« Zeezee: MP3 auswählen und legal downloaden | Main | Bye bye Bloglines... »

Urheberrechtsverstöße mit der Google Bildersuche ausmachen

Gerade habe ich einen sehr interessanten Blogpost entdeckt. Darin wird beschrieben, wie man mittels der Google-Bilder-Suche Webseiten ermitteln kann, die eigenes Bildmaterial per Hotlinking eingebunden haben.

Dazu werden zwei Anfragen kombiniert. Mittels der Anweisung "imagesite:theofel.de" werden Bilder gefiltert, die auf meiner Domain gehostet sind. Dazu werden alle Seiten ausgeschlossen, die bei mir eingebunden sind und zwar mit "-site:theofel.de". Zusammengesetzt, ergibt das bei mir diese Suche und etliche Rechtsverletzungen.

Ich kann aber anhand eigener Analysen meiner Logfiles sicher sagen, dass man mit dieser Methode nur einen Bruchteile derartigen Hotlinkings findet. Ebenso findet man nur Hotlinking, jedoch keine Bild- oder Textkopien.

Des weiteren möchte ich explizit darauf Hinweisen, dass ich bei solchen Verstößen eine anwaltliche Vorgehensweise nur im Notfall empfehle. Die meisten Seitenbetreiber sind sehr einsichtig und löschen die meistens von Usern begangenen Rechtsverstöße. Ich habe gerade zehn von ihnen angemailt, zwei Verstöße sind bereits entfernt. Oder lasst einen Link "Mit freundlicher Genehmigung von ..." anbringen. Dann habt ihr für euer SEO auch was davon...

Tags: hotlinking

Geschrieben von Jan Theofel am 23.05.2010 um 23:52 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Rechtliches

TrackBacks für »Urheberrechtsverstöße mit der Google Bildersuche ausmachen«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/6094

Die folgenden Artikel beziehen sich auf:
Urheberrechtsverstöße mit der Google Bildersuche ausmachen:

Links mit Links auf Links! V
Urheberrechtsverstöße mit der Google Bildersuche ausmachen Findet mit einer einfachen Suchanfrage bei Google Seiten, die eure Bilder verwenden bzw Hotlinken. Schweinerei sowas! [...] [Weiterlesen]

» Gilly's playground | 1.06.2010 um 9:13

5 Kommentare zu »Urheberrechtsverstöße mit der Google Bildersuche ausmachen«

Man glaubt es kaum. Selbst einige meiner Bilder werden direkt verlinkt. Habe da grad fluggs das Verz. geschützt. Habe zwar nichts dagegen wenn meine Bilder genutzt werden, doch meinen Traffic will ich schon etwas schützen ;) Danke für den Tipp!

1 | Luigi | 24.05.2010 um 10:11

@Luigi Vorsicht bei solchen Aktionen. Du schließt als Blogger damit vermutlich auch alle webbasierten RSS-Feed-Reader von deinen Bildern aus. Sprich du bestrafst deien Stammleser dafür, dass andere deine Bilder missbrauchen. Das wäre dann keine gute Idee...

2 | Jan Theofel | 24.05.2010 um 10:27

Und ich dachte immer, die wären so scharf: http://images.google.com/images?q=imagesite%3Amarions-kochbuch.de+-site%3Amarions-kochbuch.de?

3 | Sebastian | 24.05.2010 um 22:23

Nochmals ein ganz dickes Sorry!!! Und danke für die Genehmigung. Vielen Dank für den Hinweis.

Grüße aus dem Ländle

Ute R.

4 | Ute | 25.05.2010 um 8:48

Hilfreicher Artikel, habe doch gleich mit 2 Seiten Kontakt aufgenommen, auf denen Nutzer Bilder von mir verwenden. Mal schauen ob reagiert wird.

Eine andere (ausländische) Seite habe ich einzeln ausgesperrt und wenn bei den anderen beiden nichts passiert, dann werde ich auch diese sperren.

5 | Max | 1.06.2010 um 11:07

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.