmöglichkeiten direkt am Münsterplatz war dies eines der wenigen Restaurants, in denen man auch noch gegen 15:00 Uhr Mittagessen konnte. Da hängt wohl damit zusammen, dass es sich um eine Franchise-Kette handelt. Ich würde hier in etwa einen Vergleich mit Pizzahut ziehen.

Ich habe dort folgendes gegessen:
Salade au Chevre Chaud (Salat mit warmem Ziegenkäse)
Flam Champignons Frais Gratinee (Flammkuchen mit frischen Champignons und Käse)
Creme brulée

Der Geschmack war nicht besonders aber für so eine Kette ganz ok: Der Salat hatte drei kleine Baguettscheiben, auf denen sich etwas warmer Ziegenkäse befand. Die Soße war recht intensiv, was sich aufgrund der ungleichen Verteilung eher als Nachteil herausgestellt hat. Beim Flammkuchen war eine Bestellung ohne Speck kein Problem. Geliefert wird in halben Flammkuchen, so dass man auch nur einen halben Flammkuchen essen kann. Das ging aber leider nicht so klar aus der Karte hervor. Ich habe die etwas unglücklicheren mit einem zu schwarzen Rand erwischt, die anderen waren besser. Geschmacklich in Ordnung. Bei der Creme brulée war die Karamelisierung der oberen Schicht für meinen Geschmack etwas zu stark. Geschmacklich auch ok.

Fazit: Bedingt empfehlenswert, anderswo bekommt man mehr Geschmack für das gleiche Geld. Aber eine Alternative, wenn andere schon zu haben und preiswerter als die direkten Touristenrestaurants um das Münster herum.

Etwas erfreuliches gab es dann doch auch aus diesem Restaurant zu berichten: Ich bin kein Freund französischer Wasser, sie schmecken mir einfach nicht. Dort habe ich eine erste wirkliche Ausnahme gefunden: Ferrarelle. Es ist ein Wasser mit etwas Kohlensäure versetzt und geschmacklich sehr angenehm. Laut dem Etikett scheint es auch in Deutschland verkauft zu werden.

Adresse:
29 rue des frères
67000 Strasbourg
Vom Münsterplatz aus direkt in die rue des frères reinlaufen. Das Restaurant befindet sich auf der linken Seite.

Tags: straßburg essen flammkuchen

Geschrieben von Jan Theofel am 26.07.2005 um 23:25 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 1 Kommentare

24.07.05

Straßburg Crêperie: "Crêp'Mili"

Als ich letztes Mal in Straßburg war habe ich eine gute Crêperie ausgemacht, die sehr gute Crêpes und Galette hat. Meine Schwester hat die selbe unabhänigig von mir mal entdeckt: Crêp'Mili. Einen ausführlichen Bericht dazu von mir gibt es hier.

Tags: crêperie straßburg

Geschrieben von Jan Theofel am 24.07.2005 um 13:12 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 2 Kommentare

19.07.05

Sushi in Stuttgart

Weil ich heute danach gefragt worden bin hier mal eine kleine Auflistung von Sushi-Restaurants und anderen Sushi-Bezugsquellen in Stuttgart. Die Liste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit sondern betrifft nur solche Restaurants, in denen ich in Stuttgart bereits gegessen habe.

Weiter lesen "Sushi in Stuttgart" »

Tags: sushi ort:stuttgart

Geschrieben von Jan Theofel am 19.07.2005 um 20:49 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 22 Kommentare

06.05.05

Sushi heute Mittag

Heute Mittag habe ich mir bei Fai Sushi in Stuttgart ein Sushi zum Mitnehmen gegönnt. Die Box "Bento" enthält acht Maki (jeweils vier mit Gurke und und vier Lachs) und fünf Nigiri (2 Lachs, 1 Thunfisch, 1 weißer Fisch, 1 Garnele). Während der kurzen Wartezeit bekommt man einen grünen Tee gereicht. Im Vergleich mit Düsseldorf oder auch Köln schient der Preis von 13,00 € recht teuer zu sein. Dennoch schätze ich ihn für das Preisniveau in Stuttgart als angemessen ein.

Geschmacklich gibt es nichts auszusetzen. Das Sushi ist frisch und optisch ansprechend. Auch die Größe der Portion ist für ein kleines Mittagessen durchaus geeignet.

Gegen Abend würde ich allerdings vom Genuss dieses Take-Away-Sushi abraten: Es war neulich mehr als offenkundig, dass die mir eingepackten Sushi nicht mehr die frischesten waren. Allerdings gebe ich zu, dass man das abends kurz vor 23:00 Uhr auch nicht mehr unbedingt erwarten kann...

Links:
Meine komplette Liste für Sushi in Stuttgart

Tags: stuttgart sushi restaurant japanisch

Geschrieben von Jan Theofel am 6.05.2005 um 21:55 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

30.04.05

Düsseldorf kulinarisch

Wie üblich ist mein Besuch in Düsseldorf dank Tommy immer wieder ein kulinarisches Highlight:

Heute Mittag waren wir im Vapiano. Dort gibt es Pasta, Pizza und Salate auf sehr trendige Art: Man bekommt am Eingang eine Chipkarte, auf die alle Gerichte gespeichert werden. Diese bekommt man an verschiedenen Theken, an denen man zuschaut, wie die Speisen direkt und frisch zubereitet werden. Gegessen wird in einem loungeartig eingerichtetem Bereich mit bequemen Sesseln und hohen Tischen mit Barhockern. Bei schönem Wetter wie heute kann man wahlweise auch drausen Platz nehmen.

