Jans Weblog

Persönliche Gedanken und Geschichten von Jan Theofel

« Rückblick auf das bosscamp in Singen | Main | Neues Barcamp-Erklärvideo »

Baden-Württemberg und Social-Media

Wappen von Baden-Württemberg

Gestern war ich zusammen mit 25 Bloggern und Social-Media-Nutzern vom Land Baden-Württemberg in die Villa Reizenstein eingeladen. Dort stellte man uns die „neue“ Kampagne aus dem Ländle vor. Online findet ihr sie unter www.bw-jetzt.de, auf Twitter als @bwjetzt, auf Facebook sowie auf weiteren Kanälen. Ziel war nicht eine reine Präsentation, sondern auch ein Austausch zwischen allen Teilnehmern. Außerdem dürfen wir natürlich helfen, die Kampagne zu verbreiten - so wie mit diesem Blogpost. Hier ein paar erste Einblicke./p>

Warum schreibe ich das Wort „neu“ in Anführungszeichen? Weil es die Kampagne und die Webseite schon ein Jahr gibt. Typischerweise hätte man uns am besten schon zum Launch oder besser noch vor dem Launch mit eingebunden. Generell kam dieser Schritt zu spät. Vor allem, wenn man bedenkt, dass viele der Eingeladenen trotz guter Vernetzung zum Großteil erst durch die Einladung von www.bw-jetzt.de erfuhren. Da geht definitiv noch was. Aber wie sagt man so schön: „Besser spät als nie.“

Und damit will ich auch gleich auf die Kampagne selbst eingehen. Die Webseite ist nämlich absolut auf der Höhe der Zeit. Dort findest du zahlreiche spannende, lustige und interessante Informationen über das Ländle. Begleitet werden sie von einem schicken Mashup auf einer Baden-Württemberg-Karte. Basierend auf externen Datenquellen siehst du beispielsweise Stellenangebote, Kindergärten, Mietwohnungen, Restaurants, Kultur, ... Die Daten bieten einen guten Eindruck von der Lebensqualität in den verschiedenen Städten und Gemeinden.

Beworben wird die Webseite in klassischen Anzeigen und ist damit der Nachfolger der bekannten Kampagne „Wir können alles - Außer Hochdeutsch“. Zeitgemäß kommt auch Social-Media auf folgenden Kanälen zum Einsatz: Twitter, Facebook, YouTube und Flickr. Für die Verhältnisse des Landes sind dafür die Freigabewege deutlich reduziert worden, sodass zeitnah reagiert werden kann. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Dienstwegen entsteht Offenheit und Nähe, die wir auch gestern im Gespräch erlebten. Landesmarketing zum Anfassen, was die Aktion sympathisch und authentisch macht.

Der möchte ich meinen Lesern ans Herz legen, den oben genannten Accounts zu folgen. Ich habe heute Morgen ein paar Anregungen eingereicht und werde in Zukunft gerne die Werbetrommel für „mein Ländle“ rühren.

Disclaimer: Ich wurde vom Staatministerium des Landes Baden-Württemberg eingeladen und ungehörig mit einem Stück Himbeerkuchen und einem Glas Wasser bestochen. Das alleine reicht, damit ich mich positiv gegenüber meiner Heimat äußere. Weil ich es will. ;-)

Tags: bwjetzt

Geschrieben von Jan Theofel am 22.11.2012 um 14:27 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter BW Jetzt

TrackBacks für »Baden-Württemberg und Social-Media«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/6592

Die folgenden Artikel beziehen sich auf:
Baden-Württemberg und Social-Media:

Ein Bloggertreffen im Staatsministerium zum Thema #bwjetzt

Wie auch Jan in seinem Blog schreibt waren gestern 25 Bloggerinnen und Blogger zu Besuch beim Staatsministerium Baden-Württemberg.

Die genauen Hintergründe und Themen hat Jan sehr schön zusammengefasst, da klickt ihr bitte rüber, ja? Ein paar ergänzende...

[Weiterlesen]

» Oliver Gassner: Digitale Tage | 22.11.2012 um 15:12

0 Kommentare zu »Baden-Württemberg und Social-Media«

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.

Jans Technik-Blog © 2004 - 2013 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutz