« Windows XP legt Behörde lahm | Main | Polizeieinsatz gegen Dialerfirmen »

Direkt digital schreiben mit dem Digimemo

digimemoa501.jpg

Eine Besprechung jagt die nächste, der Terminplan besteht nur noch aus Meetings und die handschriftlichen Notizen kann kein Mensch mehr verwalten. Am Freitag habe ich daher ein neues Spielzeug angeschafft: Einen digitalen Notizblock DigiMemo A501.

Das Teil funktioniert echt gut. Man schreibt mit ganz normalen Stiftminen auf normales Papier. Danach überträgt man die Seiten per USB auf den Rechner. Dort kann man alles was man geschrieben hat dann weiterverarbeiten.

Naja, fast zu mindest: Der Hersteller liefert nur Treiber für Windows 2000 und XP mit. Linux und Mac Benutzer schauen in die Röhre. Zumindest noch heute. Ich arbeite gerade an einem kleinen Perl-Programm, dass das proprietäre Format in Postscript bzw. PDF umwandelt. Sobald es fertig ist, melde ich das natürlich hier.

Bezugsmöglichkeit und Varianten: (Stand vom 5.10.2008)
DigiMemo DIN A4: DigiMemo A502 (passende Schreibmappe)
DigiMemo DIN A5: DigiMemo A402 (passende Schreibmappe)

Update 5.10.2008: Die aktuelle Webseite des Konverters für Linux, Mac OS X, etc. ist nun diese: Digimemo Konverter

Tags: digimemo

Geschrieben von Jan Theofel am 28.11.2004 um 21:44 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Hardware

TrackBacks für »Direkt digital schreiben mit dem Digimemo«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1286

4 Kommentare zu »Direkt digital schreiben mit dem Digimemo«

Wie sieht denn das proprietäre Format aus? Könntest Du ein Sample einlinken. Du kannst ein Strichmännchen oder so was malen. Kann Irfan dieses Format lesen?

1 | Rudi Ratlos | 30.12.2004 um 10:37

Steht nun fertige Linux Software zum zur verfügung ?

2 | Beling | 22.01.2005 um 17:58

Ich habe seit ein paar Tagen einen funktionstüchtigen Konverter. Den will ich aber noch mal etwas überarbeiten und dann veröffentlichen. Wenn alles klappt werde ich dafür eine Zugfahrt am Montag nutzen.

3 | Jan Theofel | 22.01.2005 um 18:10

Lieber Herr Theofel, mit ihrem Beitrag haben sie mein Interesse geweckt. Ich würde mir gern diesen digitale Notizblock kaufen. Habe heute in sämtlichen Computergeschäften danach gesucht, bin leider nicht fündig geworden. Können Sie mir mitteilen, wo ich dieses Gerät kaufen kann? Mit freundlichen Grüßen Sr. Hildegard (Ordensschwester)

4 | Schwester Hildegard | 1.10.2008 um 21:32

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.