« Schildbürgerstreich von SuSE beim mailman-Sicherheitsupdate | Main | Einige Gedanken über Perl 6 »

Deutsches Gericht verbietet Markennamen in Trefferlisten von Suchmaschinen

Da haben wir - wie von mir bereits angekündigt - den Salat: Ein deutsches Gericht hat der Suchmaschine Das-Web.net verboten, die Markenbezeichnung "Aladon" in der Trefferliste aufzuführen. Details gibt es bei Heise. Wenn jetzt die Gerichte und nicht mehr Algorithmen entscheiden, was im Web gefunden wird, wird es höchste Zeit eine dezentrale Suchmaschine in einer Art Peer-To-Peer-Netzwerk zu planen um noch unabhängige Suchergebnisse zu gewährleisten. Aber hoffen wir auf einen erfolgreichen Einspruch gegen die einstweilige Verfügung. [via Heise Newsticker]

Geschrieben von Jan Theofel am 15.02.2005 um 0:15 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Suchmaschinen und SEO

TrackBacks für »Deutsches Gericht verbietet Markennamen in Trefferlisten von Suchmaschinen«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1572

1 Kommentare zu »Deutsches Gericht verbietet Markennamen in Trefferlisten von Suchmaschinen«

ne p2p suchmaschine gibt´s schon ... mir fällt der name aber nicht ein ...

1 | matthias | 16.11.2005 um 18:01

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.