« Interview mit UNIX | Main | Billiges SEO? »

Homo sapiens windows

Das ist jetzt der letzte Text, den ich von meiner alten Webseite übernommen habe. Ich muss ihn so Ende der 90er Jahre des letzten Jahrtausends geschrieben haben. Hach, haben wir damals über dieses neumodische Windows gelästert... ;-)

Der homo sapiens windows ist eine erst kürzlich entdeckte Art, die sich in ihrem äußeren Erscheinungsbild nicht wesentlich vom homo sapiens sapiens unterscheidet.
Dennoch sind einige gravierende Unterschiede festzustellen. Hier einige bislang bekannte Eigenschaften:

Der homo sapiens windows tritt in verschiedenen Varianten auf. Sie tragen die in der Biologie selten verwendeten Bezeichnungen 3.11, 95 und NT. Einige Forscher behaupten inzwischen auch eine 98er Art gesichtet zu haben.

Die Gehirne der homo sapiens windows verwenden ein spezielles Betriebssystem, daß die Evolutionsbiologie noch vor ein Rätsel stellt: Es arbeitet ineffizient, langsam und fehleranfällig. Wie es sich im Rahmen der Evolution überleben konnte ist bislang vollkommen ungeklärt.

Wegen dieser Fehleranfälligkeit muß sich der homo sapiens windows alle paar Stunden mal kurz hinlegen. Dies ist mit dem Sekundenschlaf des homo sapiens sapiens vergleichbar. Allerdings tritt der Sekundenschlaf nur bei Erschöpfung ein, die kurzen Schlafphasen können jederzeit eintreten.

Nach ein paar Wochen streikt der homo sapiens windows ganz. Im Regelfall findet sich ein Pfleger mit viel Zeit und Zuwendung, der den Kranken gesund pflegt. Im Regelfall wird das dadurch erreicht, daß sein Betriebssystem komplett erneuert wird.

Durch diese Erneuerung gehen oft alle Erinnerungen verloren. Kluge homo sapiens windows erkennt man deshalb daran, daß sie alle Gedanken und Erinnerungen sicher, meist in Form von Tagebüchern.

Psychologische Untersuchungen weißen darauf hin, daß der homo sapiens windows vor jeder Handlung die er ausführt "Start" denkt. Der mysteriöse Charakter dieses Worts konnte aber noch nicht eindeutig geklärt werden.

Eine weitere Erkenntnis der Psychologie ist, daß der homo sapiens sapiens im Gegensatz zum homo sapiens windows mehrere Dinge gleichzeitig tun kann. So ist es ihm z.B. möglich Zeitung zu lesen und gleichzeitig Radio zu hören. Ein homo sapiens windows ist damit aber komplett überfordert.

Beim Erlernen neuer Handlungen (im Fachjargon "installieren" genannt) hat der homo sapiens windows zunächst keine Probleme. Diese treten oft erst auf, wenn er diese Handlungsweise wieder verlernen will ("deinstallieren"). Dabei bleiben immer Trümmer der erlernten Verhaltensweise übrig.

Ein Problem tritt beim Installieren allerding zunehmend auf: Die Handlungen haben z.T. gleiche Grundzüge, die an der gleichen Stelle im Gehirn abgelegt werden. So kann es passieren, daß ein älteres Handlungsmuster einen brandaktuellen Grundzug überschreibt.

Im Gegensatz zum homo sapiens sapiens, der es gelernt hat, jedes Werkzeug zu verwenden, benötigt der homo sapiens windows einen sogenannten Treiber. Selbst für so einfache Dinge wie das Verwenden einer Gabel muß der richtige Treiber installiert sein.

Bei so vielen Treibern kann es leicht zu Treiberkonflikten kommen. So ist Silberbesteck leider nicht kompatibel zu Messigbesteck und benötigt daher einen anderen Treiber. Da in einem solchen Fall dann zwei Treiber für das selbe Werkzeug (im Fachjargon auch "Peripheriegerät" genannt) vorliegen, behindern sie sich meist gegenseitig und der homo sapiens windows hat ein ernsthaftes Problem.

Ein weiteres Problem des homo sapiens windows tritt bei seinen Artzbesuchen auf. So beklagen sich die Mediziner darüber, daß der homo sapiens windows nicht in der Lage ist zu erklären, was mit ihm nicht stimmt. Meistens führt er sein Unwohlsein auf eine "Allgemeine Schutzverletzung" zurück. Problematisch sind auch die verschiedenen Arten des homo sapiens windows. So sind die Arten untereinander nicht verträglich. Dies gilt insbesondere für Eigenschaften, die sie vom homo sapiens dos übernommen haben.

Diese Liste der Eigenschaften ist sicher noch unvollständig, weitere Eigenschaften warten noch auf ihre Entdeckung.

Hier noch ein kleiner Stammbaum:

Homo Sapiens Windows Stammbaum

Dazu muß allerdings gesagt werden, daß die Art '98 bislang nur auf Spekulationen beruht und noch nicht nachgewiesen werden konnte.

Momentan steiten sich die Evolutionsbiologen noch, wie eine solch fehlerhaftes Spezies entstehen konnte und wann es wieder aussterben wird. (Das es aussterben wird, ist eigentlich allen klar.) Es gibt noch weitere Nachkommen des homo sapiens sapiens, die offensichtlich wesentlich bessere Überlebenschancen haben. Dazu zählen unter anderem der homo sapiens unix und der homo sapiens linux. Eine weitere Art, der homo sapiens os2, scheint allerdings schon fast ausgestorben zu sein.

Tags: humor

Geschrieben von Jan Theofel am 4.07.2012 um 23:02 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Dies und das

TrackBacks für »Homo sapiens windows«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/6515

0 Kommentare zu »Homo sapiens windows«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.