Zum Inhalt springen

Stummfilm-Festival in München

Wie Stummfilm? Gibt es das noch? Ja, selbst in Zeiten, in denen uns wohl bald die iPod-Video-Welle überrollen wird, gibt es noch die guten alten Stummfilme. Das meine ich ganz ernst – ich habe vor ein paar Monaten erst einen in Stuttgart gesehen und es war ein einzigartiges Ereignis: Nur die Bilder und ab und zu mal ein Untertitel. Dazu Live-Begleitung eines Musikers – man stelle sich das nur mal als Videocast vor. 😉

Warum scheibe ich das gerade? Nun, gerade trudelte in meiner Mailbox ein Hinweis auf die Internationale Stummfilmtage München ein, die vom 31. August bis 3. September 2006 stattfinden. Ein Programm gibt es bei stummfilm.info.

Wenn es klappt werde ich mir auf den Donnerstag und Freitag geschäftliche Termine in München legen und dann noch wenigstens den Samstag dran hängen.

3 Kommentare

  1. Mir wäre ein Stummfilm, doch etwas zu langweilig, der Ton macht die Musik ;-).

  2. Ich darf dir versichern, dass das auch beim Stummfilm gilt. Denn gerade hier macht der Ton nicht nur die Musik sondern auch die Stimmung. Die Filmvorführungen werden nämlich wie früher live von Musikern begleitet. Sprich es ist auch irgendwie Konzert mit bewegten Bildern.

  3. Oh, wie ärgerlich! Gerade heute Morgen habe ich in einem Zuge Schnitzlers „Fräulein Else“ gelesen, sehe, dass es hierzu einen Stummfilm gab… daraufhin machte ich mich auf die Suche nach Stummfilmen, lande hier, erfahre von einem Stummfilm-Festival in München… Hätte ich früher erfahren müssen, zu schade… Wo kann ich denn künftig mehr Infos zu diesen Stummfilm-Tagen erhalten? Gibt es hierzu eine gesonderte Kontaktadresse? Beste Grüße aus München – Sabrina Schreiber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.