Zum Inhalt springen

Der aphrodisierende Editor

Kleine blauen Pillen

Das hätte ich mir auch nicht träumen lassen. Aber vi ist ein aphrodisierende Editor. Das hätte man ihm bei diesem Alter gar nicht zugetraut…

Der Einsatz von Vi fördert die Manneskraft und das Durchhaltevermögen. Auf Details möchte ich hier nicht eingehen, die könnt ihr euch selbst ausmalen. Wichtig ist für euch nur zu wissen, dass schon alleine die Anwendung von Vi genügt. Keine entkleideten Gespielinnen von Karl Klammer und Co sind nötig.

Das zumindest verraten mir zahlreiche Mails in unserer SPAM-Trap. „Vorteile von Vi“, „Warum Vi?“ oder „Vi, Mehr Spaß am leben“…

Damit wäre auch klar, warum sich der Editor so lange gehalten hat und warum ich ihn so gerne verwende. 🙂

Foto: stock.xchng von mir verfremdet

2 Kommentare

  1. Ute

    Ich nutze den vi zwar nicht sehr intensiv, aber für alles was so konfiguriert werden muss, wie z.B. den Apache oder so, ist er meines Erachtens die schnellste und beste Alternative.

    Ich bin gespannt, was dein Spam-Dings macht, wenn ich mal einen vi-Artikel schreibe und ein Trackback herschicke… 😉

  2. Emacs ist das einzige Betriebssystem, das ein echter Mann braucht. Und da ist dan auch der Editor schon integriert.

    Sorry, musste sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.