Skip to content

Impro: Theater ohne Probe

Aktuell ist die Leonie zu Gast in Berlin. Das hatte ich Anfang der Woche erfahren, als wir uns zufällig in Karlsruhe trafen. Als begeisterte Impro-Theater-Spielerin wollte sie hier in Berlin auch ein Impro-Stück anschauen. Und da ich das sowieso schon länger mal vorhatte, landeten wir beide heute Abend beim improvisierten Kammerstück des Theater ohne Probe.

Im Gegensatz zu meinen bisherigen (wenigen) Erfahrungen mit Impro-Theater, wurden hier nicht viele schnelle Szenen hintereinander gespielt. Sondern viel mehr bei „The naked stage“ ein Kammerstück, bei dem eine Bühne bespielt wurde und alle Spieler für die gesamte Spielzeit die selbe Rolle einnehmen. Und so landeten wir in einer altgriechischen Orakelstätte mit einem beflissenen Händler, einer schwangeren Frau und einem Helden. Das Thema war dabei vom Publikum gewählt worden, der Rest dann in drei Akten hieraus vollständig improvisiert.

Im Anschluss saßen wir mit den Spielern noch gemütlich zusammen und haben den kurzweiligen Abend ausklingen lassen.

Danke an Leonie für den Impuls endlich mal wieder ein Improtheater zu besuchen! Das sollte ich in Zukunft öfters machen. Wer kommt mit? 🙂

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.