Skip to content

BarCamp Jena: Rückblick

Barcamp Jena

Inzwischen bin ich vom BarCamp „Mitteldeutschland“ Jena in Darmstadt eingetroffen, von wo es morgen zur Ambiente nach Frankfurt geht. Zeit einen kurzen Blick zurück zu werfen:

Leider habe ich von diesem BarCamp im Gegensatz zu Klagenfurt vor einer Woche keine Sessions mitgeschrieben. Das lag daran, dass ich fast nur in Sessions war, die nicht sinnvoll mitzuschreiben waren. Beispielsweise Cems Bericht vom StartupWeekend ist nicht in Text zu fassen. Man muss ihn schon selbst erleben. Insgesamt waren es viele gute Sessions und ich habe einige gute Ideen auch für meine eigenen Projekte mitnehmen können.

Positiv habe ich empfunden, dass viele lokale Teilnehmer dabei waren, so dass man nicht nur die üblichen Verdächtigen wieder getroffen hat, sondern auch viele neue Leute kennenlernen konnte. Das ist sicherlich ein Trend, der sich auf Grund der Menge an BarCamps, dieses Jahr abzeichnen, auch fortsetzen dürfte.

Schade fand ich die fehlende Bewirtung der Teilnehmer. In Saft, Wasser und Kaffee hätten wir zwar baden können (davon war echt reichlich da) aber zu Essen gab es leider nichts. Wie Thomas bereits treffend bemerkt hat, führt das leider dazu, dass die Teilnehmer zum Mittagessen auseinander gelaufen sind und so viel weniger Networking stattgefunden hat. Schade waren auch die Probleme mit dem WLAN. Auch ich gehörte zu den Teilnehmern, die statt dessen lieber auf UMTS zurückgegriffen haben.

Ansonsten hatten wir eine phantastische Aussicht vom JenaTower. Das wird nicht so leicht zu toppen sein, denn der Stuttgarter Fernsehturm bietet leider nicht genug Platz für ein BarCamp… 🙂

Bleibt mir an dieser Stelle also wieder mal nur mich bei den Organisation, den Sponsoren und den anderen Teilnehmern zu bedanken. Bis zum nächsten BarCamp!

2 Comments

  1. Für eine schöne Aussicht solltest Du Dir das barcamp Bodensee vormerken. Ein schönes Ambiente mit Seeblick (und direktem Zugang zum See) werden wohl geboten sein… 😉

  2. Bin schon mit der Startnummer 15 (unter „sonstige Teilnehmer“) Im Rennen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.