Zum Inhalt springen

Back from BarCamp Berlin 2

Heute morgen bin ich endlich vom BarCamp Berlin 2 nach Hause gekommen. Endlich weil ich in fünf Staus gestanden habe und kurz nach Nürnberg vier Stunden im Auto geschlafen habe. Danach der nächste Stau die A81 runter und irgendwann war ich dann sogar mal im Büro…

Aber zur Sache: Henning wollte wissen, warum ich keine Mitschriebe gebloggt habe. Dies liegt zum einen daran, dass ich nicht so viele Sessions besucht habe – schließlich waren genügend Leute für Gespräche da. Und zum Teil haben sich die Sessions einfach nicht zum Mitbloggen geeignet. (Sei es ohne Tisch zu bloggen bei OpenID oder ohne die Beispiele in Typografiesession von Gerrit.) Aber ich werde in den kommenden Tagen ein paar Gedanken von mir zu den Sessions online bringen.

Ansonsten war das BarCamp / PodCamp Berlin 2 eine sehr schöne Veranstaltung. Ich habe viele Leute wiedergetroffen und viele neue Kontakte geknüpft. Es gab einige brilliante Sessions. (Meine war stellenweise mehr Gestammel denn Session weil ich sie auf Englisch gehalten habe. 🙂 Trotz gewisser sprachlicher Hürden hat mir der internationale Charakter des Barcamp sehr zugesagt und bei der Anzahl der Teilnehmer war es beeindruckend zu sehen, dass eigentlich alles ziemlich gut geklappt hat. Alles in allem: Viel gelernt und viele neue Kontakte. So soll es sein.

Dazu habe ich auch sonst noch ein paar andere schöne Dinge (Teltower Rübchen, Kochbücher und Vistienkarten – dazu demnächst mehr) aus Berlin bzw. Potsdam mitgebracht. Was will man mehr?

Ein Kommentar

  1. Deinem Fazit stimme ich absolut zu und es war nett Dich kennen gelernt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.