« Wie Programmierer, Unternehmensberater und andere Wesen einen Elefanten fangen | Main | Homo sapiens windows »

Interview mit UNIX

Das folgende Interview wurde vor ein paar Jahren mit einem Unix-System durch Eingabe der Fragen auf der Kommandozeile geführt. Erstaunlicher Weise lieferte die Maschine sehr weiße und treffende Antworten. Aber lest selbst...

In den Zeiten des Wahlkampfs wird Politikern aller Parteien oft unterstellt, sie würden wie Maschinen auf Fragen zu den Hauptproblemen unserer Gesellschaft stets die gleichen sterotypen Antworten geben. In unserem heutigen Interview sollen daher Maschinen Gelegenheit haben, sie gegen diese Vorwürfe zu wehren. Zu Gast in unserer Redaktion sind verschiedene Versionen des Betriebssystems UNIX. Da keine von ihnen die deutsche Sprache beherrscht, führen wir das Gespräch auf Englisch.

> If you have a ( for every unemployed, what would I have?
Too many ('s.

> " How would you rate Kohl's incompetence?
Unmatched ".

> ) Do you think he will be reelected?
) not expected.

> man why do you think so?
man: Too many arguments.

> [ Where is the politician who could solve the current problems?
Missing ].

> apropos EURO
EURO: Nothing appropriate.

Das sollte genügen, um den wesentlichen Unterschied zwischen Politikern und Maschine zu erkennen: Die Antworten der Maschine sind knapp und präzise. Ein weiterer Vorteil von Computern besteht darin, daß man sich mit ihnen auch ganz ungezwungen über Dinge des alltäglichen Lebens unterhalten kann:

> ^What is saccharine?
Bad substitute.

> got a light?
No match.

> kill %programmer
No such job.

> cat "food in cans"
cat: Can't open food in cans.

> dog sit!
dog: Command not found.

> touch "Michael Jackson"
Michael Jackson: Permission denied.

> make fun
Don't know how to make fun.

> sleep with me
Bad character.

An dieser Stelle möchten wir das Gespräch abbrechen. Wir danken den Maschinen dafür, daß sie uns ein paar Minuten ihrer wertvollen Rechenzeit zur Verfügung gestellt haben.

Name und EMail-Adresse auf Wunsch des Autors nicht veröffentlicht.

Tags: humor unix Interview

Geschrieben von Jan Theofel am 4.07.2012 um 22:53 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Dies und das

TrackBacks für »Interview mit UNIX«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/6514

0 Kommentare zu »Interview mit UNIX«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.