Ich habe mich aufgrund des üppigen Hotelfrühstücks für einen "insalata mista mittel" mit Scampi und einem Bruschetta entschieden. Beides sehr lecker und ser empfehlenswert. Auch das Brot dazu war jeden Bissen wert. Einfach lecker. In Stuttgart müssen wir uns wohl laut Webseite noch bis 2006 gedulden, bis wir auch in den Genuss von Vapiano kommen werden.

Heute Abend dann das schon klassische Sushi im Man Thai. Heute gab es auch die unendlich guten Wasbierbsen wieder. Davon habe ich mir dann gleich mal zwälf Dosen gesichert. Hoffentlich bekomme ich die alle in meinen Koffer rein... Das Sushi war wieder klasse und einfach ein himmlischer Genuss.

Geschrieben von Jan Theofel am 30.04.2005 um 23:05 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

29.04.05

Fish and Chips bei der Nordsee

Vor meiner Zugfahrt nach Düsseldorf habe ich mir bei der Nordsee ein Portion Fish and Chips geholt. Aus Erfahrung habe ich heute um eine Portion ohen Soße gebeten, weil sonst die untersten Pommes durchgeweicht sind, bis man sie erreicht.

Weiter lesen "Fish and Chips bei der Nordsee" »

Tags: nordsee

Geschrieben von Jan Theofel am 29.04.2005 um 22:31 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 4 Kommentare

10.04.05

Mittagessen gestern in Köln

Gestern mittag habe ich in Köln Mittags Sushi gegessen. Ziel war dabei das Restaurant Su Joung Sushi in der Nähe des Neumarkts. Warum ausgerechnet dort? Nun, man schaue sich einfach den ersten Treffer beim Googeln nach "Sushi Köln" an... ;-)

Ich habe mich für das Mittagsmenü Nr. 8 "5 Nigiri-Sushi und gemischte Sashimi" entschieden, dass mit 13,00 € preislich echt ok ist. Geschmacklich war es auch gut, auch wenn ich dabei festgestellt habe, das Sashimi nicht ganz meine Sache ist. Ein bischen was zum Fisch muss schon noch dazu. Aber das ist ja nicht Schuld des Restaurants.

Das Restaurant ist recht klein, ich schätze mal etwa 20 Plätze. Es ist angenehm eingerichtet, so dass man dort in angenehmer Atmosphäre sein Sushi geniesen kann. Allerdings sollte man das Restaurant nicht mit Leuten aufsuchen, die keinen rohen Fisch essen möchten. Im Gegensatz zu vielen anderen Sushi-Restaurants gibt es nämlich kaum Auswahl von Speisen ohne rohen Fisch.

Das nächste Mal gerne wieder, wenn ich in Köln bin. Für alle Kölner gibt es dort auch einen Lieferdienst. Neben der Sushi-Bar in der Innenstadt gibt es auch noch ein weiteres Restaurant in Köln-Sülz. Nähere Infos gibt es auf der Webseite.

Tags: ort:köln

Geschrieben von Jan Theofel am 10.04.2005 um 15:47 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 6 Kommentare

08.04.05

Mittagessen gestern in Darmstadt

Gestern mittag habe ich auf dem Weg in die Eifel in Darmstadt Mittag gegessen. Es ist allgemein bekannt, dass man dort nicht allzuviele Wahlmöglichkeiten hat, oder? ;-) Der Italiener, bei dem ich war, ist aber ganz gut. Der Service lässt zwar ein wenig zu wünschen übrig (ich hatte irgendwie den Eindruck, dass eine zweite Bedienung wohl krank war und der gute Mann ein wenig zu viel zu tun hatte) und das Ambiente könnte auch noch optmiert werden. Aber das Essen war gut. Ich habe einen Mediteranen Salat und eine Lasagne mit Lachs gegessen.

Wer es selber ausporbieren will: Trattoria Peperoncino, Bessunger Str. 91, 94285 Darmstadt.

Geschrieben von Jan Theofel am 8.04.2005 um 14:15 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 4 Kommentare

03.04.05

Dunkelrestaurant

Ich glaube da muss ich hin: In Stuttgart gibt es für die nächsten sechs Wochen ein Dunkelrestaurant, wo man in absoluter Dunkelheit sein Essen serviert bekommt. In den Stuttgarter Nachrichten gab es darüber bereits einen Bericht.

Geschrieben von Jan Theofel am 3.04.2005 um 14:02 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 4 Kommentare

26.03.05

Mehr Sushi

Die Berliner Morgenpost hat zehn Sushirestaurants in Berlin getestet. Mal schauen welches ich davon bei meinem nächsten Berlin-Besuch selbst testen werden.

