Zum Inhalt springen

Achko 50007 Fahrrad klassisch in Schwarz (LEGO®-Technik kompatibel)

Es ist hier auf dem Weblog in den letzten Monaten leider sehr ruhig geworden. Genau genommen habe ich seit fast zwei Jahren nichts mehr veröffentlicht. Das hatte vor allem mit vielen privaten und beruflichen Herausforderungen zu tun, die ich in den letzten Monaten meistern durfte.

Nun will ich aber auch hier auf diesem Kanal ab und an wieder einige Dinge zu Blogpost bringen, die vielleicht auch für euch interessant sein könnten. Den Auftakt machen zwei Fahrräder aus Noppensteinen vom Anbieter Achko – einmal heute und einmal gleich morgen. Denn die beiden könnten gute Geschenke für Menschen aus eurem Umfeld sein. 😉

Das komplette Review habe ich euch im Video festgehalten:

https://youtu.be/DtI-vud0F34?x=0
Schwarzes klassisches Fahrrad von Achko im Review

Hier die schriftliche Zusammenfassung zum schwarzen Achko Fahrrad aus Technik-Bausteinen:

Hersteller: Achko

Artikelnummer: 50007

Bezeichnung: „Fahrrad schwarz“ oder eher „klassisches Fahrrad in schwarz“

Teilezahl: 198 Teile

Klemmkraft: Gut. Teilweise etwas zu gut, wie an an den Blitzern der vorderen Lenkergabel zu erkennen ist. Dort wäre extreme Kraft nötig gewesen um die Teile noch weiter zusammenzufügen.

Funktionen: Klappbarer Ständer, Lenker kann bewegt werden, Funktionstüchtiger Kettenantrieb

Listenpreis: 9,95€ (Stand 13.12.2020)

Bezugsquelle: Bluebrixx

Insgesamt gefällt mir die Idee eines Fahrrads, dass aus LEGO®-Technik-kompatiblen Bausteinen zusammengebaut ist. Dabei kommen einige speziellere Teile – beispielsweise im Bereich der Gabel oder natürlich die Räder selbst – zum Einsatz. Das Model zeigt einige schöne Details, etwa die Bremsen aus Kellen und das Licht vorne. Nicht gefallen will mir der Ständer selbst und der sehr lose Sattel. Wie bei LEGO®-Modellen sind im Modell leider zahlreiche Steine verbaut, die farblich nicht passen. Wie etwas die roten Technik-Achsen die durch die schwarzen Steine zu sehen sind oder der blaue Pin im Sattel. Auch ist das Fahrrad insgesamt nicht ganz so stabil da der gesamte Rahmen oft nur aus Technik-Achsen besteht.

Das Model, das ich euch morgen vorstellen werde, gefällt mir einfach einen Tick besser.

2 Kommentare

  1. Heiner

    Ritzel und Kettenblatt hast du wohl velwechsert? Auch ansonsten sind die Dimensionen und das Design etwas merkwürdig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.