Skip to content

Germanwings: Leichte brutto-netto-Schwäche

Nett, dass Germanwings nun einen Tarif „Basic“ anbietet. (Ok, wahrscheinlich schon eine ganze Weile, aber ich fliege eben so gut wie nie und habe es eben gerade erst entdeckt.) Dabei verzichtet man nicht nur auf zusätzliches Gepäck sondern auch auf freie Platzwahl sowie Getränk und Snack im Flieger. Braucht man doch Gepäck, kann man das wieder dazu buchen.

Genau das wollte ich gerade buchen. Und siehe da, die Germanwings-Webseite offenbart eine kleine brutto-netto-Schwäche. Und das innerhalb einer Seite. (Auf der vorherigen Seite ist übrigens auch von 8 Euro die Rede.) Wenn das mal nicht gegen irgendwelche Preisauszeichnungsregularien verstößt…

Germanwings: Gleicher preis brutto und netto auf einer Seite

Und nur mal so am Rande: Wenn man das Gepäckstück nicht vorher schon anmeldet, kostet es dann 20 Euro. Vermutlich netto. Also 23,80 Euro brutto. Das liegt in etwas in Höhe der Ticketdifferenz. Gibt man das Gepäckstück also erst am Flughafen ohne Voranmeldung auf, verzichtet man ohne Ersparnis auf freie Platzwahl, Getränk und Snack…

Und jetzt schauen wir mal, wie gut das Social-Media-Monitoring von Germanwings ist und ob sie mir einen Gratisflug für das Entdecken des Fehlers schenken. 😉

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.