Zum Inhalt springen

APN Einstellungen für Vodafone Griechenland manuell setzen

Die Reiseplattform Cycladia hat einiger Blogge, darunter auch mich, zu einem Trip nach Santorini eingeladen. Die Fotos von unserem Trip lade ich nach und nach bei Facebook in das Fotoalbum Cycladia Griechenland 5/2011 hoch.

Wie ihr mich kennt, brauche ich auf dieser wunderschönen Insel natürlich auch einen Internetzugang um euch die tollsten Impressionen direkt live per Twitter präsentieren und mich hier besser orientieren zu können (es lebe Google Maps). Also brauche ich auch hier einen lokalen Provider, um teures Roaming wie damals in der Schweiz zu vermeiden.

Ich habe mich dabei für Vodafone Griechenland „entschieden“. In Anführungszeichen, weil es hier auf Santorini einfach keine Alternative gibt, bei der ich hätte einen Prepayed-Vertrag hätte bekommen können. Wenn ich alles richtig verstanden habe, bezahle ich dabei 1 Euro pro Tag und habe ein Datenlimit von 15 MB. Danach wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Beides ist für ein paar Tweets und etwas Foursquare absolut akzeptabel. Interessant ist nur, dass weder die 5 Euro Startguthaben auf meinem Konto zu finden sind und von den 10 Euro Aufladen nur 9 Euro und ein paar Cent über bleiben, weil man gleich noch irgendeine Steuer abzieht…

Die Service-SMS, die mir Vodafone Griechenland gesendet hat, kamen leider nie an. Also habe ich mich selbst auf die Suche nach den APN Einstellungen für Vodafone Griechenland gemacht. Mit folgenden Daten komme ich aktuell hier in Griechenland online:

APN: internet.vodafone.gr
Benutzername: leer lassen
Passwort: leer lassen
DNS: 213.249.17.10

Die manuellen Einstellungen für den APN findet ihr bei einem Android-Handy übrigens unter: Einstellungen / Drahtlos und Netzwerke / Mobile Netzwerke / Zugangspunkte. Dort dann über das Menü „Neuen APN“ wählen um die Daten einzugeben.

2 Kommentare

  1. Thorsten

    Zum Thema Daten Roaming habe ich noch einen Tipp, wenn du ein iphone hast. Teste mal die App Onavo. Hat mir in Amsterdam fast 80% Datentraffic reduziert. Auch sinnvoll, wenn man einen Vertrag mit Beschränkung hat. Ich lass es jetzt immer mitlaufen.

  2. Danke für den Hinweis. Am letzten Absatz erkennst du allerdings, dass ich ein Android einsetze. Ist ja bei mir als Linux-Fanboy eigentlich sowieso klar… 😉 Aber ich schaue mal, ob es etwas Vergleichbares für Android gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.