« Ein Muss für alle Perl-Fans | Main | Empfehlung zur Vorgehenweise bei einer eBay Auktion »

Erste negative Folgen von "nofollow"

Als erstes großes Opfer von "nofollow"-Links sind alle externen Links von Wikipedia betroffen. Gerade für kleinere Seiten zu ungewöhnlichen Themen, die sonst kaum jemand verlinkt, ist das sehr schade. Georg Bauer weiß mehr dazu. [via Der Schockwellenreiter]

Geschrieben von Jan Theofel am 5.02.2005 um 21:55 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Internet

TrackBacks für »Erste negative Folgen von "nofollow"«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1545

0 Kommentare zu »Erste negative Folgen von "nofollow"«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.