Skip to content

Endlich mal was Kreatives

Wo bitte waren die Aufmerksamkeit des Handelsblatts ad hoc in den letzten Wochen? Oder warum wird erst jetzt die Anzeigenkampagne zu www.alleine-kochen-ist-doof.de so kritisch beleuchtet? Zumindest am Stuttgarter Hauptbahnhof hängen die Plakate schon über einen Monat. Dabei finde ich diese Werbekampagne durchaus gelungen:

Endlich mal wird Geld für eine kreative Werbung ausgegeben, in deren Zentrum eine Webplattform steht. Das alleine ist sicher noch keine Revolution. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Kampagnen wird über diese gesprochen. Oder geschrieben. Jeder, mit dem ich über diese Kampagne gesprochen habe, fand die Idee gelungen. Und nicht zuletzt beweißt doch eine Erwähnung im Handelsblatt ad hoc, dass die Anzeige Aufmerksamkeit erzeugt hat. Eigentlich sollten wir uns also darüber freuen. Ist es denn nicht ein gutes Zeichen, dass Geld wieder für solche Kampagnen ausgegeben wird?

Gut, die technische Realisierung von www.alleine-kochen-ist-doof.de lässt noch etwas zu wünschen übrig. Aber statt diesen Mangel zu kritisieren wird statt dessen auf den angemeldeten Usern rumgehackt: Es sind teilweise Leute die weder kochen können noch wollen. Noch mehr Leute also, die darüber reden und die ihre Aufmerksamkeit auf diese Plattform richten, obwohl sie sich eigentlich nicht angesprochen fühlen sollten. Besser kann eine Werbekampagne doch gar nicht sein, oder? Man kann sich natürlich fragen, ob die Ausnutzung armer vereinsamter Singles korrekt ist. Aber wie auch immer die Antwort lautet – für handelsblatt.parship.de gilt sie auch.

Edit 1.1.2017: Links entfernt, da alle Linkziele nicht mehr existieren. Schade um die schöne Plattform, die es damals gab.

3 Comments

  1. kochen

    hmm kochen

  2. Link zu Dialerseite entfernt. Wir können uns gerne über kostenpflichtige Werbung für Sie hier unterhalten. 😉

  3. So besonders kreativ finde ich die Entdeckung der CMA-Werbeagentur nicht.

    Eine Idee, die bereits seit 2001 im Web präsent ist kopieren und auch noch deren Slogan übernehmen mag juristisch ok sein.

    Peinlich ist es doch. „Alleine kochen ist doof – Gemeinsam macht´s mehr Spaß“, das sagen wir Co-Cooker bereits seit 2001, siehe http://www.co-cooking.de.

    Wer also lieber Originale mag, der sollte sich bei Co-Cooking einmal umsehen.

    Auch – oder gerade – weil es bei uns in erster Linie ums gemeinsame Kochen geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.