Skip to content

Welchen PodCatcher unter Linux?

Bislang habe ich mir PodCasts ja immer nur als MP3-Datei heruntergeladen und auf dem Notebook angehört. Nun habe ich mir einen iRiver T20 bestellt (bei Amazon z.Z. für 119,99 €). Wieso ich mich für dieses Modell entschieden habe wird nachgereicht. Auf jeden Fall muss ich mich jetzt noch nach eine PodCatcher-Software unter Linux umsehen.

Beim RSS Blogger habe ich eine Vergleichsmatrix für PodCatcher gefunden. Reduziert auf PodCatcher für Linux macht das Programm juice den besten Eindruck. Gibt es dazu irgendwelche Empfehlungen von euch?

7 Comments

  1. Weil der als einziger brauchbarer Player auch Ogg-Vorbis spielt? 🙂

  2. Oh, nee, darauf habe ich gar nicht geachtet. Mir geht es da eher um ein anderes Feature. Aber danke für den Hinweis – gut das zu wissen. 😉

  3. Das ist ja auch der Sinn von Andeutungen. 😉 Aber bis ich das Feature wirklich nutzen (und dann hier auch vorstellen werde), werden noch ein paar Tage vergehen. *auf-die-folter-spann* 😉

  4. kati

    wegen id3?

  5. jan

    habe ich da jetzt was übersehen oder funktioniert juice laut matrix NICHT unter Linux? in dem falle wäre ja das topic ziemlich verfehlt…

  6. nukleides

    also ich nutze für meine podcasts amarok, ist zwar kein podcatcher, aber man kann die pods direkt per stream hören oder eben downloaden um sie dann auf seinen mp3stick o.ä. syncen… amarok ist cool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.