« Attachment-Prüfung im Mailprogramm | Main | Taggingsaison eröffnet »

Welcome .eu - welcome spammers?

Nun ist es soweit: Die EU-Domains sind in die DNS-Root-Zonen eingetragen. Eine der ersten Domains ist eurid.eu, also die Adresse des Registrars, meldet domainblog. Zeit mein Statment zu .eu-Domains und Spammern zu präzisieren: Auch die letzten beiden recht frischen TLDs .info und .biz haben stark Spammer angezoegen. Kein Wunder denn der Namensraum für sinnvolle Adressen unter .com ist doch inzwischen recht klein geworden. Daher nutzen Spamfilter wie Spamassassin auch entsprechende Filterregeln (BIZ_TLD und INFO_TLD), so dass Mails, die auf .info- und .biz-Domains verweisen, automatisch einen gewissen Spamverdacht erzeugen. Bei den .eu-Domains wird das zum Glück noch etwas dauern, da während der Sunrise-Phase nur Inhaber von Namensrechten .eu-Domains registrieren können. Auch die Einschränkung auf EU-Staaten dürfte eine ganze Reihe ausländischer Spammer ausgrenzen. Inwieweit diese Regelungen aber eine Linderung versprechen, wage ich etwas zu bezweifeln. Beispielsweise hat trotz Sunrise-Periode auch ein Amerikaner die Adresse dresden.info der Stadt Dresden weggeschnappt. Es scheint also schon ein paar Probleme gegeben zu haben. Wie stark die Spammer zuschlagen werden dürfte auch eine Frage des Preises sein. Es bleibt zu hoffen, dass .eu-Domains keine neuen Regeln für die Spamfilter am Ende der Sunrise-Periode nötig machen. [via unblogbar | siehe auch Heise Newsticker]

Geschrieben von Jan Theofel am 4.05.2005 um 7:17 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Internet

TrackBacks für »Welcome .eu - welcome spammers?«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1768

0 Kommentare zu »Welcome .eu - welcome spammers?«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.