Skip to content

townbuddy.net als potentieller Nachfolger von ehemaligen meinnachbar-Benutzern?

[Trigami-Review] Vor ein paar Wochen sahen sich die Benutzer von meinnachbar.net mit neuen AGBs konfrontiert, die heimlich, still und leise Gebühren für den Dienst eingeführt haben. (Ich berichtete.) Nachdem die meisten Benutzer dort wohl gekündigt haben, stellt sich natürlich die Frage nach Alternativen. Da kam mir das Angebot von Trigami recht, über die Plattform townbuddy zu schreiben.

Der erste Blick galt hier dann natürlich den AGB. Abschnitt 4 regelt dabei Kosten:

4.1 Die Anmeldung bei Townbuddy.net ist kostenlos. Bis auf weiteres bleiben auch alle Dienste und Funktionen von Townbuddy.net kostenlos.
4.2 Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Nutzung von bestimmten Diensten (z.B. SMS-Versand) auf der Plattform zur gegebenen Zeit entgeltlich zu gestalten. […]

Zur Zeit ist also erst mal alles kostenlos nutzbar. Und das man hier den selben Fehler macht, später für Grundfunktionen Geld zu verlangen, halte ich für unwahrscheinlich. Das hingen einzelne Teilbereiche (wie SMS-Versand) später kostenpflichtig werden können finde ich in Ordnung. Zumindest ist es fair, dass sich der Betreiber diese Option offen hält und dies aber auch klar in den AGB kommuniziert.

Spannend ist aber auch der Abschnitt 5.3 aus den AGB, hier gekürzt und kommentiert wiedergegeben:

5.3 Ihre personenbezogenen Daten werden nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Sie können Ihre Einwilligung (sofern diese erteilt wurde) [Kommentar: Was bei der Anmeldung passiert.] jederzeit widerrufen. […] erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Angaben für Marketingzwecke verwendet werden dürfen und Sie telefonisch / per eMail / Post über interessante Angebote (Werbung) – vom Betreiber, sowie von den Firmen […] für Werbezwecke verarbeitet und genutzt werden. Ihre Daten werden unter Beachtung des BDSG ausschließlich für Marketing-, Kundenbetreuungs-, Marktforschungs- und Werbezwecke elektronisch verarbeitet und genutzt. […] Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Diese kann per eMail (widerruf@Townbuddy.net) […] erfolgen.

Da die Seite zur Zeit noch recht werbefrei ist (siehe auch weiter unten), ist die Datennutzung aktuell scheinbar die hauptsächliche Einnahmequelle des Betreibers. Ich habe nach der Anmeldung meinen Widerruf an den Betreiber mit Bitte um Bestätigung gesendet. Etwa einen Tag später ist die Antwort noch offen. Ob ihr mit einer solchen Klausen in den AGB leben möchtet, müsst ihr natürlich selbst entscheiden. Für mich ist es mit Nutzung des Widerrufrechts kein Problem.

Wenn ihr euch nun zu townbuddy anmelden wollt, ist das ziemlich einfach. Einfach die Daten eingeben und schon seit ihr mit dabei. Eine E-Mail mit Aktivieriungslink gibt es dabei leider ebenso wenig wie eine doppelte Abfrage bei E-Mail-Adresse oder Passwort. Hier sollte auf jeden Fall im Sinne der User nachgebessert werden um Tippfehler und falsche E-Mail-Adressen auszuschließen. Geworben wird mit einem 50-Euro-Gutschein vom Club Bertelsmann, bei dem es um den klassischen Rabatt für Einsteiger handelt. Auf der Bestätigungsseite findet sich schließlich die einzige von mir bemerkte Werbung auf der Seite. Diese scheint sogar lokalisiert zu sein, weil mir Probeabos von zwei Stuttgarter Zeitungen angeboten worden sind.

Nach der Anmeldung stehen den Benutzern dann verschmiede Funktionen zur Verfügung. Ihnen gemeinsam ist der lokale Bezug zur Nachbarschaft. Ziel ist es dabei Menschen nicht nur virtuell sondern auch real zu vernetzen. Sehr lobenswert wie ich finde. So kann man beispielsweise im Profil angeben, bei welchen Arbeiten von Babysitten bis Fahrdienste man den Nachbarn helfen kann. In der Regel klappt dieser regionale Bezug auch ganz gut. Gerade in Stuttgart sind schon erstaunlich viele User aktiv. Dennoch wurden mir an ein paar Stellen „Nachbarn“ in einigen hundert Kilometer Entfernung präsentiert.

