« Start in das neue Jahr | Main | Bloggertreffen Stuttgart/Ka »

Bee5: Affiliatesystem mit vielen Programmen und kurzen Links

[Trigami-Review] Um mit Weblogs, Microblogging und Webseiten Geld zu verdienen, bieten sich Affiliate-Programme an. Dabei verlinkt man mit speziellen URLs auf Online-Shops oder Online-Dienste und erhält für vermittelte Käufe bzw. Benutzer jeweils eine Provision. Was in der Theorie einfach und nach leicht verdientem Geld klingt, ist in der Praxis häufig nicht so einfach.

Nachteile klassischer Affiliate-Systeme

Neu bei Bee5

Mit Bee5 gibt es nun ein recht junges Affiliate-System, welches alle diese Nachteile nicht hat. Nach einer kurzen Anmeldung, die keine Minute dauert, hat man dort sofort Zugriff auf über 3000 Partnerprogramme. Genutzt werden kann der Dienst kostenlos - man erhält sogar 2 Euro Startgeld. Dafür verdient Bee5 an den Provisionen mit, so dass diese etwas geringer ausfallen, als wenn man direkt bei dem Anbieter angemeldet ist.

Vorteile von Bee5:

Nachteile von Bee5:

Meine Empfehlung

Ich persönlich halte Bee5 sinnvoll um darüber Affiliates abzubilden, bei denen man schnell und einfach kurze URLs benötigt aber keinen hohen Umsatz erwartet bzw. die Anforderungen für eine direkte Affiliate-Teilnahme nicht erfüllt. Man kann vor allem in Ruhe testen, was bei den eigenen Lesern gut ankommt, ohne sich an duzenden Systemen einzeln anmelden zu müssen. Auch für Privatpersonen, die keinen großen Zeitaufwand mit der Verwaltung zahlreicher Systeme haben wollen, bietet sich Bee5 an.

Gut laufende Affiliates, bei denen der Ertrag den Aufwand lohnt, würde ich aber nach einer Testphase auf ein direktes Affiliate-System über den Anbieter umstellen, weil hier höhere Provisionen ausgeschüttet werden.

Tags: affiliate bee5

Geschrieben von Jan Theofel am 8.01.2009 um 1:14 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Internet

TrackBacks für »Bee5: Affiliatesystem mit vielen Programmen und kurzen Links«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/5734

4 Kommentare zu »Bee5: Affiliatesystem mit vielen Programmen und kurzen Links«

Hi Jan,
vielen Dank für deinen Beitrag und deine konstruktive Kritik.

Möchte nur kurz anmerken, dass der Programmkatalog demnächst folgen wird (vermutlich Ende nächster Woche) :-)

Bezüglich FF3 und Linux - das werden wir uns nochmal ansehen. Was verstehst du unter "hakelig" (langsamer Seitenaufbau)?

Schöne Grüße

Eugen
www.bee5.de

1 | Eugen | 8.01.2009 um 18:07

Hakelig war bei mir vor allem die Trefferliste, wenn man nach einem Partnerprogramm gesucht hat. Dort schienen viele Klicks nicht richtig zu fruchten, manchmal musste ich nochmal suchen bevor ich was anklicken konnte.

2 | Jan Theofel | 9.01.2009 um 0:20

Hallo Jan,
hochinteressanter Artikel. Selber habe ich mit diesen Programmen keine gute Erfahrung gemacht - bringt eigentlich alles nichts. Jedenfalls war das bei mir so der Fall. Ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich das so offen sage. Möchte hier natürlich niemanden vergrämen.
Tati

3 | tatjana | 13.01.2009 um 18:49

Damit Affiliate-Systeme dir wirklich finanziell "etwas bringen" (das nehme ich zumindest an, dass du das meinst), musst du schon eine Menge Besucher oder ein sehr spezielles Publikum bedienen. Natürlich kann ich nicht einschätzen, wie viele Besucher du hast.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Ich habe über alle Weblogs verteilt knapp 100.000 Besucher pro Monat und nutze nicht viel Affiliate-Werbung. Aber ein bisschen was bleibt da doch schon hängen. Zudem finde ich es einen guten Service wenn ich z.B. vorgestellte Bücher auch verlinke. Und warum das dann nicht direkt mit einer Provision verbinden?

4 | Jan Theofel | 14.01.2009 um 23:14

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.