Zum Inhalt springen

Alice: Aber bitte nicht Linux!

daumen-runter.jpg

Wenn die Jungens an der Alice-Hotline so kompetent wären, wie ihr Werbemodel Vanessa Hessler gut aussieht (ihr wisst schon: zielgruppengerechte Werbung), dann wäre das hier nicht passiert:

Störungsstelle: “Welches Betriebssystem verwenden Sie?”
[…]
Kunde: “Linux”.
Störungsstelle: “Dann haben wir den Fehler doch schon gefunden.”
Kunde: “Wieso? Kunde kann Ihnen nicht folgen!”
Störungsstelle: “Linux ist sehr schlampig programmiert und nicht internetkompatibel. […] Da wird Ihnen auf Dauer auch kein Techniker weiterhelfen können. Am besten Sie installieren Windows XP oder Vista um einen internetkompabiles System zu haben. Dann wird man Ihnen auch weiterhelfen können.”

Da kann ich nur beipflichten: Weil Linux nicht internetkompatibel ist, wird es nicht als Betriebssystem für alise-dsl.de eingesetzt. Darum ist Windows/IIS auch viel besser als Linux/apache. Und weil das so ist, hat Apache – der meistens unter Linux läuft – auch keine Chance als Webserver.

Und weil Linux so schlampig programmiert ist wird es nicht auf einem Drittel der Top-500-Rechnersysteme eingesetzt und erbringt dort auch nicht über die Hälfte der Rechenzeit. Für die schlechte Qualität der Software spricht übrigens auch, dass bei EU-Ausschreibungen nur noch Microsoft-Software berücksichtigt werden darf.

Linux-Freiheits-Zertifikat:
Dieser Beitrag ist 100% Linux-frei! Er wurde auf einem Linux-freien Client geschrieben, über einen Linux-freien Router ins Internet übertragen, auf einem Linux-freien Server gespeichert und von diesem Linux-freien Server ausgeliefert. Muss ja auch mal gesagt werden!

via: Peter Kröner
Originalpost: ubunutuusers Forum (nur mit Login lesbar)
Foto: stock.xchng

6 Kommentare

  1. bed

    LOL
    Vielleicht machte der(die?) jenige an der Servicenummer nur einen Witz?
    Kann mir nicht denken, das es wirklich auch nur einen gibt, der das denkt.

  2. Wenn man den weiteren Ausführungen dazu im Ubuntu-Forum folgt, war es leider kein Witz. Der Mitarbeiter im Alice-Support hat das wirklich so gemeint. 🙁

  3. Ich sage dazu nur Servicewüste Deutschland.
    Dies ist ja mehr als traurig … , das geschieht wenn man irgendwelche Leute von der Straße an eine Hotline setzt… Daraus resultierend ist die Qualität der Antworten dementsprechend, da kann ich gleich die Mülltonne um die Ecke fragen gehen… Traurig!

  4. WOW was für Aussagen!
    Kaum zu glauben, dass es an einer solchen Hotline nur Windowsjünger gibt.

  5. LOL… Inkompetenz pur. Ist einem bekannten ähnlich ergangen. Dem wollten sie keinen Linux Support geben und ihm zusätzlich untersagen sein eigenes LAN Kabel zu benutzen. Doof nur dass das beigelegte viel zu kurz war.

    Eine ganze Kundengruppe so stümperhaft auszuschliessen ist echt ein Armutszeugnis.

  6. giganet

    Hallo Ihr Linux Anwender!

    Ihr könnt doch von unterbezahlten Hotline Mitarbeitern nicht verlangen, dass Sie in Ihrer Freizeit ! Sich auch noch Linux beibrigen. In den Schulungen von Hansenet wird nur xp und Vista behandelt.

    Gruß

    Ein Hotline Mitarbeiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.