Startseite

31.01.16

Warnung: Warum Google Apps for Work unkündbar ist

Davon träumen Anbieter und Kunden gleichermaßen: Einem unkündbaren Dienstleistungsvertrag. Bei den Anbietern sind es eher feuchte Träume, bei den Kunden Albträume. Genau einen solchen Service hat Google geschaffen: Der Dienst Google Apps for Workist faktisch unkündbar, wenn man den Dienst nicht sehr restriktiv verwendet. Aber genau das hat keinen Sinn.

Und so stehe ich und viele andere vor der Wahl: Entweder man verliert alles, was man sich mit Google-Diensten jemals aufgebaut hat (bezahlte Apps aus dem Store, YouTube, Google+, Analytics, Adwords-Kampagnen sowie alle Drittanbieter, bei denen man sich mit seinem Google-Account identifiziert) oder aber man bezahlt für den Rest seines digitalen Lebens eine monatliche Gebühr an Google. Beides sind keine ernsthaften Alternativen. Unglaublich? Ja, aber leider wahr. Und das geht so:

Weiter lesen "Warnung: Warum Google Apps for Work unkündbar ist" »

Tags: google fail

Geschrieben von Jan Theofel am 31.01.2016 um 22:30 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 7 Kommentare

09.04.15

Why Contactually sucks! - Finger weg!

Executive summary in English: Do not use Contactually! This software really sucks, has many bugs, a very bad support and promises needed features for months now. It’s a waste of time and money. Even COO Tony Cappaert seems not to believe in his own product. (Some more details after the German part.)
The only(!) good thing they have is the scale mail feature. Could any other software vendor please add this to their solution? Thanks!

UPDATE 2015-04-10: If you still need a reason why you should NOT use Contactually: Tony limited my account so important features are gone and will close it in ten days. So the third day in a row I can't really work with my most important asset: My contacts. Reaction like a child, not like a COO. Congratulations!
Wenn du noch einen Grund suchst, deinen Contactually-Account möglichst bald zu kündigen, hier kommt er: Tonys Reaktion auf meine Beschwerde war ein limitieren meines Accounts mit der Ankündigung ihn in 10 Tagen zu schließen. Damit habe ich nun zum dritten Tag in Folge keinen vollständigen Zugriff auf wichtige Funktionen für meine Arbeit! So reagiert ein kleines trotziges Kind, aber nicht ein COO.

Offen gestanden mag ich sie nicht, diese Beschwerde-Blogposts. Daher habe ich das schon sehr lange nicht mehr gemacht. Aber der amerikanische Software-Anbieter Contactually hat sich meine Missgunst über Monate mühselig erarbeitet, so dass ich diese Arbeit einfach würdigen muss. Und dabei reden wir nicht nur von ahnungslosen Supportern: Selbst als ich dem COO Tony Cappaert die untenstehende Liste der Probleme seiner Software schicke, antwortet er mir sinngemäß, dass ich doch einfach einer andere Software nutzen solle. Sollte seine Aufgabe nicht sein, sein Team anzuhalten die Bugs schnellstmöglich zu fixen und dringend nötige Funktionen bald einzubauen? Also wenn der COO nicht mal an sein Produkt glaubt, warum solltest du das tun?

Weiter lesen "Why Contactually sucks! - Finger weg!" »

Tags: fail

Geschrieben von Jan Theofel am 9.04.2015 um 16:35 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Gedanken | 8 Kommentare

28.06.14

Kostenfreie Hotspots der Telekom = Kundenservice-FAIL

Telefom Hotspot nicht verbunden

Liebe Telekom,

ich muss mich bei euch beschweren. Die Art wie ihr Kunden wie mir die Hotspots wegnehmt, ist nämlich nicht hinnehmbar!

Weiter lesen "Kostenfreie Hotspots der Telekom = Kundenservice-FAIL" »

Tags: telekom hotspot fail

Geschrieben von Jan Theofel am 28.06.2014 um 12:33 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 0 Kommentare

12.09.13

Android 4.4 Naming fail

Die meisten von euch werden es schon mitbekommen haben: Die neue Android-Version bekommt den Namen „KitKat“. Damit setzt Google die Tradition fort, die Versionen mit dem Namen einer Süßigkeit zu benennen. Im Gegensatz zu den vorherigen Version wird dieses Mal aber ein konkreter Produktname eines Herstellers verwendet. Und dabei leistet sich Google einen dicken Griff ins Klo.

Weiter lesen "Android 4.4 Naming fail" »

Tags: fail

Geschrieben von Jan Theofel am 12.09.2013 um 23:55 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 3 Kommentare

12.02.12

Werbefail eines edarling-Affiliates

edarling.png

Autsch! Die nebenstehende Werbeanzeige habe ich gerade auf einer Webseite entdeckt. Mal abgesehen davon, dass ich sie grafisch schlecht gemacht finde (das verpixelte stammt von mir): Das ist schon ein ziemlicher Werbefail, oder? Man wirbt für echte Menschen, echt Liebe und nutzt dafür eine mehr als unechte Chatanfrage. Herzlichen Glückwunsch zur absolut glaubwürdigen Werbeaussage...

Allerdings kann die beworbene Firma eDarling da nichts für: Der Link der Werbung führt auf eine Affiliate-Seite, sprich die Anzeige stammt gar nicht von eDarling, sondern von einem Dritten.

Tags: Werbung fail

Geschrieben von Jan Theofel am 12.02.2012 um 23:42 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 3 Kommentare

13.02.09

Eine halbe IP-Adresse bitte

Auf Englisch steht auf dieser Seite vermutlich sowas wie "shared IP". Bei der deutschen Übersetzung "geteilte IP-Adresse" musste ich unweigerlich an eine halbe IP-Adresse denken. "Mehrfach genutzte IP-Adresse" würde es vielleicht besser treffen.

Geteilte IP-Adresseg

Abgesehen davon sollte man wohl nur dann einen Domain-Alias im DNS eintragen, wenn der Webserver die dann auch annimmt, gell?

Tags: Internet ip fail dns

Geschrieben von Jan Theofel am 13.02.2009 um 23:05 Uhr | Permalink
Abgelegt unter | 0 Kommentare

15.01.09

Peinlicher Kommentarspammer

Tja, lieber Kommentarspammer: Ich weiß ja nicht, für was du werben wolltest. Aber ich würde vorschlagen, das Spammen vielleicht mal von einem Server zu versuchen, der damit nicht überfordert ist und gleich seine Datenbank abschießt...

<b>Warning:</b>: mysql_connect() <a href='function.mysql-connect'>function.mysql-connect</a>]: Can't connect to MySQL server on 'localhost' (10048) in <b>C:\AppServ\www\megadorgen\config.php</b> on line <b>5</b> Can't Connect

Tags: fail

Geschrieben von Jan Theofel am 15.01.2009 um 8:02 Uhr | Permalink
Abgelegt unter Antispam | 1 Kommentare