Zum Inhalt springen

Bin ich responsiv?

Wer heute eine Webseite neu aufsetzt, achtet in der Regel auf „responsive Webdesign“. Das bezeichnet Webseiten, die unter verschiedenen Bildschirmauflösungen gut laufen. Damit sind sie auch auf Smartphone, Tablet und Co gut betrachtbar.

Leider hat man nicht immer alle möglichen Geräte zum Test zur Hand. Da hilft es, das Browserfenster zu verkleinern. Oder man nutzt den Dienst ami.responsivedesign.is.

Dort kann man einfach eine URL eintragen und bekommt dann die Screenshots für typische Auflösungen zur Ansicht zurückgeliefert. Bei meiner Webseite www.theofel.com sieht das so aus:

Bin ich responsive? Screenshot von am am i responsive?

Eine nette Idee. Allerdings gehört für eine wirkliche Nutzbarkeit auf mobilen Geräten mehr, als nur eine brauchbare Darstellung auf kleineren Displays. Beispielsweise muss die Seite auch noch bedienbar sein (also beispielsweise im Verhältnis größere Buttons, Felder, etc. anbieten), sollte Gestensteuerung wie etwa „Swpien“ unterstützen, kleinere Dateien zum Laden über mobile Datenverbindungen vorhalten und „böse“ Techniken wie Flash nicht mehr nutzen.

Also: Gute Idee für einen ersten Eindruck. Einen ausführlichen Check fände ich jedoch noch viel spannender.

Entdeckt bei: Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.