Zum Inhalt springen

Achtung: Entfernung Ihrer Webseite www.theofel.de aus dem Google Index

Heute habe ich mit entsetzen festgestellt, dass auch ich vor boshaften Mails nicht sicher bin. Und das obwohl ich unseren Kunden täglich erkläre was dieser Mist denn zu bedeuten hat. Folgende Zeilen haben mich erreicht und erst mal panische Reaktionen ausgelöst:

Sehr geehrter Seiteninhaber oder Webmaster der Domain www.theofel.de,

bei der Indexierung Ihrer Webseiten mussten wir feststellen, dass auf
Ihrer Seite Techniken angewendet werden, die gegen unsere Richtlinien
verstossen. Sie finden diese Richtlinien unter folgender Webadresse:

http://www.google.de/webmasters/guidelines.html

Um die Qualitaet unserer Suchmaschine sicherzustellen, haben wir bestimmte
Webseiten zeitlich befristet aus unseren Suchergebnissen entfernt. Zurzeit
sind Seiten von www.theofel.de fuer eine Entfernung ueber einen
Zeitraum von wenigstens 30 Tagen vorgesehen.

Wir haben auf Ihren Seiten insbesondere die Verwendung folgender Techniken
festgestellt:

*Seiten wie z. B. theofel.de, die zu Seiten wie z. B.
https://www.theofel.de/index.htm mit Hilfe eines Redirects
weiterleiten, der nicht mit unseren Richtlinien konform ist.

Gerne wollen wir Ihre Seiten in unserem Index behalten. Wenn Sie wollen,,
dass Ihre Seiten wieder von uns akzeptiert werden, korrigieren oder
entfernen Sie bitte alle Seiten, die gegen unsere Richtlinien
verstossen. Wenn dies erfolgt ist, besuchen Sie bitte die folgende
Webadresse, um weitere Informationen zu erhalten und einen Antrag auf
Wiederaufnahme in unseren Suchindex zu stellen:

https://www.google.com/webmasters/sitemaps/reinclusion?hl=de

Anbei erhalten Sie ein Google Webmastertool um Ihre Seite erneut zu
indexieren.

Google Search Quality Team
Kopie an: webmaster@theofel.de

Ihr Schweine! Natürlich nicht Google. Sondern die Leute die, die diesen Mist verzapft haben. Mit 90% Seitenbesucher über Suchmaschinen (und da vor allem Google) sah ich natürlich all meine Besucher davonschwimmen. Da hat die Mail genau meinen wunden Punkt getroffen.

Erst nach einer ganzen Weile ist mir aufgefallen, dass mit der E-Mail etwas nicht stimmt. So gibt es die Datei index.htm bei mir gar nicht. Auch das Attachment hätte mir auch aufstoßen sollen. Und wenn man sich dann mal den Header ansieht, stellt man schnell fest, dass die Mail gar nicht von Google kommt. Es war eben nur wieder eine sehr gut gemachte Mail zur Verteilung von Malware, auf die sogar ich erst mal hereingefallen bin. Den Anhang habe ich unter Linux sowieso nicht weiter beachtet, weil ich dahinter nur irgendwelche obskuren Windows-Programme vermutet habe… Wie wahr. Allerdings läuft zur Zeit wohl eine Variante durch die Gegend, die nichts macht. [Heise]

Und so tummelt sich theofel.de weiterhin friedlich im Google Index und freut sich jeden Tag über mehr Besucher. 🙂

Ein Kommentar

  1. UK

    Aber morgen nehmen sie Dich raus. Ganz bestimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.