Zum Inhalt springen

Drei Monate zum Knacken eines Linux-Systems

Die durchschnittliche Zeit, bis ein Linux System mit Standardkonfiguration geknackt wird, ist von drei Tagen (Stand von vor zwei Jahren) auf drei Monate gewachsen. Dies berichtet der anerkannte Sicherheitsexperte Bruce Schneier unter Berufung auf das Honeynet Project. Damit liegt der Wert deutlich über den wenigen Minuten, die Windows durchhält. Bruce Schneier führt das vor allem auf zwei Punkte zurück: 1. Linux ist deutlich sicherer als Windows. 2. Die bösen Hacker konzentrieren sich auf Windows, weil sie dort mehr Erfolg bei weniger Aufwand haben. („One, Linux is that much more secure than Windows. Two, the bad guys are focusing on Windows — more bang for the buck.“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.