« Barcamp München sucht noch Sponsoren | Main | Mitschrieb zur Session: Systems 2008 für Blogger (Barcamp München) »

Mitschrieb zur Session: Monetarisierung von Weblogs (Barcamp München)

Michael Hülskötter (Hintergrund IT-Journaslismus) und Richard Joerges (früher IT, dann IT-Jornalismus) von contentxperten.de. Betreiben den Blog IT-techBLOG und schreiben Online-Content für Verlage und IT-Firmen. Session ist vor allem eine Diskussion mit vielen MEinungen aus dem Publikum:

Tags: geld bcmuc08 monetarisierung

Geschrieben von Jan Theofel am 11.10.2008 um 13:13 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Barcamps

TrackBacks für »Mitschrieb zur Session: Monetarisierung von Weblogs (Barcamp München)«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/5586

Die folgenden Artikel beziehen sich auf:
Mitschrieb zur Session: Monetarisierung von Weblogs (Barcamp München):

Mitschrieb zur Session: Monetarisierung von Weblogs (Barcamp München)
Nur mit dem Blog Geld verdienen funktioniert in Deutschland nicht. Man kann das Blog aber nutzen um andere Leistungen (z.B. Beratung) zu verkaufen. Diese und 9 weitere Aussagen über das Geld verdienen mit Bloggen in Deutschland. [Weiterlesen]

» moneyblogs.de | 14.10.2008 um 11:28

2 Kommentare zu »Mitschrieb zur Session: Monetarisierung von Weblogs (Barcamp München)«

man kann ganz sicher auch ohne viel traffic mit blog in relation zu den wenigen besuchern erstaunlich viel geld verdienen. linkvermietung und trigami sind da nur zwei stichworte.

1 | klaus-martin meyer | 2.11.2008 um 21:31

Also da muss ich dir leider ein Stück weit widersprechen. In wie weit man Links verkaufen und damit eine mögliche Ächtung durch Google riskieren möchte, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Was Trigami angeht war die Bezahlung in meinen Augen früher deutlich besser. Inzwischen stehen in meinen Augen die Angebote in keinem Verhältnis mehr zum Aufwand. Da muss ich die Tage mal noch was zu Bloggen.

2 | Jan Theofel | 10.11.2008 um 23:14

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.