« Bin ich weil ich blogge? | Main | Buchempfehlung: Sie belieben wohl zu scherzen, Mister Feynman »

Linux-/Pinguin-Fans aufgepasst!

Buch/Film: Die Reise der Pinguine

Ich war ja schon lange nicht mehr im Kino. Und einen Dokumentarfilm im Kino habe ich mir auch noch nicht angeschaut. Aber am 13. Oktober kommt ein Muss für jeden Linux Pinguin-Fan raus: Die Reise der Pinguine. Dieser Dokumentarfilm von Luc Jacquet beschreibt das Leben der Kaiserpinguine in der Antarktis. Da kann man sich jetzt schon auf schöne Tiere in herrlichen Eiswüsten freuen. Wer kommt mit?

Das Buch zum Film heißt ebenfalls Die Reise der Pinguine und präsentiert auf 90 Seiten Pinguinaufnahmen. Das Buch ist bereits erhältlich und soll 12,90 Euro kosten. Wie gut es ist kann ich noch nicht sagen, da es sich noch auf meinem Amazon-Wunschzettel befindet. ;-)

Update 1.5.2011 Natürlich gibt es den Film auch auf DVD.

Tags: Linux pinguin

Geschrieben von Jan Theofel am 6.09.2005 um 21:39 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter

TrackBacks für »Linux-/Pinguin-Fans aufgepasst!«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/2183

1 Kommentare zu »Linux-/Pinguin-Fans aufgepasst!«

Der Film ist nicht schlecht, aber diese Tonspur :-( "... .Die Amerikaner waren so klug, sie gegen eine distanzierte Erzählstimme auszutauschen und andere Musik zu verwenden. Bei uns folgt man der französischen Vorlage. Ärgerlich, die menschlichen Stimmen, die Gefühle der Pinguine ausdrücken sollen ("Wir haben uns Treue geschworen") und gönnerhaft kommentieren. "Nur Mut, gebeugtes Volk!" heißt es da, wenn das Leben die Tiere hart anfasst. Oh, hätten die Menschen doch geschwiegen." (Zitat: Westfälische Rundschau, 14.10.05)

1 | Lothar | 14.10.2005 um 10:48

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.