« Bild vom Tisch am Meer als Weckruf an den Sommer | Main | Verlosung zur Barcamp-Frage »

Böse Links mit einfachem Workaround

Heise berichtet heute über einen kleinen JavaScript-Trick, mit dem man die Zielseite einer URL möglichst lange verschleiern kann. Neu ist das nicht, und wenn man sich nur auf vertrauenswürdigen Seiten aufhält, auch eher kein Problem.

Der "Angriffspunkt" ist, den Link im onClick-Event per JavaScript auszutauschen. Dadurch gelangt man auf eine andere Seite als jene, die man beim fahren mit der Maus über den Link angezeigt bekommt.

Wer das als echtes Problem ansieht, für den gibt es einen einfachen und effektiven Workaround: Einfach den Link mit der rechten Maustaste anklicken und "Adresse des Links kopieren" (so heißt da sim Chrome, in anderen Browsern vielleicht anders) auswählen. Dann ein neues Tab öffnen und die zuvor kopierte URL in die Adressezeile einfügen. Fertig.

Tags: sicherheit javascript

Geschrieben von Jan Theofel am 22.03.2013 um 23:01 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Internet

TrackBacks für »Böse Links mit einfachem Workaround«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/6638

0 Kommentare zu »Böse Links mit einfachem Workaround«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.