Skip to content

Google erkennt mehrdeutige Begriffe

Diese Woche bin ich zum ersten Mal über eine Suche gestolpert, bei der Google mich semantisch fragt, was ich meine. Und zwar bei der Suche nach Carcassonne werde ich vor die Wahl gestellt, ob ich nun das Brettspiel oder die Stadt in Frankreich meine.

Ein kurzer Test mit dem Suchwort Golf brachte jedoch keine Auswahl zwischen dem Auto, dem Sport und einer „großen Meeresbucht“.

Könnt ihr das bei euch nachvollziehen? Und vielleicht auch, auf was für Begriffe es sich erstreckt? Carcassonne ist der erste und bislang einzige, für den ich das entdeckt habe.

Hier mal noch ein Screenshot, wie das bei Carcassonne aussieht:

Carcassonne in der Googlesuche

7 Comments

  1. Merkwürdigerweise linkt der 2. Carcassonne-Link zur Stadt auf Carcassone (mit einem n).

    Neu ist meiner Meinung nach auch die Maps-Ansicht und Kurzzusammenfassung der Stadt auf der rechten Seite.

  2. Das scheint mit dem Knowledge-Graph zusammen zu hängen, den Google seit kurzem auch in Deutschland ausliefert.

    Klickt man auf eine der Varianten, bekommt man in der rechten Spalte die typischen Knowlege Graph Einblendungen.

  3. Henrik

    Kürzlich auch gesehen bei der Suche nach „Sierra Nevada“ – gibt es ja einmal in Südspanien und einmal in den USA.

  4. Jan, bei „Lehre“ tritt auch eine Auswahl aus. Auch bei „Mutter“, hier schlägt Google noch eine Rockband vor, aber nicht die Schraubenmutter ;-).

  5. Steffen Reiter

    Das ist mal wieder ein schöner Beweis dafür, dass Google im Stande ist zu denken – klingt komisch, aber wenn man das mal ganz nüchtern betrachtet… Fragt mal SEOs, die wissen was ich meine 😉

  6. Ich würde sagen, ganz im Gegenteil. Klar kann Google nicht denken. Aber wenn ich zu dir sage „Erzähl mir mal was über Carcassonne.“ würdest du als denkender Mensch auch erst mal fragen, „Meinst du die Stadt oder das Spiel?“ In dem Sinne ist Google hier einen Schritt weiter als auf dem Weg zum besseren „Verstehen“ dessen gegangen, was der Suchende wirklich haben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.