Insgesamt werden ansonsten die typischen Funktionen von Social Networks wie Platz für Fotos, Eintragen von Freunden und Versand von Nachrichten angeboten. Neue Freunde kann man dabei aus der Nachbarschaft rekrutieren, die auf einer Karte einsehbar ist. Thematisch passend wird hier dann auch nicht „gekruschtelt“ sondern ein Klingelstreich begangen. Interessant ist auch der Flohmarkt, über den man Kleinanzeigen aufgeben kann. Für mich neu ist die Funktion von „Feinden“, die sich aber wohl auch in echten Nachbarschaften finden lassen. Zusammengefasst also nicht unbedingt viel Neues, aber rund geschliffen zum Thema Nachbarschaft.

Die Benutzung der Seite ist recht gut auf Web-2.0-Technik ausgerichtet. Im Gegensatz zu anderen Seiten funktionieren die Sachen dann auch bis auf Kleinigkeiten. Das ist man gerade als Firefox-Benutzer nicht von allen Seiten gewohnt. Was die Technik im Hintergrund angeht kann ich leider nicht viel dazu sagen. Allerdings möchte ich hier, wie schon bei der Beschreibung der Anmeldung, mahnen meinen Finger heben und den Betreiber auf Nachbesserungen hinweisen: Sowohl bei den Anmeldung wie auch beim Login werden die Daten nicht per SSL verschlüsselt übertragen. Dazu hatte ich eine Nachricht in meiner Mailbox die weder von mir ist noch an mich gerichtet war. Hierüber habe ich den Support natürlich informiert, die E-Mail ist aber bis dato (etwa einen Tag später) noch nicht verschwunden.

Kurzübersicht

townbuddy ist ein Social Network mit einem starken Fokus auf Nutzbarkeit in der Nachbarschaft.

Vorteile:
+ Kostenloser Account
+ Nahezu werbefrei (bis auf die Anmeldung)
+ Funktionsumfang
+ Lokaler Fokus (Nachbarschaftsbereich) des Angebots
+ Funktionen auf Thema abgestimmt
+ Keine technischen Probleme

Nachteile:
– Kein SSL bei Anmeldung und Login
– Keine Verifikation von E-Mail-Adresse und Passwort
– Nutzung der Daten laut AGB

13 Comments

  1. Bettina

    Hallo.Hab nur eine Frage.Ich such nun schon so lange.Wie komm ich denn nun endlich zu meinen vielen alten Nachbarn zurück???
    Bitte helft mir!!!
    MFG Bommelchen2001

  2. Was genau meinst du mit: „Wie komm ich denn nun endlich zu meinen vielen alten Nachbarn zurück“?

  3. Guenn12

    Was ist los ich Townbuddy.net kann ich heute nicht mehr aufschlagen!
    Bekomme nur leere Seite und fertig ist!!!

    Bitte um Rückantwort unter meiner E-Mail

  4. Georg

    Habt Ihr mich aus TB rausgeschmissen ? Einfach so, ohne jegliche Vorwarnung und Begründung? Feine Art! Wen ein Fehler vorliegt gibt es ja mehrere Informationsmöglichkeiten, oder ?

  5. Peter

    Gestern angemeldet, heute kein Zugriff, schade. Ich war eigentlich gespannt wie sich sowas entwickelt. Blöd wenn ein erster Versuch mit derartigem gleich ins Hemd geht. Trotzdem schönen Tag

  6. Stinkida

    Habe mich wiklich gefreut ein so tolles Programm zu haben,doch am dritten Tag nur noch leere Seiten.Ich weiß nicht ob ich es wieder hochladen kann oder ob das alles war?Eine kurze benachrichtigung wäre schon angebracht.

  7. Peter

    Ich bin drin!

  8. Ich darf euch darauf hinweisen, dass diese Seite nicht townbuddy.net ist. Ich habe hier lediglich über townbuddy.net geschrieben. Bitte wendet euch mit euren Fehlern und Problemen direkt an den Betreiber. Danke!

  9. Sanne

    Hallo,

    hast Du mittlerweile eine Bestätigung zu Deinem Widerruf bekommen?

  10. Danke, dass du mich nochmal daran erinnerst. Sowohl auf meine Anfrage als auch auf meine Erinnerung habe ich jeweils nur eine Standard-Antwort bekommen. In dieser wird aber gar nicht auf meine Anfrage eingegangen, sondern nur erklärt, wie ich „ausziehen“ (sprich mich abmelden) kann. Da muss ich nochmal nachfassen.

  11. Bettina Schäfer

    Hallo Jan,
    wollte auch „ausziehen“. Finde aber den Button nicht.Sollte ich laut Dieter dem Hausmeister einfach anklicken.Hast Du nun nachgefasst?

  12. Ja, ich hatte Kontakt mit dem Geschäftsführer per E-Mail. Der hat sich dann drum gekümmert.

  13. mandy

    die seite townbuddy oder nachbar kommt net mehr, also die seite geht nicht mehr auf warum?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.