« Was kostet ein Prozess gegen einen Spammer? | Main | Walt Mossberg empfiehlt Firefox »

Massenhack von 18000 Webseiten

Einige Hacker - aller Wahrscheinlichkeit nach Zeilnehmer des 21C3 - haben beim Hoster Loomes bei etwa 18000 Kundenwebseiten durch einen Link zum Congress ersetzt. Dies war möglich geworden, weil durch eine fehlerhaft implementierte Datenbank beim Anbieter alle Kundenzugangsdaten durch die Hacker ausgelesen und veröffentlicht werden konnten. [via Heise Newsticker]

Geschrieben von Jan Theofel am 31.12.2004 um 21:40 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Internet

TrackBacks für »Massenhack von 18000 Webseiten«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1440

0 Kommentare zu »Massenhack von 18000 Webseiten«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.