« Sicherheitslücke in phpMyAdmin | Main | HP empfiehlt RSS »

Payback versteigert Punkte bei eBay

Darauf konnte man nach der Kooperation von Payback und eBay ja eigentlich nur warten: Jetzt kann man Paybackpunkte bei eBay ersteigern. Allerdings möchte ich doch mal ein Wort an die lieben Bieter richten: Ihr wisst schon, dass ein Punkt einem Cent entspricht, gell? 500 Punkte entsprechen also 5,00 Euro. Wieso bietet ihr dann deutlich mehr? (Zur Zeit über 12,00 Euro.) Ok, vielleicht wollt ihr den Sushi-Kochkurs belegen, für den man einige tausend Punkte braucht. Oder eine ähnliche Prämie, die eben viele Punkte benötigt. Aber mal ganz ehrlich: Da lasse ich mir lieber die vorhandenen Paybackpunkte auszahlen und besuche dann einen Sushi-Kurs bei der örtlichen VHS. Das ist doch irgendwie einfacher und billiger, oder?

Geschrieben von Jan Theofel am 14.12.2004 um 16:31 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Internet

TrackBacks für »Payback versteigert Punkte bei eBay«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1386

2 Kommentare zu »Payback versteigert Punkte bei eBay«

Warum wohl werden die Punkte verkauft. Wenn man keien Ahnung von der Thematik hat - RUHE. Wer bescheid weiss ds die Punkte irgendwann verfallen und wer sich nihct ständig den Lockangeboten der PaybackPartner unterwirft der kann keine Piunkte sammeln und erreicht so kaum die auzahlungsgrenze von 1500 Punkten. Und bevor sie verfallen kann ich sie auch verkaufen an wen der auch Punkte hat und für die prämie X sammelt.

1 | Gast | 1.09.2005 um 20:49

Was versuchst du uns hier anonym mitzuteilen? Das es clever wäre die Punkte zu verstiegern, die man selbst nicht nutzen kann? Nun schade, aber genau das passiert ja nicht. Sondern die Firma Payback verkaut höchst selbst die Punkte und nicht irgendwelche Sammler, die nicht über die Ausschüttungsgrenze kommen. Das würde wohl auch technisch kaum gehen. Vielleicht liest du das nächste Mal die Beiträge besser, bevor du sie so unqualifiziert kommentierst.

2 | Jan Theofel | 1.09.2005 um 21:52

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.