« Viren für Handys | Main | Tutorials für Movable Type Einsteiger »

Update: Google-Anzeige führt zu Trojanischem Pferd

Gestern wurde in Google eine Anzeige entdeckt, die statt dem vorgeblichen Link zu evita.de auf eine Seite verlinkt, die automatisch ein Trojanisches Pferd installiert. Inzwischen wurden weitere Suchbegriffe gemeldet, die ebenfalls zu dieser Seite führen. Beispiele hierfür sind Gebraucht PC (erster Anzeigen-Link) und PCs gunstig online kaufen (ebenfalls der erste Anzeigen Link). Vermutlich hat für diese gut positionierten Google-Ad-Words ein Hacker mit einer geklauten Kreditkartennummer gleich richtig teuer zugeschlagen. Solange Google keinen Schutz gegen diesen Missbrauch einführt sollten Anwender die Google-Anzeigen meiden. Und in logischer Folge sollte man die eigenen Google-Ad-Words-Kampagnen bis zu diesem Zeitpunkt einstellen. [via Heise Newsticker]

Geschrieben von Jan Theofel am 1.01.2005 um 21:59 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Internet

TrackBacks für »Update: Google-Anzeige führt zu Trojanischem Pferd«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1447

0 Kommentare zu »Update: Google-Anzeige führt zu Trojanischem Pferd«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.