Zum Inhalt springen

SessionMitschrieb: SEO is dead, long live SEO Teil 2 (Barcamp München)

So, es gibt jetzt gleich die Folgesession zu SEO is dead, long live SEO. Hier wieder ein paar Punkte, die ich für mich mitgenommen habe.

  1. Alternative zu Punkt 9 von gestern: Informationen auf der normalen Webseite auslagern z.B. in ein externes Blog
  2. Genereller Trend: Weg vom Push-Marketing hin zum Pull-Marketing. Die Leute wollen nicht mit Werbemüll zugeschüttet werden sondern holen sich die Informationen, die sie brauchen. Das heißt für Anbieter: Andere Marketingwege und den Kunden zuhören und auf sie reagieren. Beispielsweise auf Aussagen in Twitter reagieren.
  3. Lesetipp: Marketing Sherpa Report (kostenpflichtig)
  4. Tipp für Landigpages: Navigation entfernen, Navigation weitmöglichst entfernen. Reduziert Fehlklicks und führt zu einer höheren Conversion
  5. Empfehlung: Analysen sind wichtig. Aber nicht überanalysieren, man kann nicht alles berechnen! Einfach auch mal auf das Bauchgefühl und Erfahrungen hören.
  6. Achtung: ROI und Clicktrough-Rate (organische Treffer und Anzeigen) bei Werbeschaltung ist bei Google schlechter als bei Yahoo und als bei MSN. Eigentlich logisch, weil es bei Google mehr Konkurrenz gibt. Liegt vielleicht auch am Publikum. (MSN vorinstalliert mit IE, User macht sich ggf. weniger Gedanken.)
  7. Wenn man organische Suchergebnisse mit bezahlter Werbung flankiert, erzielt man eine ca. 20% höhere Conversionrate. Das Brand wird dadurch gestärkt, auch wenn nicht auf die bezahlte Werbung geklickt wird.
  8. Klickrate an Position 9/10 sind höher, beispielsweise Platz 10 ist besser als Platz 5
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.