« Analyse erfolgreicher Weblogs | Main | artcamp sucht dringend einen Raumsponsor »

Test von Anzeigen in dem Feed

Liebe Feed-Leser, bitte nicht wundern: Ich teste zur Zeige Google AdSense for Feeds. Damit kann man Google Anzeigen in seinen Feed integrieren. Ob und wenn ja in welcher Form die beibehalten werden, steht noch in den Sternen.

Tags: feed anzeige

Geschrieben von Jan Theofel am 20.08.2008 um 8:16 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Zu diesem Blog

TrackBacks für »Test von Anzeigen in dem Feed«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/5530

7 Kommentare zu »Test von Anzeigen in dem Feed«

Eigentlich dachte ich ich würde von so etwas verschont. Das ist wohl aber nicht so. Ich werde in Zukunft wohl mit Werbung in Feeds leben müssen. Wieder etwas mehr, was ich ignorieren muss!

1 | Horst Scheuer | 20.08.2008 um 8:34

Werbung in Feeds gibt es schon lange. Nur die Integration in Google AdSense ist nun (für alle) verfügbar. Allerdings scheint es bei mir sowieso noch irgendwie nicht zu klappen.

2 | Jan Theofel | 20.08.2008 um 9:29

Jup, im Feedreader wird nichts angezeigt, hast Du denn Dein Feedburner Profil schon zu Google umziehen lassen?

3 | Gilly | 20.08.2008 um 10:09

Ist es wirklich sinnvoll, werbung auch in feeds zu machen? Ich weis nur das blogs, bei denen in meinem newsreader werbung auftaucht, rausfliegen.

4 | Carlos Rehaag | 20.08.2008 um 12:48

@Gilly: Nein, das scheint zur Zeit nicht zu gehen und auch das Problem zu sein.

@Carlos: Bei mir soll es erst mal ein Test der Funktion sein, weil ich wissen will wie es tut. Ob ich es danach drin behalte ist noch offen.

Je nach Nutzungsverhalten kann es aber durchaus sinnvoll sein. Bei mir gibt es z.B. 7000 Feedreader aber nur ca. 600 Seitenabrufe pro Tag. Da kannst du dir leicht ausrechnen, wo Werbung mehr Einnahmen bringen würde. Selbst wenn ich dadurch vielleicht einen Teil der Feed-Leser verlieren würde.

5 | Jan Theofel | 20.08.2008 um 13:01

...der Akregator von KDE 3.59 auf Gentoo Linux, zeigt zumindest bei meinen Einstellungen keine Werbung. Ich habe allerdings zumindest bewußt auch noch keine Werbung in Feeds gesehen...

6 | Ute | 20.08.2008 um 17:05

Oh, ich seh' schon. Die arbeiten daran, dass man umziehen kann, ohne ne mail an Google schreiben zu müssen. Mal sehen, wie lange das dauert.

7 | Gilly | 20.08.2008 um 20:41

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.