« Ich bin ein "High-Level Nerd" | Main | Getting practical about wireless security »

Drei Monate zum Knacken eines Linux-Systems

Die durchschnittliche Zeit, bis ein Linux System mit Standardkonfiguration geknackt wird, ist von drei Tagen (Stand von vor zwei Jahren) auf drei Monate gewachsen. Dies berichtet der anerkannte Sicherheitsexperte Bruce Schneier unter Berufung auf das Honeynet Project. Damit liegt der Wert deutlich über den wenigen Minuten, die Windows durchhält. Bruce Schneier führt das vor allem auf zwei Punkte zurück: 1. Linux ist deutlich sicherer als Windows. 2. Die bösen Hacker konzentrieren sich auf Windows, weil sie dort mehr Erfolg bei weniger Aufwand haben. ("One, Linux is that much more secure than Windows. Two, the bad guys are focusing on Windows -- more bang for the buck.")

Geschrieben von Jan Theofel am 18.01.2005 um 23:41 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter

TrackBacks für »Drei Monate zum Knacken eines Linux-Systems«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1515

0 Kommentare zu »Drei Monate zum Knacken eines Linux-Systems«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.