Die Pforzheimer Zeitung berichtet unterdessen, dass man beim Zubereiten von Sushi besonders auf die Hygine achten müsse und am besten gar keinen rohen Fisch selbst verarbeiten sollte.

Beides via feinschmeckerblog.de

Geschrieben von Jan Theofel am 26.03.2005 um 21:49 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

16.03.05

Schokoladen-Bar

Da muss ich bei meinem nächsten Besuch in München hin: Die g*bar bietet 36 verschiedene Sorten Trinkschokolade an.

via: FeinschmeckerBlog.de

Tags: schokolade ort:münchen

Geschrieben von Jan Theofel am 16.03.2005 um 23:58 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

06.02.05

Gastronomie in Düsseldorf

Ich war kürzlich in geschäftlich in Düsseldorf. Wie üblich über das Wochenende um die normalen Arbeitszeiten möglichst wenig zu beeinträchtigen. Hier mein kulinarischer Ablauf:

Freitag:

Mittagessen bei Sannin, einem Libanesen. Sehr gut, nur das pfannkuchenartige Brot erschien mir etwas zäh. Aber ich glaube das gehört so.

Zum Abendessen gab es Sushi bei Man-Thai. Ich liebe Sushi! Und Düsseldorf ist eine Sushi-Hochburg. Bei Man-Thai gibt es auch noch eine leckere Knabberei vor dem Essen: Erbsen in einer Wasabi-Kruste. Normalerweise. Denn die waren leider aus. Wer es mag kann die leckeren kleinen Dinger auch in Dosen zum Mitnehmen kaufen.

Samstag:

Zum späten Mittagessen waren wir bei Anadolu. Das ist eine kleine Kette in Düsseldorf, bei der man sehr gute hausgemachten anatolischen Spezialitäten essen kann. Wer mag bekommt auch einen selbstgemachten Ayran dort.

Am Abend waren wir im Fischrestaurant Pescador. Wenn man reinkommt, meint man erst in einem Fischladen gelandet zu sein. In einer Theke liegen die ganzen Fische. Dort gibt man seine Bestellung auch direkt bei den Köchen auf. Natürlich nicht ohne kompetente Empfehlungen und ohne den Fisch in Augenschein zu nehmen. Das es schmeckt ist da fast unnötig zu erwähnen, oder? Aber ich warne euch: Die Portionen sind riesig! Ich habe einen kleinen(!) italienischen Vorspeisenteller und ein Tagesgericht genommen. Und ich habe es nicht geschafft. Das will bei mir schon was heißen...

Sonntag:

Am Sonntag waren wir morgens erst mal im Kieser Studio um uns danach einen leckeren Brunch zu verdienen. Den haben wir im "Ab der Fisch" zu uns genommen. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert auch - wie ich noch vom letzten Mal weiß - um dort normal zu essen.

Nachmittags haben wir uns etwas Kuchen aus dem Cafe Georg Maushagen gegönnt. Zusätzlich habe ich mir Trink-Schokolade-Tabs mitgenommen. Alles sehr lecker.

Der Klassiker für den Abend: Olio. Die italienische Bar und Restaurant befindet sich auf einem alten Industrieareal und ist in einem passenden Stil gehalten. Eine Karte gibt es nicht, nur Tagesgerichte, die auf einer großen Tafel stehen. Das Essen ist hervorragend und frisch. Nur der Salat war etwas klein. Aber ich bin trotzdem satt geworden.

Fazit:

In Düsseldorf kann man einfach gut essen. Und Tommy kennt sich einfach gut aus. Danke! Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Tags: ort:düsseldorf

Geschrieben von Jan Theofel am 6.02.2005 um 23:41 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 4 Kommentare

13.01.05

Weihnachtsessen 2004

Äh, ja, genau. Gestern haben wir unser ETES Weihnachtsessen nachgeholt. Natürlich waren wir im Bar e Ristorante Valle in Stuttgart. Es ist schon schön, wenn man bei seinem Stammitaliener das Getränk nur noch abnicken und beim Nachtisch einfach "fünf mal" sagen kann - weil alle das selbe wollten wie ich: Tartufo Nero. Auch die Anti Pasti kamen auf Anhieb als vegetarische Variante - obwohl ich die das letzte Mal sicher vor einem halben Jahr zuletzt dort gegessen habe und seit dem die anderen Vorspeisen durchgetestet habe.

Update: Eine komplette Restaurantkritik gibt es inzwischen auch.

Tags: stuttgart valle

Geschrieben von Jan Theofel am 13.01.2005 um 21:00 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Restaurants | 0 Kommentare

Chef de cuisine

Hobbykoch Jan Theofel

Abonnieren?

Meine Beiträge kannst du regelmäßig per RSS-Feed oder per E-Mail lesen.

FoodBloggerCamp

FoodBloggerCamp Berlin 2014

Aktueller Monat

So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Archiv

Alle Artikel in der Übersicht im Archiv.

2014

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli

2013

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2012

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2011

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2010

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2009

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2008

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2007

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2006

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2005

Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

2004

Nov Dez

Jans Küchenleben © 2004—2014 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutzhinweise