Zum Inhalt springen

Keep-Alive-Ping eines Bloggers

Nicht das ihn noch jemand aus seinem RSS-Feed-Reader rauskickt: „Dieses Blog ist nicht tot“. Diesen Eindruck könnte man gewinnen, weil „Ich schreibe nur gerade meine Diplomarbeit zu Ende.“ Dabei wünsche ich auf jeden Fall noch viel Glück und Erfolg.

Bleibt die Frage: Ab wieviel Inaktivität sollte sich ein Blogger „abmelden“?

Ein Kommentar

  1. Tatsächlich habe ich in der Phase meiner Inaktivität sogar einen neuen Subscriber bei Bloglines gewonnen :). Mir erschien die Abmeldung angebracht, auch vor dem Hintergrund, dass ein Blog ruhig auch ein bischen persönlich sein sollte. Vielleicht interessiert es ja einige der Leser, unter welchem Stein der Blogger sich verkrochen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.