Skip to content

Persönliches Blogstöckchen

Ich habe mir vor ein paar Wochen mal wieder ein Blogstöckchen eingehandelt. (Nein Mika, noch nicht deins. Du kommst danach dran.) Für alle die das nicht kennen: Es sind einfach Fragen, die andere Blogger einem zuwerfen, die man dann beantworten soll. Beworfen wurde ich von Inga mit diesem Blogpost… Dann will ich das mal nicht länger liegenlassen…

Welches war ein ganz besonderes Erlebnis für Dich in den ersten 100 Tagen dieses Jahres?

Auch wenn ich das hier noch nicht kommuniziert habe: Das wichtigste Erlebnis war der Punkt, als ich mich innerlich entscheiden habe, in Zukunft nur noch Barcamp-Dienstleistungen anbieten zu wollen. Das ist seit dem sehr gut angelaufen und ich habe sehr viel extrem spannende Projekte in Aussicht und ein ganz besonderes ist schon fest gebucht.

Aktuell bin ich parallel dabei, meine „alten“ IT-Projekte abzuschließen und an Kollegen zu übertragen, so dass meine bisherigen Kunde unterbrechungsfrei und weiter kompetent betreut werden. Ich hoffe diesen Prozess bis zum Sommer abschließen zu können.

Was ist Dein ganz besonderes Ziel in den kommenden Monaten?

Das ist natürlich zugleich auch mein Ziel für die kommenden Monate, dass ich dieses Business zum Laufen bekomme. Da kommen viele spannende Punkte Dinge auf mich zu: Neue Kunden kennenlernen und spannende Projekte mit ihnen durchführen, die eigene Webseite überarbeiten (dann kommuniziere ich das auch noch direkter), Unterlagen drucken, …

An welchem Ort der Welt bist Du am liebsten?

Aktuell fühle ich mich in Berlin und dort speziell in meiner Wohnung und Christians Zentrum sehr wohl. Aber das dürfte eher damit zusammenhängen, was diese Orte für mich bedeuten – weniger wie sie sind. Am liebsten würde ich dieses Jahr auch endlich mal wieder „richtig“ Urlaub machen. Mal schauen, ob das noch klappt.

Wo gerade die Bäume alle wieder grün werden oder es schon sind: Welcher ist Dein Lieblingsbaum?

Ähm… Gibt es da Unterschiede. 😉 Nein, im Ernst: Ich habe darüber nie Gedanken gemacht. Ich glaube nicht, dass ich einen Lieblingsbaum habe.

Wie sieht Dein perfekter Tag aus?

Mich mit Barcamps beschäftigen, Menschen mit meiner Arbeit begleiten, mich begleiten lassen, einfach nette und spannende Menschen um mich herum haben (Ja, ich denke genau an dich gerade! Du weißt, dass ich dich meine!) und mit ihnen am besten noch was Leckeres kochen und essen.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.