Zum Inhalt springen

No more mail please …

Für manche Dinge benötigt man immer noch die gute alte SchneckenPost. Bei uns in Stuttgart ist das sogar ganz praktisch, weil es auf dem Weg von unserem Büro zu mir nach Hause einen Autobriefkasten gibt. Einfach vorfahren und reinstopfen – ganz Drive-In-mäßig. Und freundlicherweise wird der Briefkasten um Mitternacht geleert und die Briefe sind am nächsten Tag schon beim Empfänger. Vielleicht nicht gerade in Flensburg, aber in Baden-Württemberg auf jeden Fall und nach Frankfurt hat es auch schon mal geklappt.

Für diesen Nachttransport wollte ich einen dicken Packen Sendungen aus unseren eBay-Auktionen auf dem Heimweg reinwerfen. Aber nix da: Alles voll. Bis oben hin. Ein riesiges gelbes Monster ohne Hunger auf mehr Briefe. Nur mit mühe konnte ich die Sendungen reinstopfen, so dass die Empfänger morgen glücklich ihre Ware auspacken können.

Liebe gelbe Post: Wenn ich schon meine Marken selbst ausdrucke und auch noch selbst die Briefe einwerfen muss – das Leeren der Briefkästen will ich nicht auch noch übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.