« Troll Sammlung startet | Main | SPAM-Schutz Patent in den USA angemeldet »

Nachtrag zu SPAM aus deutschen Landen

Kürzlich habe ich von zwei deutschen E-Mail-Spammern berichtet. Bezüglich der einen Seite hat sich nicht wirklich etwas getan, was ich sehr bedauerlich finde. Offensichtlich ist die entsprechend resistent gehostet.

Was Co.Train GmbH angeht hat der Hoster 1&1 sich für meinen Hinweis bedankt und die Firma abgemahnt. Wenn man nach der beworbenen Domain oder dem Firmennamen googelt findet man übrigens heraus, dass sich die Co.Train auch das Linux-USB Project mit ihren Schulungen fördern möchte. ;-)

Ironischerweise hat sich auch noch gleich ein Kommentarspammer in diesen Beitrag verbissen und zweimal auf www.private-krankenversicherung-uebersicht.com (wiedermal bewusst kein Link) verweisen musste. Der Hoster dieser Seite hat scheinbar einen flotten Abuse-Desk, denn auf der Seite heisst es nur noch "Private Krankenversicherung Uebersicht - account de-activated".

Tags: spam kommentar-spam

Geschrieben von Jan Theofel am 29.12.2004 um 23:51 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Antispam

TrackBacks für »Nachtrag zu SPAM aus deutschen Landen«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1428

0 Kommentare zu »Nachtrag zu SPAM aus deutschen Landen«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.